AL-1035 Produktbild
  • Sehr gut 1,0
  • 1 Test
6 Meinungen
Produktdaten:
Drucktechnik: Laser­dru­cker
Farbdruck: S/W-​Dru­cker
Mehr Daten zum Produkt

Sharp AL-1035 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Dezember 2011
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: 6 von 6 Sternen

    Sharps kompakter Multifunktionslaser erstaunt in der Praxis mit tollen Leistungswerten. Er bewältigt sogar schwierige Aufgaben, braucht dafür aber auch etwas länger als Großgeräte. Der Hersteller gibt ein Maximalvolumen von 800 Blatt pro Monat an. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Kundenmeinungen (6) zu Sharp AL-1035

2,4 Sterne

6 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
1 (17%)
4 Sterne
1 (17%)
3 Sterne
1 (17%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
3 (50%)

2,4 Sterne

6 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sharp AL1035

Mobi­ler Laser­dru­cker mit Kopier-​/Scan-​Funk­tion und Tra­ge­griff

Der AL-1035 ermöglicht Ausdrucke in Laserqualität unterwegs, außerdem lassen sich auf dem Gerät sogar Kopien oder Scans anfertigen. Für den mobilen Einsatz ist das von Sharp seit kurzem ins Sortiment aufgenommene Gerät ferner mit einem Tragegriff ausgestattet, als Zielgruppe hat der Hersteller Geschäftsreisende im Visier – was auch den auf den ersten Blick vergleichsweise hohen Preis von 300 Euro erklären würde.

Der Laserdrucker wiegt rund sieben Kilogramm und misst 422 x 291 x 130 Millimeter. Er ist also in etwa so groß und schwer wie ein gut gefüllter Aktenkoffer, was es vergleichsweise einfach und komfortabel machen sollte, das Gerät an seinem Tragegriff durch die Gegend zu transportieren. Die handliche Größe schlägt sich natürlich auf das Leistungspotenzial des Laserdruckers nieder. So beläuft sich der maximale Papiervorrat auf 40 Blatt, die wiederum im besten Fall vier Minuten brauchen, um ausgedruckt zu werden.

Einen klaren Mehrwert im Vergleich zu anderen mobilen Druckern bietet der Sharp durch die Möglichkeit, unterwegs auf dem Gerät auch Scans und Kopien herzustellen – es dürfte sich bei ihm um den ersten Multifunktionsdrucker auf Laserbasis handeln, der mobil eingesetzt werden kann. Die Scans/Kopien selbst erfolgen mit einer maximalen Auflösung von 600 dpi. Im Grunde genommen handelt es sich bei dem Sharp also um einen gängigen Dokumentenscanner, die ebenfalls meistens mit dieser Auflösung arbeiten und die Text-/Text-Grafik-Dokumente ausreichend dimensioniert ist. Sinn macht in diesem Zusammenhang natürlich auch, dass die Scans auf einem USB-Speichergerät abgelegt werden können, denn unterwegs wird der MuFu nur in den seltensten Fällen an einem PC hängen. Doch auch diese Einsatzmöglichkeit schlägt Sharp vor, nämlich zum Beispiel als Drucker für Ladentheken.

Mobile Drucker kosten immer mehr als ihre stationären Kollegen, unter 200 Euro ist kein einigermaßen solides Gerät zu haben. Keiner von ihnen arbeitet jedoch auf Laserbasis, das heißt, stellt saubere und von Anfang auch wischbeständige und haltbare Ausdrucke in Aussicht. Zusammen mit der außergewöhnlichen Scan-/Kopierfunktion ist der von Sharp anvisierte Preis von rund 300 Euro (Amazon) daher sogar noch als verhältnismäßig moderat zu beurteilen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sharp AL-1035

Drucken
Drucktechnik Laserdrucker
Farbdruck S/W-Drucker
Patronen / Toner
Patronensystem Kombifarbpatrone
Funktionen
Kopieren vorhanden
Scannen vorhanden
Papiermanagement
Maximaler Papiervorrat 40 Blätter
Format
Medienformate A4
Features
Mobilität Mobiler Drucker

Weitere Tests & Produktwissen

Copy to go

FACTS 12/2011 - Sharp stellt mit dem AL-1035 ein ultrakompaktes Multifunktionsgerät vor. Die Zielgruppe: Geschäftsleute, die unterwegs nicht auf das Drucken, Kopieren und Scannen verzichten wollen. FACTS hatte den „Kleinen“ im Test. In Zeiten der totalen Mobilität ist es beinahe schon ein Muss, unterwegs auch Drucken, Kopieren und Scannen zu können. Bisher gab es die Erfüllung dieses Wunschs allerdings wohl eher nur in der Theorie. …weiterlesen