Samsung M7600 Beat DJ 19 Tests

(Einfaches Handy)
  • Gut 2,1
  • 19 Tests
41 Meinungen
Produktdaten:
Besondere Eignung: Ein­fa­ches Handy
Displaygröße: 8"
Kamera: Ja
Bauform: Bar­ren-​Handy
Mehr Daten zum Produkt

Samsung M7600 Beat DJ im Test der Fachmagazine

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 7/2010
    • Erschienen: 04/2010
    • Produkt: Platz 7 von 10

    „gut“ (3 von 5 Punkten)

    „Spielt kraft- und druckvoll, neigt aber zum Übersteuern. Der voll gepackte Player glänzt nicht durch Übersichtlichkeit.“  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 12/2009
    • Erschienen: 11/2009
    • 19 Produkte im Test

    Audio-Urteil 4 von 5 Sternen

    „... fallen die Ergebnisse für den Klirrfaktor und den Rauschabstand schlecht aus. Auch der Frequenzverlauf des Audioausgangs bietet im Headset-Betrieb einen frühzeitigen Bassabfall. Akustisch fallen diese Mankos jedoch nicht so gravierend ins Gewicht, und so liefert das Samsung eine recht ausgewogene Soundperformance.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 9/2009
    • Erschienen: 08/2009
    • Produkt: Platz 8 von 10
    • Seiten: 7

    „gut“ (2,5)

    Telefonfunktionen (20%): „gut“ (2,2);
    Fotofunktion (15%): „ausreichend“ (4,3);
    Musikspieler (15%): „gut“ (2,3);
    Handhabung (20%): „gut“ (2,4);
    Akku (20%): „gut“ (2,4);
    Vielseitigkeit (10%): „sehr gut“ (1,4).  Mehr Details

    • PC-WELT

    • Ausgabe: 11/2009
    • Erschienen: 10/2009
    • Produkt: Platz 4 von 5
    • Seiten: 2

    „gut“ (2,2)

    Preis/Leistung: „günstig“

    „Spaß-Handy für Musikfreunde - es bietet eine gute Kamera und ein kontrastreiches, wenn auch kleines Display.“  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 10/2009
    • Erschienen: 09/2009
    • Produkt: Platz 3 von 4

    „sehr gut“ (1,4)

    „Plus: Cooles Design; Gute Ausstattung; Guter Touchscreen; Musikbearbeitungsfunktion Beat DJ.
    Minus: Magere Kamera.“  Mehr Details

    • mobile-reviews.de

    • Erschienen: 09/2009

    9 von 10 Punkten

    „Das formschöne Design in Verbindung mit der kräftigen Farbe und dem günstigen Strassenpreis von knapp 200 Euro machen aus dem Beat DJ eine echte Alternative zum Nokia 5800 XM. Wer ein Handy mit exzellentem Musik-Player und spaßigem, aber nicht wirklich nützlichen DJ-Funktionen sucht, hat im M7600 genau das richtige Handy gefunden. Das brillante AMOLED-Display macht viel Spaß, nicht zuletzt, weil das Beat DJ problemlos mit DivX und XVid Videos klar kommt. Der lahme Prozessor geht bei der neuen Touchwiz-Oberfläche aber leider zu oft in die Knie und sorgt mitunter für nervige Verzögerungen. ...“  Mehr Details

    • CNET.de

    • Erschienen: 08/2009

    „gut“ (6,7 von 10 Punkten)

    „Was uns gefällt: helles AMOLED-Display; Speicherkartenslot; innovative Oberfläche zum Mixen von Musik; anpassbarer Home-Screen; 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse für Standard-Kopfhörer.
    Was uns nicht gefällt: innovative Oberfläche zieht sich nicht durch; viele Nutzer können mit der DJ-Funktion wenig anfangen; kein WLAN; nur durchschnittliche Audioqualität.“  Mehr Details

    • Focus Online

    • Erschienen: 08/2009

    „gut“ (338 von 500 Punkten)

    „Gut gemeint, mit cleverem Design, tollem AMOLED-Touchscreen und richtig praller Ausstattung, aber was nutzt all das, wenn gerade bei einem Musik-Handy der Sound des MP3-Players miserabel ausfällt?“  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 8/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • Produkt: Platz 3 von 4

    „sehr gut“ (1,4)

     Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von SFT-Magazin in Ausgabe 10/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • connect

    • Ausgabe: 8/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • Produkt: Platz 3 von 3

    „gut“ (383 von 500 Punkten)

    „Ein verspieltes Musikhandy in außergewöhnlichem Design, das im Test aber bei den fürs Telefonieren wichtgen Eigenschaften mäßig abschneidet.“  Mehr Details

    • Handytarife.de

    • Erschienen: 07/2009

    4 von 5 Punkten

    „Im Mittelpunkt des Musik-Handys steht vor allem das 2,8 Zoll große AMOLED-Touch-Display. Auf diesem kommen nicht zuletzt aufgrund der Darstellung von 16,7 Millionen Farben gerade Web-Seiten gut zur Geltung. Die Fingerzeitsteuerung erleichtert die Handhabung des Handys ungemein, zudem sorgen der UMTS-Beschleuniger HSDPA oder EDGE dafür, dass die Informationen aus dem mobilen Internet zügig übertragen werden. Auf WLAN muss leider verzichtet werden, ebenso auf eine GPS-gestützte Navigation. ... Das M7600 von Samsung wird aufgrund seiner stark musikalischen Ausrichtung vor allem jugendliche Käufer ansprechen. Allerdings bleibt abzuwarten, ob diese den stolzen Gerätepreis von rund 290 Euro ohne Vertrag bezahlen werden.“  Mehr Details

    • LetsGoMobile

    • Erschienen: 07/2009

    65%

    Preis/Leistung: 65%

    „Das Samsung Beat ist ein Handy, das zweifellos als auffällig bezeichnet werden kann. Nicht nur wegen des Designs mit seinen Rundungen, sonders auch wegen des Audioteils von Bang & Olufsen. Beim Musikhandy hat steht einem, neben den Verknüpfungen auf der Seite, noch die BeatDJ Anwendung zur Verfügung, aber es ist die Frage, ob sich das Handy dadurch wirklich hinreichend von der Masse abhebt. Der Player selbst ist nämlich nicht sehr attraktiv. Die integrierte Kamera macht brauchbare Fotos, aber die Anwendung ist sehr langsam. Dank des klaren AMOLED-Farbdisplays, können qualitativ hochwertige Videofilme wiedergeben werden. ...“  Mehr Details

    • mobile next

    • Ausgabe: 4/2009
    • Erschienen: 06/2009

    „gut“ (1,8)

    „Das Beat DJ setzt neue Maßstäbe bei den Musikhandys. Vor allem junge Leute werden sich für das Design und die DJ-Spielereien begeistern. Ebenfalls für das Musikhandy sprechen die Kamera, die saubere Menüführung und der sensible Touchscreen. ...“  Mehr Details

    • mobile zeit

    • Ausgabe: 4/2009
    • Erschienen: 06/2009

    3 von 5 Sternen (490 von 700 Punkten)

    „Stärken: Umfangreiche Musikfunktionen; Sehr gute Soundqualitäten; Gute Sprachqualität.
    Schwächen: Keine microSD-Karte im Lieferumfang; Recht teuer; Keine digitale QWERTZ-Tastatur.“  Mehr Details

    • PC-WELT Online

    • Erschienen: 05/2009

    „gut“ (2,35)

    „Das Samsung M7600 Beta DJ ist ein Experimentierkasten für Musikfreunde. Unzählige Möglichkeiten beim Musik-Abmischen lassen jedermann zum DJ werden. Auch Kamera und Browser bieten einen hohen Fun-Faktor: Die Bilder können sich sehen lassen und Surfen im Web geht schnell ...“  Mehr Details

Kundenmeinungen (41) zu Samsung M7600 Beat DJ

41 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
22
4 Sterne
7
3 Sterne
2
2 Sterne
6
1 Stern
4
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Samsung Platine

Mehr als das übliche Geplärre

Mit dem Samsung M7600 Beat DJ könnte dem koreanischen Hersteller der große Wurf gelungen sein, zumindest was die Klangwelten angeht. Zahlreiche Testmagazine zeigen sich ausgesprochen überrascht, wie gut das Musik-Handy nicht nur über Kopfhörer klingt. Auch die eingebauten Stereo-Lautsprecher sollen eine Klangwelt offenbaren, wie man sie einem Handy im Allgemeinen niemals zutrauen würde. Oder, wie es das Online-Magazin teltarif.de treffend formuliert: „Mehr als das übliche Geplärre, das man heute von den Handys auf der Straße hört, bietet die Beat-Serie von Samsung allemal.“ Von einer „anderen Galaxie“ im Klang, wie Samsung behauptet, müsse man zwar nicht gleich sprechen, doch bestmögliche Technik für die Ohren biete das Beat DJ in jedem Fall.

Das hätte man dem bunten Handy mit seinen verspielten Formen kaum zugetraut. Doch hinter dem gewöhnungsbedürftigen Äußeren versteckt sich viel hochwertige Technik: Das Samsung M7600 Beat DJ ist mit der sogenannten „Ice-Power“-Technologie von Bang & Olufsen ausgestattet und besitzt Features wie Musik-Erkennung, sowie eine Tag- und Empfehlungsfunktion. Die Dateiformate Poly 72, SP-Midi, MP3, AAC, AAC+, eAAC+ und WMA sind kein Problem für den MP3-Player, der zudem mit Equalizer-Voreinstellungen und mit anderen Sound-Effekten im Klang aufgepeppt werden kann. Mit Kopfhörern soll sogar ein virtueller 5.1-Surround-Sound erzeugt werden, durch den der Eindruck von 3D-Klangwelten entstehe. Dank 3,5mm-Klinkenbuchse können zudem hochwertige Kopfhörer angeschlossen werden, die den Klangeindruck um ein Weiteres verbessern.

Wer auf der Suche nach einem echten Kracher unter den Musik-Handys ist, sollte sich das Samsung M7600 Beat DJ daher einmal näher ansehen. Sony Ericsson muss sich warm anziehen: Hier kommt echte Konkurrenz für ihre Walkman-Handys auf. Allerdings mit rund 500 Euro auch recht teure.

Samsung Platine (Beat DJ)

Scratchen leicht gemacht: Musik-Handy im Live-Video

Sicherlich die innovativste Neuerung des Samsung M7600 Beat DJ ist die namensgebende DJ-Funktion. Wer gerne mit seiner Musik spielt, sie verändert und neue Mixe erschafft, der dürfte mit Samsungs neuestem Musik-Handy das perfekte Spielzeug gefunden haben. Hier kann der Nutzer Songs ineinander fließen lassen, beim Abspielen nahezu beliebig Effekte hinzufügen und – ganz wichtig – auf einem virtuellen Plattenteller scratchen.

Wie genau das funktioniert, führt jetzt ein Live-Video auf YouTube vor. inside-handy.de hat sich auf dem Mobile World Congress das Samsung M7600 Beat DJ erläutern lassen und dabei interessante Eindrücke zur DJ-Funktionalität mitgebracht. Leider ist der Ton nicht sonderlich gut – wen wundert´s angesichts des lärmenden Messeumfeldes – aber die Funktion der Software lässt sich sehr gut erkennen.

Samsung Platine

Gewöhnungsbedürftiges Design

Normalerweise sind Samsung-Handys im teureren Preissegment ja eher dafür bekannt, dass sie immer flacher werden und ein sehr elegantes Slider-Design aufweisen. Das Samsung M7600 Beat DJ aber bricht so vollkommen aus dieser gewohnten Design-Sprache aus, dass es für viele Kunden zunächst sehr gewöhnungsbedürftig wirken dürfte. Denn das Musik-Handy ist oben und unten nicht nur leicht, sondern regelrecht halbkreisförmig gerundet und ähnelt damit dem Motorola Aura. Der Touchscreen sitzt genau in der Mitte des Handys, die halbkreisförmigen Enden bieten jeweils Platz für einige wenige Funktionstasten und Lautsprecher. Zusätzlich ist das M7600 erstaunlich dick: 14 Millimeter sind für ein Touchscreen-Handy ohne ausziehbare Tastatur ungewöhnlich viel.

Man möchte das Samsung M7600 Beat DJ nicht unbedingt als hässlich bezeichnen – es ist nur sehr ungewöhnlich anzuschauen. Zumindest ist es auffällig und geht so nicht in der Masse ewig gleicher „schicker Handys“ unter. Wie finden Sie denn das M7600 Beat DJ?

Samsung Platine (Beat DJ)

Scratchen wie ein Disk-Jockey

Musik-Handys gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, und gerade unter den teureren Modellen sind die technischen Unterschiede nur noch marginal. Mit dem Samsung M7600 Beat DJ will der koreanische Hersteller daher auf andere Weise aus der Masse hervorstechen: Das Touchscreen-Handy lässt den Anwender selbst zum Disk-Jockey werden und die Plattenteller scratchen. Möglich macht dies eine spezielle Software, welche die Fingerbewegungen auf dem berührungssensitiven Display analysiert und entsprechend in Scratchen umsetzt.

Zumindest für einen Party-Gag ist das Samsung M7600 Beat DJ daher allemal gut: Das Handy kann an der 3,5mm-Buchse ja nicht nur hochwertige Kopfhörer, sondern auch Standard-Mini-Lautsprecher anschließen. So verwandelt man sich in den DJ und unterhält seine Freunde mit kleinen Scratch-Einlagen. Leider ist uns aber nicht bekannt, ob man mit der Software auch gleich noch die Übergänge zwischen Songs „überscratchen“ kann – das wäre dann sozusagen das i-Tüpfelchen der witzigen Anwendung...

Samsung Platine

Musik-Profi mit Touchscreen

Vom koreanischen Hersteller Samsung kommt Anfang April 2009 mit dem M7600 Beat DJ ein neues Musik-Handy mit Touchscreen-Bedienung auf den Markt, dass durch professionellen Sound glänzen soll. Zu diesem Zweck hat der Gerätehersteller seine Zusammenarbeit mit dem Audiogeräte-Experten Bang & Olufsen fortgeführt:

Das Samsung M7600 Beat DJ ist daher mit der sogenannten „Ice-Power“-Technologie von Bang & Olufsen ausgestattet und besitzt Features wie Musik-Erkennung, sowie eine Tag- und Empfehlungsfunktion. Das Musik-Handy beherrscht die Dateiformate Poly 72, SP-Midi, MP3, AAC, AAC+, eAAC+ und WMA und verfügt über eine 3,5mm-Klinkenbuchse für den Anschluss von Standard-Kopfhörern. Alternativ kann man dank Stereo-Bluetooth auch drahtlos Musik genießen. Auf diese Weise können auch neue Titel auf das Handy geladen werden, noch schneller geht es aber via HSDPA-Datenbeschleuniger oder USB-Anschluss. Viel Platz bietet das M7600 Beat DJ aber nicht: Die 50 Megabyte werden am besten gleich per microSD-Karte aufgestockt.

Die Bedienung erfolgt komplett über den 2,8-Zoll-Touchscreen, der dank OLED-Technologie besonders kraftvolle Farben und einen starken Kontrast bieten sollte. Zusätzlich bietet das Handy neben dem Music Player noch eine 3-Megapixel-Kamera und ein GPS-Modul. Damit ist das Samsung M7600 Beat DJ sozusagen der große Bruder des ersten Beat-Modells M3510. Hier erhält der Kunde für einen höheren Preis noch Touchscreen und UMTS-Funktionalität.

Datenblatt zu Samsung M7600 Beat DJ

Besondere Eignung Einfaches Handy
Telefonie
Ausdauer
Akkukapazität 960 mAh
Bedienung
Display
Displaygröße 8"
Ausstattung
Kamera
Kamera vorhanden
Auflösung 3 MP
Komfortfunktionen
Radio vorhanden
Musikspieler vorhanden
Verarbeitung & Design
Bauform Barren-Handy
Abmessungen
Gewicht 100 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: GT-M7600RKA

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung Platine können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Samsung Beat DJ

connect 4/2009 - Das Touchscreen-Handy Beat DJ ist konsequent auf den guten Ton getrimmt und überrascht mit seinem Formfaktor sowie den coolen DJ-Features. Testkriterien waren Ausstattung und Handhabung. …weiterlesen

Love-Parade

mobile next 4/2009 - Samsung hat einen Hit für angehende DJs gelandet. Das Beat DJ bringt Hip-Hopper-Feeling aufs Handy - dabei kann jeder seine Songs selbst abmischen. Wir haben ein fast serienreifes Vorserienmodell getestet. Einzeltest. Als Testkriterien dienten Standardfunktionen (Hardware, Handhabung, Ausstattung ...) und Multimedia-Funktionen (Fotokamera, Videokamera, Mediaplayer ...). …weiterlesen