Sony HVL-F58AM 8 Tests

HVL-F58AM Produktbild

Gut

1,9

8  Tests

40  Meinungen

Gut (1,9)
8 Tests
ohne Note
40 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Auf­steck­blitz
  • Blitz­steue­rung Auto (TTL)
  • Mehr Daten zum Produkt

Sony HVL-F58AM im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    Platz 3 von 4

    „Plus: Umfangreiche Ausstattung, Sensorerkennung, Sehr hohe Leistung.
    Minus: Hohes Gewicht, Hoher Preis, TTL-Ausleuchtung etwas zu zentral.“

  • „super“ (91 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    Platz 3 von 5

    „Das Top-Modell von Sony fällt auf den ersten Blick durch die Reflektor-Konstruktion auf. Denn er ist nicht dreh-, sondern schwenkbar. So kann man Licht direkt nach vorne besser modulieren, ansonsten ist es eine Sache der Gewöhnung. Schwerer wiegt, dass der Reflektor nicht arretierbar ist. Die Verriegelung am Blitzschuh hingegen ist die einfachste im Test. ...“

  • ohne Endnote

    7 Produkte im Test

    „Wer etwa die professionellen Vollformatkameras von Sony wie die Alpha 850 oder Alpha 900 einsetzt, sollte auch beim Blitzgerät nicht sparen. Der HVL-F58AM fügt sich nahtlos in das Sony-System ein und bietet reichlich Leistung fürs Geld.“

    • Erschienen: 16.01.2009 | Ausgabe: 2/2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Pro: intelligenter Schwenk-Mechanismus, automatisches Erkennen der Sendergröße, hohe Leistung, kompakt, arbeitet mit herkömmlichen Rundzellen.
    Contra: relativ teuer.“

    • Erschienen: 09.01.2009 | Ausgabe: 2/2009
    • Details zum Test

    75,5 von 100 Punkten

    „Kauftipp (Bedienung)“

    „... Dinge wie Kurzzeitsynchronisation, Aufhellblitzen und Stroboskopblitze sind dem F58AM nicht fremd, und die Fotos gelingen dank Sony-Steuerprotokoll zwischen Blitz und Kamera sehr zuverlässig. ...“

  • „gut“ (75 von 100 Punkten); 3,5 von 5 Sternen

    Platz 3 von 5

    „Platz 3 trotz des innovativen Konzeptes für optimalere Hochkant-Aufnahmen. Er leistet sich bei toller Bedienung und Top Funktionsumfang leichte Messlabor-Schwächen.“

  • ohne Endnote

    10 Produkte im Test

    „Mit 440 g und einem Preis von gut 460 Euro ist er mit Abstand der schwerste und teuerste Blitz in unserer Übersicht. Immerhin stimmt die Funktionalität. Das Sony-Gerät ist vielseitig und zuverlässig. Dennoch: Anderswo bekommt man mehr fürs Geld. Sony-Fotografen sollten sich die kompatiblen Geräte von Fremdherstellern genau ansehen.“

  • „super“ (91 von 100 Punkten) 5 von 5 Sternen

    Platz 2 von 4

    Messergebnisse: „sehr gut“ (43 von 50 Punkten);
    Visueller Bildeindruck: „super“ (10 von 10 Punkten);
    Bedienung: „sehr gut“ (18 von 20 Punkten);
    Ausstattung: „super“ (20 von 20 Punkten).


    Info: Dieses Produkt wurde von FOTOTEST in Ausgabe Jahres-Testheft 2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.
Mehr Tests anzeigen

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Sony HVL-F58AM

Kundenmeinungen (40) zu Sony HVL-F58AM

4,7 Sterne

40 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
32 (80%)
4 Sterne
4 (10%)
3 Sterne
4 (10%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
0 (0%)

4,7 Sterne

40 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Blitzgeräte

Datenblatt zu Sony HVL-F58AM

Typ Aufsteckblitz
Verfügbar für Sony
Blitzsteuerung Auto (TTL)
Gewicht 799 g
Farbe Schwarz
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: HVL-F58AM

Weiterführende Informationen zum Thema Sony HVL-F 58 AM können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Produkte und Tests

Produktwissen

Lichtkraftwerke für unterwegs

DigitalPHOTO - Mit 440 g und einem Preis von gut 460 Euro ist er mit Abstand der schwerste und teuerste Blitz in unserer Übersicht. Immerhin stimmt die Funktionalität. Das Sony-Gerät ist vielseitig und zuverlässig. Dennoch: Anderswo bekommt man mehr fürs Geld. Sony-Fotografen sollten sich die kompatiblen Geräte von Fremdherstellern genau ansehen. …weiterlesen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf