Specialized S-Works Stumpjumper 29 (Modell 2015) im Test

(29-Zoll-Fahrrad)
S-Works Stumpjumper 29 (Modell 2015) Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Moun­tain­bike
Gewicht: 9,12 kg
Felgengröße: 29 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Specialized S-Works Stumpjumper 29 (Modell 2015)

    • World of MTB

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 12/2014
    • 9 Produkte im Test
    • Seiten: 22

    ohne Endnote

    „Die mitdenkende Federgabel am Specialized S-Works Stumpjumper 29 macht ab der kommenden Saison mehr Sinn denn je. Der Fahrer kann sich voll und ganz auf die Strecke konzentrieren und neben Schalten und Bremsen auch noch die versenkbare Stütze bedienen. Wenn es dann nicht läuft, liegt es definitiv nicht am Bike, dieses ist nämlich mit einer der Favoriten, sowohl im XC- als auch im Marathon-Einsatz.“  Mehr Details

zu Specialized S-Works Stumpjumper 29 (Modell 2015)

  • Specialized Men's Rockhopper Comp - 29 - Satin Black/Ion 2019 - M

    Mountainbike | Für Herren | Rahmengröße: M | Modelljahr: 2019

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Specialized S-Works Stumpjumper 29 (Modell 2015)

Ausstattung Flaschenhalter
Basismerkmale
Typ Mountainbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 9,12 kg
Modelljahr 2015
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme vorhanden
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger fehlt
Klingel fehlt
Lichtanlage fehlt
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 29 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano XTR
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon
Erhältliche Rahmengrößen S / M / L / XL
Federung Hardtail

Weiterführende Informationen zum Thema Specialized S-Works Stumpjumper 29 (Modell 2015) können Sie direkt beim Hersteller unter specialized.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Die Schöne ... und das Biest

aktiv Radfahren 4/2010 - Könner brillieren vor der Eisdiele mit dem ein oder anderen Trick wie schräg auf zwei Rädern fahren oder einer Vollbremsung auf kürzestem Weg. Das vollausgestattete FS mit Pedelec-Antrieb und aerodynamischer Frontverkleidung sieht auf den ersten Blick zahm aus, ist aber der Rennrad-Killer. Mit Elektrounterstützung und optimal geringer Windangriffsfläche wird Bergfahren zum Vergnügen, fitte Fahrer überholen selbst austrainierte Rennradler fast mühelos. …weiterlesen