Simplon Silkcarbon K2 (Modell 2016) 1 Test

(Damen-Trekkingrad)
Silkcarbon K2 (Modell 2016) Produktbild

Ø Sehr gut (1,0)

Test (1)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Trek­kin­grad
Gewicht: 11,5 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Simplon Silkcarbon K2 (Modell 2016) im Test der Fachmagazine

    • aktiv Radfahren

    • Ausgabe: 5/2016
    • Erschienen: 04/2016
    • Produkt: Platz 2 von 7
    • Seiten: 12

    „sehr gut“

    „Plus: hochwertiger Rahmen; sehr gut abgestimmt; vielseitig.
    Minus: etwas eingeschränkte Belastbarkeit (hier: Lenker).“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Simplon Silkcarbon K2 (Modell 2016)

Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 11,5 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon

Weiterführende Informationen zum Thema Simplon Silkcarbon K 2 (Modell 2016) können Sie direkt beim Hersteller unter simplon.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Stadt-Entdecker

aktiv Radfahren 1-2/2012 (Januar-Februar) - Fahreindruck: Sehr angenehm ist die Souveränität, mit der das SX-C über den Radweg pfeift. Auch Kurven liebt das edle Ross, was auch der Starrgabel und den (etwas schmalen) Reifen zuzuschreiben ist. Das Rad lässt sich mit 4-Finger- Bremshebeln weich einbremsen. Die Bremsgummis packen gerade bei trockener Fahrbahn brutal zu – wie bei keinem anderen Rad im Test. …weiterlesen

Norco Sight Carbon 7.1

Ride 3/2015 - Im Gegenteil, das Federbein spricht fein an und steckt auch grössere Schläge gut weg. Deshalb sollte man den Negativfederweg auf maximal 25 Prozent beschränken. Je nach Fahrstil kann man der Rock-Shox-Pike-Gabel 25 bis 30 Prozent Negativ-Federweg spendieren, um die 140 Millimeter Federweg gut zu nutzen. Bergab fällt beim Norco Sight «Killer B» die Laufruhe auf, welche für ein Allmountainbike sehr hoch ist. Dementsprechend verleitet einen dieses Bike, die Bremsen offen zu lassen. …weiterlesen

Motorengeflüster

Fahrrad News 2/2013 - Meist kann aus drei oder vier unterschiedlichen Unterstützungsmodi ausgewählt werden. Für Pendler und sportliche Fahrer bieten sich E-Bikes und sogenannte S-Pedelecs mit Unterstützungsgeschwindigkeiten bis zu 45 Stundenkilometern an - diese Räder mit Mofa-Versicherungskennzeichen verlangen auch nach einem entsprechenden Führerschein (Mofa-Klasse oder jede höhere). …weiterlesen

Neue Regeln für Elektrovelos

velojournal 2/2012 - Mini-Elektroroller: Reine Elektrotöffli und E-Trottinetts ohne Pedalantrieb werden künftig der Kategorie «Leicht-Motorfahrräder» zugeordnet und benötigen keine Zulas sung und kein Nummernschild mehr. Voraussetzung ist, dass sie nicht schn eller als 20 km/h fahren (siehe Geschwindigkeitsregel bei Anfahrhilfe). Beleuchtung: Elektrovelos der langsamen Klasse benöti gen künftig eine fest montierte Velobeleuchtung (bisher waren auch abnehmbare Batterielampen erlaubt). …weiterlesen

Mit Leichtigkeit

aktiv Radfahren 5/2016 - Gabel und Rahmen sind mit hohem Aufwand so gefertigt, dass Komfort und Steifigkeit sich nicht ausschließen, sondern ergänzen. Kennzeichen dafür ist das simplontypische, mandelförmige Profil der Rohrquerschnitte. Weitere Rafinessen sind die extra tiefe Kettenstrebe, die ein Anschlagen wirkungsvoll verhindert, und die hochwertige Carbon-Sattelstütze. Die Ausstattung ist durchweg hochwertig und dürfte lange zuverlässig für reichlich Fahrfreude sorgen. …weiterlesen