• Gut 2,2
  • 5 Tests
  • 21 Meinungen
Gut (2,2)
5 Tests
ohne Note
21 Meinungen
HD-Fähigkeit: Full HD
Helligkeit: 1200 ANSI Lumen
Lichtquelle: Lampe
Technologie: LCD
Features: Lens Shift, 1080p
Mehr Daten zum Produkt

Sanyo PLV-Z4000 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,21)

    Preis/Leistung: „teuer“

    Platz 3 von 10

    „Plus: Automatischer Objektivschutz; Großer Zoombereich; Ausschalter.
    Minus: Keine korrekte Farbwiedergabe mit den Voreinstellungen; ‚Normal‘-Lüftung zu schwach.“

  • „gut“ (66 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 3 von 3

    „Das Bild des PLV-Z 4000 kann durchaus überzeugen - aber nur bei voller Lampenleistung. Dabei wird der Lüfter jedoch schon auffällig; die Lebensdauer der Lampe verkürzt sich.“

    • Erschienen: Juli 2010
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (80 von 100 Punkten)

    „Der Sanyo PLV-Z 4000 beeindruckt mit kontrastreichen, knackscharfen Bildern und guter Bewegungsschärfe. Allerdings liefert er entweder eher dunkle Bilder mit erweitertem Farbraum oder helle Bilder mit leicht abweichenden Farben. Die vielen Regler ermöglichen aber feine Verbesserungen - gerade Tüftler fühlen sich hier im siebten Himmel.“

  • 9 von 10 Punkten

    2 Produkte im Test

    „Für Cineasten wie Gamer gleichermaßen ein Beamer der Luxusklasse. Lässt kaum Wünsche offen.“

  • 9 von 10 Punkten

    2 Produkte im Test

    „... Mit nur 19 Dezibel eines der leisesten Modelle seiner Art. Wie das Schwestermodell entwickelt aber auch er eine beachtliche Hitze im Betrieb - problematisch im Sommer und in kleinen Räumen. Nichts zu meckern gibt's hingegen bei der Bildqualität. Wer hier noch unscharf sieht, sollte seine Sehstärke überprüfen lassen. ...“

Kundenmeinungen (21) zu Sanyo PLV-Z4000

3,7 Sterne

21 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
8 (38%)
4 Sterne
7 (33%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
7 (33%)
1 Stern
8 (38%)

3,7 Sterne

21 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Sanyo PLVZ4000

Fit fürs Heim­kino

Der LCD-Beamer Sanyo PLV-Z4000 – eine überarbeitete Version des mehrfach getesteten PLV-Z3000 – bringt es auf eine physikalische Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln und wurde mit zwei HDMI-Eingängen ausgestattet, empfiehlt sich also für den Einsatz im ambitionierten Heimkino.

Bis auf den Standby-Verbrauch – der Z3000 benötigt 1,2 Watt, der Z4000 gemäß neuer EU-Regelung nur noch 0,6 Watt – hat sich laut Datenblatt nichts verändert. Nach wie vor schiebt sich ein automatischer Shutter vor das Objektiv, wenn der Projektor nicht genutzt wird beziehungsweise in den Standby-Modus wechselt. Der Shutter soll das Objektiv vor Staub und Kratzern schützen. Das Full-HD-Panel löst mit 1920 x 1080 Bildpunkten im 16:9 Format auf und schafft laut Hersteller ein dynamisches Kontrastverhältnis von 65000:1. In Sachen Bewegtdarstellung setzt Sanyo auf 120-Hertz-Technik und verspricht eine flüssige Wiedergabe schneller Bildfolgen. Bei der Lichtleistung darf man sich auf 1200 ANSI-Lumen im Normal- und auf 840 ANSI-Lumen im Eco-Modus freuen. Im Eco-Modus erhöht sich die Lebenserwartung der Lampe von 2000 auf immerhin 3000 Stunden, während die Leistungsaufnahme von ursprünglich 250 Watt auf 193 Watt sinkt. Gleichzeitig arbeitet das Full-HD-Gerät mit 19 Dezibel angenehm leise. Den nötigen Bedienkomfort versprechen unter anderem eine automatische Blende, ein manueller Lens-Shift, ein manueller Zoom mit Weitwinkelfunktion, diverse Bildmodi und eine Farbmanagementfunktion. Neben dein eingangs erwähnten HDMI-Anschlüssen hält das Gerät zwei Komponenten-Eingänge, VGA-Buchse, S-Video und Composite-Video sowie eine Ethernet-Schnittstelle bereit. Zum Lieferumfang des 40 Zentimeter breiten, 15,4 Zentimeter hohen, 34,6 Zentimeter tiefen und sieben Kilogramm schweren Projektors gehören eine beleuchtete Fernbedienung samt Batterien sowie eine Vakuumpumpe, mit der man die Panele von feinen Staubteilchen befreien kann.

Bis auf die Leistungsaufnahme im Standby hat sich beim PLV-Z4000 nichts verändert, demnach sollte das Gerät problemlos an die Leistungen des Vorgängers anknüpfen können. Wer sich im Heimkino akkurate Projektionen wünscht, ist bei amazon mit knapp 2000 Euro dabei. Den PLV-Z3000 bekommt man dort mittlerweile für 1700 Euro.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Sanyo PLV-Z4000

HD-Fähigkeit Full HD
Helligkeit 1200 ANSI Lumen
Lichtquelle Lampe
Technologie LCD
Features
  • 1080p
  • Lens Shift
Native Auflösung HD 1080 (1920x1080)

Weitere Tests & Produktwissen

10 Videoprojektoren im Vergleich

PC-WELT 3/2011 Plus - Die Funktion zur Bildverschiebung arbeitet opto-mechanisch. Das Bild lässt sich so ohne Qualitätsverluste in alle Richtungen verschieben. Ein integriertes Testbild hilft beim Ausrichten. Die Voreinstellungen lieferten keine idealen Farben. Es gibt zwar eine Fülle von Einstellmöglichkeiten, die aber die optimale Justierung kompliziert macht. Beim Test wurde der Bildmodus „Lebendig“ verwendet, der Modus „Natürlich“ lieferte zu bunte Farben. …weiterlesen