• ohne Endnote
  • 0 Tests
109 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Dis­play­größe: 3,2"
Auf­lö­sung Haupt­ka­mera: 2 MP
Akku­ka­pa­zi­tät: 1200 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Wave Y S5380

Bada-​Ein­stei­ger­mo­dell mit star­ker CPU

Der südkoreanische Handy-Hersteller Samsung hat mit dem Wave Y ein neues Einsteigermodell für seine Bada-Modellfamilie angekündigt. Es handelt sich dabei um jenes Samsung S5380, das vor Kurzem auf einer litauischen Website angekündigt und anschließend von Samsung dementiert wurde. Es ist allerdings unverständlich, warum die Südkoreaner sich die Mühe gemacht haben, das Gerät vor wenigen Tagen noch zu bestreiten, nur um es jetzt doch vorzustellen – und zwar mit exakt gleichen Eckdaten.

So hat es sich nun bestätigt, dass es sich beim Samsung Wave Y S5380 um das neue Einsteigermodell für die Bada-Nutzergemeinde handelt. Das Handy bietet eine rudimentäre Ausstattung und würde wohl nur wenig Aufmerksamkeit erzielen, wenn da nicht der verbaute Prozessor wäre: Mit 823 MHz Taktrate ist er für ein Einsteigermodell verhältnismäßig leistungsstark. Das verwundert umso mehr, als die restliche Ausstattung wiederum genau umgekehrt selbst für ein Einsteiger-Smartphone überraschend schlicht ausfällt.

Da wären zum einen das kleine 3,2-Zoll-Display mit HVGA-Auflösung und die nur 2 Megapixel auflösende Digitalkamera mit fixem Fokus zu nennen. Aber auch der interne Speicher von nur 150 Megabyte und der Akku mit 1.200 mAh Nennladung fallen mager aus. Ferner findet sich zwar HSDPA für schnelle Datendownloads, HSUPA für die Beschleunigung von Uploads dagegen fehlt in der Auflistung. Immerhin finden sich auch NFC, GPS und WLAN.

Das Samsung Wave Y scheint eine neue Taktik einzuläuten: Anstatt bei Einsteigermodellen mit Vollausstattung zu werben und dann am Prozessor zu sparen, wird es beim Wave Y genau umgekehrt gehandhabt. Und das ist keinesfalls ungeschickt, denn so ist sichergestellt, dass die Bedienung des Handys flüssig bleibt – selbst bei der Verwendung mehrerer Anwendungen gleichzeitig. Und wenn man einen Kunden fragt, ob er lieber eine 5-Megapixel-Kamera oder ein flüssig bedienbares Betriebssystem hätte, dürfte die Antwort recht deutlich zugunsten der Bedienung ausfallen...

Weitere Einschätzung
Wave Y S5380

Ein­fa­che­res Bada-​2.0-​Modell im Anmarsch?

Der südkoreanische Handy-Hersteller Samsung plant Gerüchten im Internet zufolge eine größere Modelloffensive zu Weihnachten 2011. Dabei sollen neben einem halben Dutzend Android-Modellen auch zwei Bada-Smartphones mit von der Partie sein. Ungewöhnlicherweise sind sogar schon deren Modellbezeichnungen bekannt: S8600 und S5380. Hierbei soll das Samsung S5380 das einfachere Einsteigermodell darstellen und die Breite Masse von Samsungs hauseigenem Smartphone-OS überzeugen.

Leider sind die Informationen zur Geräteausstattung deutlich rarer gestreut. So ist bislang im Grunde nur bekannt, dass es sich um ein Handy mit einer Bilddiagonale von 3,2 Zoll und einer schlichten 2-Megapixel-Kamera handeln soll. Als weitere Eckdaten werden Bluetooth 3.0 und die neue Bada-Version 2.0 genannt. Letztere führt die bislang schmerzlich vermisste Möglichkeit zu OTA-Updates ein, Firmware-Upgrades müssen dann also nicht mehr zwangsweise über die PC-Software Kies erfolgen. Darüber hinaus kommen mit Bada 2.0 Spracherkennung und Push-Nachrichten und das Speichermanagement wurde überarbeitet. Damit sollen Browser und auch Apps besser parallel arbeiten. Nicht zuletzt ist eine weitere wesentliche Neuerung die Integration von WiFi Direct, womit das Handy ohne den Umweg über einen Router direkt mit entsprechend ausgerüsteten Peripheriegeräten kommunizieren kann.

Leider war es das dann auch schon: Weder ist bekannt, wie die restliche Ausrüstung des Samsung S5380 aussieht, noch verraten die betreffenden Quellen einen anvisierten Preis oder zumindest die grobe Ausrichtung des Gerätes. So bleibt unbekannt, ob es sich um einen preiswerten Allrounder, ein einfacheres Musik-Handy oder womöglich sogar ein Messaging-Handy handelt. Tatsächlich hat Samsung einem Hinweis auf „areamobile.de“ zufolge sogar die kursierenden Informationen als „nicht zutreffend“ abgetan. Allerdings habe das Unternehmen offen gelassen, ob damit nun rundweg alle Angaben oder nur Details gemeint seien. So bleibt also nach wie vor genügend Raum für Spekulationen...

zu Samsung Wave Y S5380

  • Samsung Wave Y GT-S5380 - Sand Silver (Ohne Simlock) Smartphone

Kundenmeinungen (109) zu Samsung Wave Y S5380

4,3 Sterne

109 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
76 (70%)
4 Sterne
10 (9%)
3 Sterne
6 (6%)
2 Sterne
7 (6%)
1 Stern
9 (8%)

4,3 Sterne

103 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,5 Sterne

6 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Samsung Wave Y S5380

EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
UMTS vorhanden
Display
Displaygröße 3,2"
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 2 MP
Hardware & Betriebssystem
Ausgeliefert mit Version Bada 2
Prozessor
Prozessor-Leistung 0,82 GHz
Verbindungen
WLAN vorhanden
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 1200 mAh
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung Wave Y S5380 können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Alles drin zu einem guten Preis

Notebookjournal.de 3/2011 - Ein neues Handy muss her, doch die Oberklasse ist einfach zu teuer? Kein Problem! Schließlich gibt es gute Mittelklasse-Handys heutzutage.Testumfeld:Im Test waren vier Smartphones. …weiterlesen