• ohne Endnote
  • 0 Tests
171 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 32"
Auf­lö­sung: Full HD
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 4
TV-​Auf­nahme: Ja
Bild­for­mat: 16:9
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Bravia KDL-32W705C

Netz­werk­fä­hig

Zwar verzichtet Sony auf Android TV, das Betriebssystem der höheren Serien, doch ins Netz lässt sich der Bravia KDL-32W705C trotzdem einbinden. Steht die Verbindung zum Router, kann man Inhalte von lokalen Servern streamen und diverse Online-Dienste nutzen.

Miracst und DLNA

Wer kein LAN-Kabel vom Ethernet-Port zum Router legen will, profitiert vom WLAN-Modul. Darüber hinaus wirbt Sony mit Wi-Fi Direct und Miracast, soll heißen: Der Fernseher spannt ein eigenes Netz, muss also nicht mit einem Router verbunden werden, um via Miracast Inhalte von Android-Geräten (ab Version 4.2) zu spiegeln. Im lokalen Netzwerk behauptet sich das Gerät als DLNA-Client, demnach kann man Multimedia-Dateien von NAS-Systemen, Computern, Tablets und Smartphones mit DLNA-Serverfunktion streamen. Laut Hersteller werden unter anderem AVI-, XVID-, MOV- und MKV-Videos, JPEG- und MPO-Fotos sowie Audio-Dateien in den Formaten MP3, WMA und LPCM unterstützt. Alternativ können die kompatiblen Dateien auf einen Speicherstick oder eine Festplatte kopiert und über eine der beiden seitlich verbauten USB-Buchsen wiedergegeben werden.

Online-Dienste und TV-Empfang

Mit einem Breitbandanschluss bekommt man noch mehr geboten: Es gibt Apps für YouTube-Videos, Video-on-Demand-Anbieter wie Maxdome, Netflix, Watchever und das hauseigene Sony Entertainment Network (SEN), Facebook, Twitter und anderen Online-Dienste. Ein Browser zum freien Surfen (Opera) gehört ebenfalls zur Ausstattung, anscheinend auch diesmal ohne Flash-Unterstützung. Steuern lässt sich der 32-Zöller nicht nur mit der beiliegenden Fernbedienung, sondern auch mit einem Smartphone oder einem Tablet im Heimnetz, auf dem eine TV Side View genannte App installiert wurde. Mit an Bord des LCD-Fernsehers sind Tuner für DVB-T und DVB-T2 (MPEG4/H.264), DVB-C und DVB-S2, die Sony mit einem CI-Plus-Slot kombiniert. Per USB kann man Sendungen aufnehmen. Den deutschen DVB-T2-Standard, der ab 2016 von Bedeutung sein wird, unterstützt das Full-HD-Gerät mangels HEVC/H.265 nicht.

Im Vergleich zum Vorgänger scheint es keine Neuerungen zu geben, zumindest mit Blick auf die technischen Daten. Bleibt abzuwarten, wie der Sony KDL-32W705C in den ersten Praxistests abschneidet. Aktuell listet amazon das Gerät mit 599 EUR.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • SONY KD-65A85 OLED TV (Flat, 65 Zoll / 164 cm, 4K, SMART TV, Android TV)

Kundenmeinungen (171) zu Sony Bravia KDL-32W705C

3,9 Sterne

171 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
84 (49%)
4 Sterne
32 (19%)
3 Sterne
19 (11%)
2 Sterne
19 (11%)
1 Stern
17 (10%)

3,9 Sterne

171 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu Sony Bravia KDL-32W705C

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
DVB-T2 vorhanden
Features 1080p/24
LCD vorhanden
Pay-TV vorhanden
Schnittstellen
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 32"
Auflösung Full HD
Bildfrequenz 200 Hz
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 4
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
MHL-Unterstützung vorhanden
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A

Weiterführende Informationen zum Thema Sony Bravia KDL-32W-705C können Sie direkt beim Hersteller unter sony.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: