• Gut

    1,9

  • 15 Tests

73 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Spie­gel­lose Sys­tem­ka­mera
Auf­lö­sung: 16,1 MP
Sen­sor­for­mat: APS-​C
Sucher­typ: Ohne
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von NEX-F3

  • NEX-F3K NEX-F3K
  • NEX-F3 Kit (mit SEL-50F18) NEX-F3 Kit (mit SEL-50F18)

Sony NEX-F3 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (79%)

    Platz 20 von 34

    Bildqualität (50%): 83%;
    Geschwindigkeit (20%): 72%;
    Ausstattung (20%): 76%;
    Bedienung (10%): 83%.

  • „durchschnittlich“ (59%)

    Platz 25 von 33
    Getestet wurde: NEX-F3K

    Bildqualität (40%): „durchschnittlich“;
    Monitor (10%): „durchschnittlich“;
    Videoaufnahmen (10%): „gut“;
    Blitz (10%): „gut“;
    Handhabung (30%): „gut“.

    • Erschienen: August 2012
    • Details zum Test

    „befriedigend“ (2,6)

    Getestet wurde: NEX-F3K

    „Kompakte Systemkamera, Qualität durchaus annehmbar (mit Tendenz zum Gut). Sucher aber nur als Sonderzubehör. Monitor nur befriedigend. Schnell, gut für Schnappschüsse.“

  • „super“ (90,8 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    „Highlight“

    7 Produkte im Test
    Getestet wurde: NEX-F3 Kit (mit SEL-50F18)

    „Vor dem Hintergrund der Zielgruppe bewertet, ist die NEX-3F eine hervorragende Einsteigerkamera für alle, die von der Technik unbelastet fotografieren möchten. Die Bildqualität erfüllt jedoch wesentlich höhere Ansprüche, so dass auch preisbewusste Aufsteiger bedenkenlos zugreifen können.“

    • Erschienen: August 2012
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    „Alles in allem ist die Sony NEX-F3 eine rundum gelungene Einsteiger-Systemkamera. Das Gehäuse liegt nun noch einmal besser in der Hand und die neuen Automatik-Modi machen insbesondere Aufsteigern die Gewöhnung an die Neue leichter. Vollends überzeugen kann aber auch die Bildqualität ...“

  • 91%; 4,5 von 5 Sternen

    „sehr gut“

    Platz 1 von 2

    „PRO: Die NEX-F3 überzeugt auch in den höheren Empfindlichkeiten (ISO 3200) mit klaren und detaillierten Aufnahmen. Zahlreiche Automatikfunktionen erleichtern den Einstieg in die Systemwelt. Mit etwa 4,4 Bildern pro Sekunde fangen Sie garantiert den richtigen Moment ein.
    KONTRA: Das Display lässt sich leider nicht drehen.“

  • „sehr gut“ (1,4)

    Platz 1 von 2
    Getestet wurde: NEX-F3K

    „Plus: Überzeugende Bildqualität; Kompaktes und hochwertiges Gehäuse; Klapp- und schwenkbares Display.
    Minus: Menü-Aufbau etwas gewöhnungsbedürftig.“

    • Erschienen: Juli 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (78 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut'“

    Getestet wurde: NEX-F3K

    „Die Sony NEX-F3 ist klein, leicht und handlich und bietet eine gute Auswahl an Objektiven – eine ordentliche Reisekamera mit klasse Videofunktion.“

    • Erschienen: Juli 2012
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Punkten)

    Getestet wurde: NEX-F3K

    „Die Sony NEX-F3 ist klein, leicht und handlich und bietet eine gute Auswahl an Objektiven - eine ordentliche Reisekamera.“

  • 47,5 von 100 Punkten

    Platz 1 von 2

    „... Die Sony ist dagegen die bessere Kamera, wenn es um eine größere Auswahl an erschwinglichen Wechselobjektiven oder eine Full-HD-Videofunktion geht. Außerdem hat sie der GXR A16 den Zoom- und Fokusring, den Schwenkmonitor und die schnellere Serienfunktion voraus.“

  • „gut“ (79%)

    „Preistipp“

    Platz 6 von 9

    „Das Auslaufmodell der Nex-Einsteiger-Serie liefert nach wie vor gute Ergebnisse und hat der Nex-3N den Zubehöranschluss voraus.“


    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe Nr. 7 (Juli 2013) erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: August 2012
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Die Bildqualität der kleinen NEX ist prima, selbst bei ISO 6.400 tritt in homogenen Flächen kaum ein Bildrauschen in Erscheinung. ISO 12.800 und 16.000 unterscheiden sich kaum voneinander und rauschen nur geringfügig stärker. Details bleiben ähnlich lange erhalten, allerdings zeigt sich an starken Kontrastkanten oberhalb von ISO 1.600 eine leichte Aufweichung der Hell-Dunkel-Bereiche. ...“

  • „gut“ (79%)

    „Preistipp“

    Platz 3 von 6

    „Wer auf einen eingebauten Sucher verzichten kann, findet mit der Nex-F3 eine Kamera die - von der etwas fummeligen Bedienung abgesehen - kaum Schwächen hat. Der Monitor ist beweglicher als bei den anderen Nex-Modellen.“


    Info: Dieses Produkt wurde von fotoMAGAZIN in Ausgabe Nr. 7 (Juli 2013) erneut getestet mit gleicher Bewertung.
    • Erschienen: Juni 2012
    • Details zum Test

    5 von 5 Punkten (90%)

    Getestet wurde: NEX-F3K

    • Erschienen: Mai 2012
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (7,8 von 10 Punkten)

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Sony NEX-F3

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Sony Alpha ZV-E10 + 16-50mm + GP-VPT2BT Handgriff

Kundenmeinungen (73) zu Sony NEX-F3

3,6 Sterne

73 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
32 (44%)
4 Sterne
12 (16%)
3 Sterne
9 (12%)
2 Sterne
8 (11%)
1 Stern
13 (18%)

3,6 Sterne

73 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Auf­nah­men wie ein Profi machen

Der Umgang mit hochwertigen Systemkameras ist sicherlich nicht ganz einfach, wenn man erstklassige Ergebnisse erwartet. Freizeitfotografen ohne jegliche Erfahrung auf diesem Sektor kommen da schnell ins Straucheln und verpatzen leicht die Gelegenheit zu einer einmaligen Aufnahme. Mit der neuen NEX-F3K soll das Problem aus der Welt sein, denn der integrierte Foto-Assistent sorgt immer für gelungene Aufnahmen.

Spiegellose Systemkameras sind gerade für die Umsteiger von der Kompaktkamera besonders attraktiv. Die kompakte Bauweise ähnelt den digitalen Kompaktkameras sehr, was durch das geringe Gewicht noch unterstützt wird. Vollwertige Spiegelreflexkameras können im direkten Vergleich abschreckend wirken. Der Hersteller bietet hier höchsten Komfort für unkompliziertes Fotografieren an, ohne auf den Luxus eines auswechselbaren Objektivs verzichten zu müssen. So sorgt eine Profi-Automatik dafür, dass die Aufnahmen in allen Situationen auf höchstem Niveau gelingen. Unterschiedliche Bildprogramme helfen bei der Gestaltung des Fotos und führen den Einsteiger in die gehobene Fotografie ein. Beispielsweise wird bei der Porträtfotografie die Regel des „Goldenen Schnitts“, nach dem die Proportionen nach Dritteln aufgeteilt werden, angewandt und das Motiv wird besonders hervorgehoben. Dabei können überflüssige Randbereiche abgeschnitten werden. Auch hier kommt die so genannte „ By Pixel Super Resolution Technology“, wie man sie von den großen DSLRs her kennt zum Einsatz, um jedem Pixel die beste Bildqualität zu verleihen. Der zweite Effekt dieser Technik besteht in der Verdoppelung der Brennweite, ohne an Bildqualität Einbußen zu erleiden.

Das im Kit für 599 EUR bei amazon enthaltene Objektiv bietet eine Standardbrennweite von 27 Millimetern im Weitwinkelbereich mit einer Lichtstärke von 1:3,5 an. Bei voll ausgefahrenem Zoom werden rund 82 Millimeter erreicht und die Lichtstärke sinkt auf 1:5,6. Der 16,1 Megapixel große CMOS-Sensor im APS-C-Format sorgt zusammen mit dem flotten BIONZ-Bildprozessor für eine schnelle Digitalisierung der Aufnahmen, die auch bei schlechten Lichtverhältnissen noch einen guten Eindruck machen sollen.

Mit dem SEL 1855-Objektiv ist die NEX-F3K in Schwarz (B) und in Silber (S) erhältlich und kann schnell zum neuen Stolz des ambitionierten Hobbyfotografen werden – der Umstieg ist dann kinderleicht.

von Christian

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Spiegelreflex- & Systemkameras

Datenblatt zu Sony NEX-F3

Features
  • Live-View
  • Panorama
  • Gesichtserkennung
  • Bildbearbeitungsfunktion
  • Szenenerkennung
  • 3D-Bilder
  • Effektfilter
  • Beautymodus
  • HDR-Modus
Outdooreigenschaften Staubgeschützt
Videofähig vorhanden
Allgemeines
Typ Spiegellose Systemkamera
Sensor
Auflösung 16,1 MP
Sensorformat APS-C
ISO-Empfindlichkeit 200 - 16.000
Gehäuse
Gewicht 225 g
Staub-/Spritzwasserschutz vorhanden
Ausstattung
Bildstabilisator vorhanden
HDR-Modus vorhanden
Panorama-Modus vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Fokus & Geschwindigkeit
Autofokus
Autofokus vorhanden
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Schwenkbares Display vorhanden
Suchertyp Ohne
Video & Ton
Maximale Videoauflösung HD
Eingebautes Mikrofon vorhanden
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
  • SDXC-Card
  • Memory Stick Duo (MSD)
  • Memory Stick Pro-HG

Weiterführende Informationen zum Thema Sony NEX-F 3 können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: