Sehr gut (1,5)
6 Tests
Sehr gut (1,5)
10.982 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: SSD
Spei­cher­platz: 1000 GB
Strom per USB-​Anschluss: Ja
USB 3.2 (USB 3.2 Gen 2x2): Ja
Mehr Daten zum Produkt

Variante von FireCuda Gaming SSD

  • FireCuda Gaming SSD (1 TB) FireCuda Gaming SSD (1 TB)

Seagate FireCuda Gaming SSD im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „gut“ (2,36)

    Preis/Leistung: „teuer“

    Getestet wurde: FireCuda Gaming SSD (1 TB)

    Pro: sehr flotte Lese- und Schreibraten; schnelle USB-Schnittstelle; geringe Wärmeentwicklung; LED-Anzeige.
    Contra: noch geringe Hardware-Unterstützung des neuen USB-Standards; etwas hoher Stromverbrauch unter Last. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (94 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Getestet wurde: FireCuda Gaming SSD (1 TB)

    „... Das Testlabor bescheinigt der Seagate hervorragende sequenzielle Lese- und Schreibraten von über 960 MByte/s an USB 3.1. An USB-C 3.2 sind es sogar 1520 MByte/s. Aber selbst mit dem von Seagate verwendeten Crystal DiskMark kommen wir nicht über 1753 MByte/s! Trotzdem: Die FireCuda ist extrem schnell, hat kurze Zugriffszeiten und nimmt im Betrieb nur rund 14 °C zu.“

  • „gut“ (1,70)

    Platz 3 von 8
    Getestet wurde: FireCuda Gaming SSD (1 TB)

    Pro: hohe Lese- und Schreibraten; flotte Zugriffszeiten; kompaktes Gehäuse.
    Contra: etwas träge bei kleinen Dateien; nur USB-C-Kabel; etwas hohes Gewicht. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (94 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    Getestet wurde: FireCuda Gaming SSD (1 TB)

    „Die Seagate FireCuda Gaming SSD überzeugt mit sehr guten Transferraten und ist damit ideal, um Spiele vom Laptop auszulagern. Wer USB 3.2 2x2 hat kommt sogar auf über 1500 MByte/s.“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: FireCuda Gaming SSD (1 TB)

    „... 2043 MByte/s beim Lesen, sogar 2091 MByte/s beim Schreiben, das sind sehr gute Werte. Dank SLC-Cache hält die Gaming SSD diese Geschwindigkeit etwa zwei Minuten durch. Auch bei den Zugriffen auf zufällige Adressen ist die SSD sehr schnell ...“

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: FireCuda Gaming SSD (1 TB)

    „Positiv: ansprechendes Design; sehr gute Übertragungsgeschwindigkeit; wertiges Erscheinungsbild.
    Negativ: beworbene Transferrate von bis zu 2000 MB/s konnte nicht erreicht werden.“

zu Seagate FireCuda Gaming SSD

  • Seagate FireCuda Gaming SSD, tragbare externe SSD 1 TB, USB-C, USB 3/2, inkl.
  • SEAGATE STJP500400 500GB FIRECUDA GAMING SSD, 500 GB extern, Schwarz
  • SEAGATE STJP1000400 1TB FIRECUDA GAMING SSD, 1 TB extern, Schwarz
  • Seagate FireCuda Gaming SSD - STJP1000400 - Extern Festplatte - 1 TB - Schwarz
  • Seagate FireCuda Gaming SSD 1TB Schwarz - externe Solid-State-Drive, USB Typ-
  • Seagate FireCuda Gaming SSD 1TB USB 3.2 Gen 2x2 Solid State Disk NVMe 1.000 GB
  • Seagate FireCuda Gaming SSD STJP1000400 - Festplatte - 1 TB -
  • Seagate FireCuda Gaming 1 TB USB 3.2 Typ-C schwarz/orange (STJP1000400)
  • Seagate FireCuda Gaming SSD 1TB USB
  • Seagate SSD 1TB Firecuda Gaming SSD USBC SEA |

Kundenmeinungen (10.982) zu Seagate FireCuda Gaming SSD

4,5 Sterne

10.982 Meinungen in 1 Quelle

4,5 Sterne

10.982 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

FireCuda Gaming SSD

Teure, aber unge­mein schnelle Spei­che­rer­wei­te­rung für PC-​Gamer

Stärken
  1. sehr hohe Lese- und Schreibraten
  2. topaktueller USB-Standard 3.2 Gen2x2
Schwächen
  1. teuer

Wenn Sie einen topaktuellen Gaming-Rechner oder ein modernes Gaming-Notebook besitzen und angesichts der stets wachsenden Speicherbedürfnisse von Games mehr SSD-Speicher wünschen, ist die FireCuda Gaming SSD eine zwar ziemlich teure, aber ungemein komfortable Möglichkeit, ganz schnell den Platz für die Spielesammlung zu erweitern. Die hübsch designte SSD bietet zwischen 500 GB und 2 TB Speicherkapazität und setzt als eine der ersten Externen am Markt auf den ungemein schnellen USB-Standard 3.2 Gen2x2. Wenn Ihr Notebook oder PC einen entsprechenden Anschluss beherbergt und Sie die SSD daran anschließen, entfaltet sie zu internen M.2-SSDs vergleichbare Lese- und Schreibraten, die Ladezeiten sehr stark verkürzen dürften. Das hohe Tempo hält die SSD dank dem Cache auch rund zwei Minuten – genug für jede Ladezeit. Haben Sie einen solchen Anschluss nicht, lohnt sich die Anschaffung auch nicht.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Seagate FireCuda Gaming SSD

Leistung & Speicherplatz
Typ SSD
Geschwindigkeit
Maximale Leserate 2000 MB/s
Maximale Schreibrate 2000 MB/s
Schnittstellen
USB vorhanden
USB-Geschwindigkeit
USB 2.0 fehlt
USB 3.0 (USB 3.2 Gen 1) fehlt
USB 3.1 (USB 3.2 Gen 2) fehlt
USB 3.2 (USB 3.2 Gen 2x2) vorhanden
USB-Anschluss
USB-A fehlt
USB-C vorhanden
Micro-USB fehlt
Weitere Schnittstellen
WLAN fehlt
Speicherkartenleser fehlt
Thunderbolt fehlt
Stromversorgung
Strom per Netzteil fehlt
Strom per USB-Anschluss vorhanden
Akkubetrieb fehlt
Robustheit & Garantie
Robustheit
Wasserdicht fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Abmessungen & Gewicht
Breite 5,25 cm
Höhe 1 cm
Tiefe 10,44 cm
Gewicht 100 g

Weitere Tests & Produktwissen

Externe Festplatten

PC-WELT - Weitere Extras finden sich in Form von Sicherheits-Features wie einer automatischen Backup-Funktion (Lacie, Maxtor, Transcend und WD) und verschiedenen Verschlüsselungsmethoden (Seagate, Transcend und WD). Auch Cloudspeicher gibt's (Seagate bietet 200 GB bei One Drive, Toshiba 10 GB bei Pogoplug) sowie Zubehör in Form eines Aufbewahrungsbeutels bei Toshiba. Wenn eine externe Festplatte häufig und lange in Betrieb ist, sollte sie möglichst nicht zu heiß werden und leise arbeiten. …weiterlesen

Daten-Schwertransport

PC Games Hardware - Toshiba Canvio Basic (3 TB): Perfo- manter Purist. Die Toshiba Canvio Basic bietet alles, was man sich von einer portablen Festplatte erwartet; allerdings auch kein bisschen mehr. …weiterlesen

Private Cloud

connect - Ein Topgerät, das lernwilligen Einsteigern alle Mittel bietet, um zum Netzwerkprofi zu werden. LACIE FUE FUEL Keine NAS, aber auch keine normale externe Festplatte: Die Lacie Fuel ist eine private WLAN-Cloud zum Mitnehmen. Spitzendesigner sorgen dafür, dass die Produkte des französi französischen Speicherspezialisten La Lacie seit 1992 optisch aus dem Rahmen fallen. …weiterlesen

Promise Pegasus 2 R8

Macwelt - Ac ht Festplatten mit je vier Te r a by te a r b e i te n i n d e m sc hwar zen Met allgehäuse des Pegasus 2 R8. Die rechnerische Gesamtkapazität von 32 Terabyte erreicht man jedoch nur im Raid0-Betr ieb. Hierbei ver teilt das Gerät die Daten gleichmäßig auf alle Laufwerke. Das ergibt nicht nur die höchste Kapazität sondern auch die besten Datenüber tragungsraten. Ausfallsicherheit mit Raid 5 Allerdings ist ein Raid-0 nicht ausfallsicher. …weiterlesen

Neue SSDs

PC Games Hardware - Schwächen zeigen sich allerdings beim Schreiben: Daten landen nur mit etwa 340 MByte/s auf dem Laufwerk. Das ist zwar der zweitniedrigste Wert im Testfeld, aber immer noch deutlich schneller als beim Laufwerk von Adata. Allerdings kann die Team Group Team Dark L3 diesen Nachteil nicht ausgleichen: Abgesehen von einem Faltblättchen mit Einbaueinweisungen sowie einem Garantieschein gibt es außer der SSD kein weiteres Zubehör in der Packung. …weiterlesen

Daten liegen in der Luft

E-MEDIA - TRANSCEND Zwei Anzeigeoptionen auf einen Blick: Links werden die Daten in der klassischen Folderstruktur angezeigt, rechts sind sie nach Dateitypen aufgelistet. Die App sieht optisch ansprechend aus und ist von der Bedienung her gut umgesetzt, sodass sich der Nutzer bereits nach kurzer Zeit zurechtfindet. …weiterlesen

8 WLAN-Festplatten

PC-WELT - Drei Testkandidaten bringen sogar einen Ethernet-Anschluss mit und lassen sich so auch als kabelgebundenes Netzlaufwerk nutzen. WLAN, Akku und App für mobile Flexibilität Schalten Sie die WLAN-Festplatte an, baut sie einen eigenen Hotspot auf, der sich unabhängig von allen anderen drahtlosen Netzwerken betreiben lässt - egal, ob zu Hause oder auf Reisen im Zug und Autobus. Je nach Modell können drei, fünf oder sogar acht Geräte gleichzeitig per WLAN auf die Festplatte zugreifen. …weiterlesen

Flotter Flash-Speicher für unterwegs

PC Games Hardware - Thunderbolt 3 ist am Blitzsymbol neben der Buchse zu erkennen. Nicht nur bei externen HDDs, sondern auch bei aktuellen externen SSDs ist lediglich USB 3.0 Stand der Dinge. Manch neues Modell, etwa die hier getestete WD My Passport, gibt zwar an, USB 3.1 Gen 2 zu nutzen, jedoch sind die Datenraten auch hier auf 3.0-Niveau. Lassen Sie sich daher nicht von Typ-C-Buchsen oder "3.1"-Aufdrucken täuschen. …weiterlesen

2big Thunderbolt 2

Macwelt - Drückt man den Knopf kurz, geht das abgemeldete Laufwerk in den Ruhemodus. Drückt man ihn etwas länger, wird das Laufwerk komplett ausgeschaltet. Standardmäßig ist das Laufwerk als Raid 0 und im Mac-Format HFS Plus eingerichtet. Etwas umständlic h ist die Konf iguration des Raid-Modus, wozu man mit einem mitgelieferten Plastikwerkzeug den ver tief t angebrachten Auswahlschalter drücken und dann den Resetschalter bestätigen muss. Das Handbuch muss man sich als PDF-Datei laden. …weiterlesen

Daten, so sicher wie im Safe

Macwelt - Hierbei ergibt sich die Größe des Laufwerks aus der Summe der Einzellaufwerke. Es handelt sich bei JBOD (Just a Bunch Of Disks) und Span nicht um ein Raid im eigentlichen Sinne, also weder Sicherheit noch Geschwindigkeit, sondern um einen reinen Festplattenverbund. Die einfachste Form der Sicherheit ist, alle Daten doppelt vorzuhalten. Zumindest das leisten alle unsere Probanden im Test exzellent. …weiterlesen