Telefunken XF32B301 Test

(DVB-T2 HD-Fernseher)
  • keine Tests
122 Meinungen
Produktdaten:
  • Bildschirmgröße: 32"
  • Auflösung: Full HD
  • Twin-Tuner: Nein
  • Smart-TV: Ja
  • Anzahl HDMI: 2
  • TV-Aufnahme: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Preisgünstiger 32-Zöller mit gutem Bild, aber schwachem Smart TV

Stärken

  1. scharfes Full HD-Bild
  2. viele Bild- und Toneinstellungen
  3. einfache Menüs
  4. Full HD über Antenne

Schwächen

  1. schwacher Klang ohne Bass
  2. wenig App-Auswahl
  3. kleine Tasten auf der Fernbedienung

Bild & Ton

Bildqualität

Der XF32B301 kommt mit Full-HD-Bild, das bei der recht kleinen Bilddiagonale sehr scharf wirkt. Zudem bringt er natürliche Farben und starke Kontraste auf den Schirm. Bei schnellen Bildfolgen nehmen manche Kunden leichte Ruckler wahr. Bilder niedriger Auflösung können etwas pixelig sein.

Tonqualität

Schmales Display, schwacher Klang: Der überwiegende Teil der Nutzer äußert sich negativ über den Sound. Ein Kunde empfiehlt die Surround-Toneinstellung für ein optimales Klangerlebnis. Die internen Boxen eignen sich noch für das normale Fernsehprogramm. Alles andere klingt über externe Boxen besser.

Einstellungen

Bild und Ton kannst Du über zahlreiche Optionen im Menü anpassen. Neben verschiedenen voreingestellten Bildmodi gibt es zum Beispiel Einstellungen für Farben, Helligkeit und Kontrast. Aber auch das unveränderte Bild kommt bei vielen Kunden schon sehr gut an.

Ausstattung

Smart TV

Die App-Auswahl ist etwas spärlich: Dienste, wie Amazon Video oder Maxdome werden gar nicht angeboten. Die vorinstallierten Apps lassen sich weder löschen noch verschieben. Die Mediatheken kannst Du aber ansteuern und auch der Webbrowser macht eine gute Figur.

Empfang & Aufnahme

Der Sendersuchlauf geht sehr fix über Satellit, Antenne und Kabel. Ein weiterer Pluspunkt: Der Telefunken empfängt HDTV über Antenne mit dem DVB-T2-Tuner. Antennensender können also noch empfangen werden, wenn der Sendebetrieb über den Vorgänger DVB-T eingestellt wird.

Anschlüsse

Telefunken spendierte dem XF32B301 bei seinen schlanken Maßen sogar recht viele Anschlüsse, davon allerdings nur zwei HDMI-Buchsen und ein USB-Aschluss. Bei Käufern punktet er vorrangig mit SCART und Kopfhörer. Die auf der Rückseite sitzenden Schnittstellen sind bei Wandmontage etwas schwer zugänglich.

Handhabung

Bedienung

Die Menüs sind übersichtlich aufgebaut und selbsterklärend. Aufbau und Erstinstallation sind mitsamt WLAN-Einrichtung fix erledigt. Die Reaktionszeiten sind schnell genug für ein flüssiges Bedienerlebnis.

Sendersortierung

Bei der Sendersortierung hagelt es Kritik: Sender können einzeln an verschiedene Positionen bewegt werden. Das gestaltet sich bei 1300 Satelliten-Sendern allerdings recht schwierig. Es gibt keine Möglichkeit, die Senderliste zu exportieren, um sie über den PC schneller zu bearbeiten.

Fernbedienung

Die Fernbedienung kommt bei den Käufern sehr gut an. Batterien liegen in einem zugeschraubten Fach, fallen also nicht heraus. Die Tasten der Fernbedienung sind etwas klein geraten, sodass Kunden mitunter zwei gleichzeitig erwischen. Manche Symbole auf den Tasten erklären sich nicht von selbst.

Der Telefunken XF32B301 wurde zuletzt von Thomas am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt XF32B301

XF32B301

Für wen eignet sich das Produkt?

Wenn Sie Ihrem Fernseher keinen TV-Receiver zur Seite stellen wollen, ob nun aus Platzgründen, um Strom zu sparen oder weil eine weitere Fernbedienung nerven würde, lohnt ein Blick zum Telefunken XF32F301: Im Gehäuse sitzen Tuner für alle drei Empfangswege, namentlich Antenne (DVB-T2 HD), Kabel (DVB-C) und Satellit (DVB-S2). Auch ein CI-Plus-Slot für Pay-TV-Sender ist dabei, während eine Aufnahmefunktion fehlt. Auf Multimedia- und Netzwerkextras müssen Sie nicht verzichten.

Stärken und Schwächen

Im CI-Plus-Slot platzieren Pay-TV-Kunden ein optionales CI-Plus-Modul und die Smartcard ihres Anbieters. Um via DVB-T2 die verschlüsselten Inhalte der Privaten zu empfangen, brauchen Sie ein CI-Plus-Modul von freenet TV – eine Smartcard ist in diesem Fall überflüssig. Mit einer Aufnahmefunktion kann das Gerät nicht punkten, trotz USB-Anschluss. Aber: Per USB lassen sich Multimedia-Dateien von Speichersticks und Festplatten abspielen. Ob Sie die Dateien, zu denen es keine genauen Informationen gibt, auch per LAN oder WLAN von einem DLNA-Media-Server streamen können, verrät der Hersteller nicht. Lohnend ist die Verbindung zum Router in jedem Fall, denn mit einem Breitbandanschluss haben Sie Zugriff auf Apps für verschiedene Online-Dienste, auf die Mediatheken der TV-Sender (HbbTV) und auf einen Browser zum freien Surfen. Blu-ray- oder DVD-Player, Computer, Konsolen und andere externe Quellen kontaktieren den Fernseher über zwei HDMI-Eingänge, via Scart oder VGA. Mindestens ein HDMI-Eingang bietet einen Audio-Rückkanal (ARC), über den sich das Tonsignal ohne Zusatzkabel zu einem AV-Receiver / einer Soundbar mit ARC schicken lässt – was angesichts eingebauter Lautsprecher, die mit müden 2 x 6 Watt belastet werden, sicher keine schlechte Idee ist. Bildschärfe und Bewegtdarstellung sollten dank 1920 x 1080 Pixeln und 600 Hz CMP gefallen.

Preis-Leistungs-Verhältnis

In Schwarz (XF32B301) und Weiß (XF32B301-W) ist er erhältlich, der 32-Zöller von Telefunken – und zwar für knapp 240 Euro (amazon), was man in Relation zur Ausstattung wohl als fair bezeichnen darf. So bekommen Sie mit 81 Zentimetern in der Diagonale zwar nicht den größten, aber einen solide ausgestatteten Fernseher inklusive Dreifachtuner, Media-Player und Smart-TV-Funktionalität. Nach wie vor keine Selbstverständlichkeit: Antennennutzer dürfen sich auf ein Empfangsteil für HD-Sender freuen.

Kundenmeinungen (122) zu Telefunken XF32B301

122 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
5 Sterne
63
4 Sterne
29
3 Sterne
15
2 Sterne
4
1 Stern
11

Datenblatt zu Telefunken XF32B301

Bild
LCD/LED vorhanden
OLED fehlt
Bildschirmgröße 32"
Auflösung Full HD
Curved fehlt
HDR10
fehlt
Dolby Vision
fehlt
UHD Premium
fehlt
3D fehlt
Bildfrequenz 600Hz
Ton
Ausgangsleistung 12 W
Subwoofer
fehlt
Empfang
DVB-T2-HD
vorhanden
DVB-S2
vorhanden
DVB-C
vorhanden
UHD-Empfang
fehlt
Twin-Tuner
fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
WLAN vorhanden
HbbTV
vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming
vorhanden
Smartphonesteuerung
fehlt
Gestensteuerung
fehlt
Smart Remote
fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 2
Anzahl USB 1
Audiorückkanal
vorhanden
USB 3.0
fehlt
Bluetooth
fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
TV-Aufnahme
fehlt
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A+

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen