Sony CyberShot DSC-H20 Test

(Bridgekamera)
  • Befriedigend (2,6)
  • 5 Tests
359 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Bridgekamera
  • Auflösung: 10 MP
Mehr Daten zum Produkt

Tests (5) zu Sony CyberShot DSC-H20

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 3/2010
    • Erschienen: 02/2010
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 3
    • Mehr Details

    78,07%

    „gut“

    „... Die Sony überzeugt mit einer auch bei höheren ISO-Werten noch brauchbaren Bildqualität. ... Die HD-Videoqualitäten ... sind gut geeignet für bessere YouTube-Videos, können ambitionierte Filmbegeisterte aber nicht zufriedenstellen.“

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 10/2009
    • Erschienen: 09/2009
    • Produkt: Platz 1 von 26
    • Seiten: 10
    • Mehr Details

    „gut“ (2,4)

    „Attraktive Kompaktkamera mit großem Zoombereich für fast alle Gelegenheiten.“

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 7/2009
    • Erschienen: 06/2009
    • Produkt: Platz 2 von 11
    • Mehr Details

    72 Punkte

    „Kauftipp (Megazoom)“

    „Die Sony Cybershot DSC-H20 kombiniert eine ordentliche Megazoomausstattung mit einer guten Bildqualität und kostet weniger als 300 Euro. Das Preis-Leistungsverhältnis passt. Kauftipp Megazoom.“

    • PC-WELT Online

    • Erschienen: 08/2009
    • Mehr Details

    „ausreichend“ (4,35)

    Preis/Leistung: „angemessen“

    „... Bridge-Kameras sind meist überdurchschnittlich ausgestattet, sehr schnell in der Reaktion, dabei einfach zu bedienen. Leider konnte die DSC-H20 keinen der drei Punkte befriedigen. Ihre Ausstattung und die Bildqualität waren nur mittelmäßig. Vor allem hinsichtlich des Bildrauschens enttäuschte uns die 10-Megapixel-Digitalkamera. ...“

    • CNET.de

    • Erschienen: 05/2009
    • Mehr Details

    „exzellent“ (8,2 von 10 Punkten)

    „Sony hat sich bei der H20 entschlossen, nicht dem allgemeinen Trend zu niedrigeren Brennweiten zu folgen. Das Resultat ist eine Linse, deren Zoombereich erst bei 38 Millimetern beginnt. Schade, denn das kostet die Kamera einiges an Flexibilität. Dennoch - die Bildqualität ist bis zur maximalen Vergrößerung des Objektivs sehr gut, und die Videofunktion liefert wirklich schöne Ergebnisse.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Sony CyberShot DSC-H20

  • iceFox DSC-H20 Digitalkamera (10 Megapixel, 10-fach opt. Zoom, 7,6 cm

    Sony DSC - H20 schwarz

Kundenmeinungen (359) zu Sony CyberShot DSC-H20

359 Meinungen
Durchschnitt: (Sehr gut)
5 Sterne
284
4 Sterne
54
3 Sterne
7
2 Sterne
11
1 Stern
4
  • wow!!

    von Fighter2
    (Sehr gut)
    • Vorteile: gute Auflösung, Autofokus, Gegenlicht-Modus
    • Nachteile: Bildschirm leicht unscharf
    • Geeignet für: Draußen, Portraits, Urlaub/Freizeit, alltäglichen Gebrauch
    • Ich bin: Amateur

    Nachdem meine alte Kamera 4 Jahre treu gedient hatte, musste endlich mal ein neues Modell her und ich habe mich für die DSC-H20 entschieden. Bei 10,1 MP gibt es sicherlich noch Raum nach oben, aber für meine Bedürfnisse reicht das vollkommen. Die Bilder sind einfach traumhaft. Toll finde ich vor allem den Gegenlichtmodus (hatte meine alte Kamera nicht)! Besonders hervorzuheben ist der schnelle Autofokus. Die Bilder sind immer gestochen scharf.
    Der Bildschirm ist eventuell ein kleiner Minus-Punkt bei einer ansonst traumhaften Kamera, da das Bild etwas unscharf aussieht (was aber auf den Fotos dann nicht der Fall ist). Der Preis ist auch akzeptabel.

Einschätzung unserer Autoren

CyberShot DSC-H20

Schneller Autofokus und gute Bildqualität

In einem Test musste sich die Bridgekamera Sony CyberShot DSC-H20 bewähren. Durchgeführt und veröffentlicht wurde der Test auf der englischsprachigen Internetseite dpreview.com. Die Kamera benötigte 1,7 Sekunden vom Einschalten bis zum ersten Foto. Dies ist eine sehr durchschnittliche Leistung und nicht besonders schnell. Auch der Zoom gehörte eher zu der langsamen Sorte, dafür erwies sich der Autofokus als schnell: Bei eher ungünstigem Licht im Innenraum benötigte der Autofokus nur 0,5 Sekunden. Mit der Bildqualität der DSC-H20 war man im Großen und Ganzen sehr zufrieden. Die Farben und Kontraste der Bilder wirkten sehr natürlich und die künstliche Nachschärfung der Fotos hielt sich gerade noch in Grenzen. Auch die Arbeit einer Rauschunterdrückung war in den Testbildern wahrzunehmen, doch die H20 konnte mit Bildrauschen und Rauschunterdrückung besser umgehen als die meisten vergleichbaren Kameras.

Weniger Bildrauschen als andere

Die Fokussierung und die Belichtung der Testaufnahmen der Sony CyberShot DSC-H20 gefiel den Redakteuren sehr gut. In einigen Bilder wurden besonders helle Bereiche etwas überbelichtet wiedergegeben – ein häfiges Problem bei Digitalkameras. Leichte Farbsäume (chromatische Aberration) konnten festgestellt werden, doch sie fielen relativ moderat aus. An den beiden Enden des Zooms – im Tele- und Weitwinkelbereich – gerieten die Aufnahmen nicht ganz so scharf. Auch die Kontraste wurden in diesem Bereich weniger kräftig wiedergegeben. Bildrauschen musste in den Bereichen höherer Empfindlichkeiten verzeichnet werden, doch die Testredakteure weisen darauf hin, dass die H20 weniger Bildrauschen bildete als Referenzmodelle von Samsung, Olympus oder Canon.

Generell wird die Sony CyberShot DSC-H20 als empfehlenswerte Kamera angepriesen. Vor allem in den niedrigen Empfindlichkeitsstufen zeichnete sie eine hohe Bildqualität aus. Auch in den höheren Empfindlichkeiten konnte sich die Kamera behaupten: Die Fotos sahen zwar weniger gut, aber oftmals besser als bei anderen Kameramodellen aus.

CyberShot DSC-H20

10facher Zoom und Sensor wie Kompaktkameras

Die Sony CyberShot DSC-H20 löst Fotos in 10,1 Megapixel auf und verfügt über einen für Bridgekameras typischen großen Zoombereich. Das Objektiv kann um das 10fache optisch zoomen und bietet Brennweiten zwischen 38 und 380 Millimetern. Es sind also keine echten Weitwinkelaufnahmen möglich, dafür reicht der Telebereich für sehr weit entfernte Motive. Der lange Telebereich ist durch einen optischen Bildstabilisator vor Verwacklungen geschützt. Für die Auflösung sorgt ein CCD-Sensor, der 1/2,3 Zoll groß ist, und den Sony offensichtlich auch in alle Kompaktkameras einbaut. Auch Videos können mit der DSC-H20 aufgenommen werden. Sie werden in High Definition Qualität mit 1280 x 720 Pixeln Auflösung und 30 Bildern in der Sekunde gespeichert.

Kein Sucher – großer Monitor

Die Sony CyberShot DSC-H20 hat – obwohl es bei Bridgekameras durchaus üblich ist – keinen elektronischen Sucher, dafür jedoch einen recht großen 3-Zoll-Monitor spendiert bekommen. Er zeigt mit 230.400 Bildpunkten eine recht durchschnittliche Auflösung. Auf ihm können die gemachten Aufnahmen auch als High-Definition-Dia-Show, untermalt mit Musik und Spezialeffekten, angeschaut werden. Die CyberShot DSC-H20 verfügt über Gesichts- und Lächelerkennung für automatisch gelungene Portraitaufnahmen. Ebenso soll die ''intelligente Motiverkennung'' für besonders einfache Belichtung sorgen: Mit ihr erkennt die Kamera selbst das Motiv vor der Linse und stellt das passende Motivprogramm ein. Im Gegensatz zu Kompaktkameras bietet die H20 jedoch auch manuelle Einstellung der Blende und manuelle Scharfstellung.

Kompakt gebaut

Die Sony CyberShot DSC-H20 hat den Kompaktkameras von Sony vor allem den hohen Zoomfaktor voraus – Unterschiede bei der Auflösung oder beim verwendeten Bildsensors finden sich nicht. Daher ist die H20 vor allem für diejenigen Fotografen interessant, die weiter entfernte Motive einfangen wollen oder die mehr Freiheit bei der Wahl des richtigen Bildausschnitts möchten. Außerdem ist die H20 trotz ihres großen Objektivs vergleichsweise kompakt gebaut und nimmt weniger Platz in der Tasche ein als eine Spiegelreflexkamera.

Datenblatt zu Sony CyberShot DSC-H20

Batterie
Akku-/Batterietyp NP-BG1
Akkulaufzeit (CIPA Standard) 290shots
Batterietechnologie Lithium-Ion (Li-Ion)
Belichtung
Belichtungsmessung Centre-weighted,Spot
ISO-Empfindlichkeit 100,200,400,800,1600,3200,Auto
Bildqualität
Größe des Bildsensors 1/2.3"
Kamera-Typ Compact camera
Kamerabildpunkte 10.1MP
Maximale Bildauflösung 3648 x 2736pixels
Sensor-Typ CCD
Bildschirm
Anzeige LCD
Bildschirmdiagonale 3"
Blitz
Blitz-Modi auto,Flash off,Red-eye reduction,Slow synchronization
Design
Produktfarbe Black
Fokussierung
Autofokus (AF)-Modi centre weighted auto focus,flexible spot auto focus,multi point auto focus,spot auto focus
Fokuseinstellung Auto
Gewicht & Abmessungen
Breite 107.3mm
Gewicht 250g
Höhe 68.7mm
Tiefe 47.1mm
Kamera
Bildbearbeitung resizing,rotating,trimming
Histogramm vorhanden
Kamera Playback single image,slide show
Multiburst-Modus vorhanden
Szenenmodus Backlight,Close-up (macro),Landscape,Night,Night portrait,Portrait
Weißabgleich auto,Cloudy,daylight,flash,Fluorescent,Incandescent
Linsensystem
Brennweitenbereich 6.3 - 63mm
Digitaler Zoom 20x
Filtergröße 58mm
Optischer Zoom 10x
Speicher
Kompatible Speicherkarten memory stick (ms),ms pro
RAM-Speicher 11MB
Video
Maximale Video-Auflösung 1440 x 1080pixels
Motion-JPEG Framerate 30fps
Videoaufnahme vorhanden
Weitere Spezifikationen
Digitale-SLR fehlt
Eingebauter Blitz vorhanden
Kamera Verschlusszeit 2 - 1/2000s
Kameralinse entspricht 35 mm 38 - 380mm
Schnittstelle USB 2.0
Videofunktionalität vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: DSC-H20, DSCH20.CEH
Technische Daten in Zusammenarbeit mit ICEcat.biz

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Kompakte Zoomriesen mit HD-Video DigitalPHOTO 3/2010 - Wie die Samsung liefert die Sony bis ISO 400 visuell überzeugende Bildergebnisse, aber auch ISO 800 und ISO 1600 der Sony eignen sich noch gut für kleinere Ausdrucke. Chromatische Aberration tritt ansatzweise in Erscheinung. Sony buhlt mit der H20 um die Gunst der unerfahrenen Fotografen, die sich auf Hilfsmittel wie die Intelligent-Auto-Funktion verlassen wollen. Sie entschlackt das Menü auf nur noch acht Funktionen. …weiterlesen


„Näher dran“ - Kompaktkameras Stiftung Warentest (test) 10/2009 - Farbwiedergabe und Schärfeeindruck sind gut. Guter Bildstabilisator, einfache Handhabung. Umfangreiche manuelle Belichtungseinstellungen, aber kein manueller Fokus. Der große Zoombereich (Faktor 9) ermöglicht starke Teleeinstellungen. Kurze Auslöseverzögerung bei geringeren Distanzen. Gute Nahaufnahmen. Überdurchschnittlich guter Blitz. Hohe Empfindlichkeit einstellbar (3200 Iso). HD-Video mit 1280 x 720 Pixel. Fazit: Attraktive Kompaktkamera mit großem Zoombereich für fast alle Gelegenheiten. …weiterlesen