• Gut 2,5
  • 3 Tests
272 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 48"
Auf­lö­sung: Full HD
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 4
TV-​Auf­nahme: Ja
Bild­for­mat: 16:9
Mehr Daten zum Produkt

Sony Bravia KDL-48W605B im Test der Fachmagazine

  • „befriedigend“ (2,56)

    13 Produkte im Test

    „Der Sony kommt mit seinem schmalen schwarzen Rahmen und dem drahtigen Standfuß ganz ohne Blingbling aus und lässt sich selbst in der großen 48-Zoll-Version mit nicht mal zehn Kilogramm problemlos auch an dünne Wände hängen. Dort gibt er mit schönen Farben und hohem Kontrast ein gutes Bild ab. Die Bedienung ist gewöhnungsbedürftig, die Auswahl an Film- und Musik-Apps aber gut.“

  • „gut“ (2,5)

    Platz 6 von 14

    „Noch gut, aber mit einigen Schwächen. Bild gut in SD und HD. Keine 3D-Funktion. Geeignet für helle Umgebungen. Ruckelt stark bei schnellen Bewegungen. Anleitungen und Hilfen lückenhaft. Leichtestes Gerät im Test.“

    • Erschienen: Juli 2014
    • Details zum Test

    „gut“ (2,5)

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • SONY KD-65A85 OLED TV (Flat, 65 Zoll / 164 cm, 4K, SMART TV, Android TV)

Kundenmeinungen (272) zu Sony Bravia KDL-48W605B

4,3 Sterne

272 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
177 (65%)
4 Sterne
57 (21%)
3 Sterne
8 (3%)
2 Sterne
14 (5%)
1 Stern
19 (7%)

4,3 Sterne

272 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sony Bravia KDL-48-W605B

Wi-​Fi Direct & Mira­cast

Für Android-Nutzer sicher interessant: Der Bravia KDL-48W605B unterstützt Wi-Fi Direct und Miracast, demnach kann man Inhalte von Smartphones und Tablets ohne Router zum Flachbildfernseher spiegeln.

Konnektivität

Das auf Wi-Fi Direct basierende Miracast bieten Smartphones und Tablets mit Android ab Version 4.2. Man profitiert außerdem vom MHL-Standard (Mobile High Definition Link), dank dem Full-HD-Videos über die modifizierte USB-Buchse passender Smartphones per HDMI zum Gerät gelangen, während die Akkus der Telefone mit neuer Energie versorgt werden. Natürlich können per HDMI nicht nur MHL-fähige Smartphones, sondern auch Blu-ray-Player, Konsolen, Computer oder AV-Receiver angeschlossen werden. Einem HDMI-Eingang hat das Unternehmen einen Audio-Rückkanal (ARC) verpasst, über ihn kann man das Tonsignal ohne separates Kabel abgreifen. Für AV-Receiver und Heimkinosysteme ohne ARC braucht man eine optisches Digitalkabel, für Stereo-Verstärker einen Adapter vom Kopfhörerausgang zu den Cinch-Eingängen. Wer den Kopfhörerausgang als Audio-Ausgang nutzt, kann die Lautstärke variabel oder fest einstellen. Anschlussseitig werfen die Japaner zudem die üblichen analogen Eingänge sowie zwei USB-Buchsen, einen Ethernet-Port und integriertes WLAN in die Waagschale.

USB- und Netzwerkfunktionen

Der Griff zum USB-Speicher lohnt gleich doppelt, denn per USB lassen sich Sender im DVB-T-, DVB-T2-, DVB-C- und DVB-S2-Standard aufnehmen und Multimedia-Dateien abspielen. Die Funktion zum zeitversetzten Fernsehen, mit der man das laufende Programm unterbrechen, im Hintergrund aufnehmen und später nahtlos fortsetzen kann, wird ebenfalls unterstützt. Ein CI-Plus-Slot für verschlüsselte Sender darf natürlich nicht fehlen, hier wird ein CI-Modul und die Smartcard des Pay-TV-Anbieters platziert. Per LAN oder drahtlos per WLAN kommuniziert das Gerät mit einem Router, damit man DLNA-Inhalte von lokalen Servern streamen und diverse Online-Dienste nutzen kann, darunter zahlreiche Apps für YouTube & Co, einen Webbrowser und die HbbTV-Angebote der TV-Sender. Für Videochats via Skype gibt es eine Webcam vom Typ CMU-BR200 / CMU BR-100, Kameras anderer Hersteller sind nicht kompatibel. Dem LC-Display, das es auf 121 Zentimeter in der Diagonale bringt und mit LEDs hinterleuchtet wird, bescheinigt Sony 1920 x 1080 Bildpunkte und Motionflow XR 200 Hz zur Bewegtoptimierung.

3D-Bilder bringt das Gerät nicht ins Wohnzimmer, ansonsten bekommt man fast alles geboten. Wie es um die Ausleuchtung des Displays und überhaupt um die Qualität der Bilder steht, bleibt abzuwarten – getestet wurde das 48-Zoll-Modell KDL-48W605B bislang nicht.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu Sony Bravia KDL-48W605B

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
DVB-T2 vorhanden
Features 1080p/24
LCD vorhanden
Pixeldichte 46 ppi
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 48"
Auflösung Full HD
Bildfrequenz 200 Hz
Ton
Ausgangsleistung 16 W
Subwoofer fehlt
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Anzahl USB 2
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
USB 3.0 fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A++

Weiterführende Informationen zum Thema Sony Bravia KDL-48-W605B können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Teure Kurve

Stiftung Warentest - Die Hersteller von Fernsehern haben es nicht leicht: 3D war ein Flop, für "4k" - die Ultrahochauflösung (UHD) mit der vierfachen Pixelzahl von Full HD - gibt es bislang kaum Bildmaterial. Daher muss nun "Curved" als neues Lockmittel herhalten. Die gebogenen Bildschirme sollen dafür sorgen, dass Zuschauer noch tiefer in Dokus, Spielfilme und Sport eintauchen. Außerdem seien schließlich sowohl der Erdball als auch der Augapfel gebogen. …weiterlesen

Sony KDL-48W605B

Stiftung Warentest Online - Begutachtet wurde ein Fernseher, der die Endnote „gut“ bekam. Bild, Ton, Handhabung, Vielseitigkeit und Umwelteigenschaften dienten als Testkriterien. …weiterlesen