• Gut 2,3
  • 14 Tests
0 Meinungen Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Ohr­hö­rer
Verbindung: Blue­tooth
Geeignet für: HiFi
Ausstattung: Kabel­lo­ses Laden, Mono­be­trieb, Mikro­fon, Fern­be­die­nung, Noise-​Can­cel­ling
Gewicht: 5,6 g
Akkulaufzeit: 6 h
Mehr Daten zum Produkt

Samsung Galaxy Buds Live im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    „gut“ (2,00)

    Pro: warmer Klang; tolle Bässe; kleine Stöpsel; ungewöhnliches Design; gute Akkulaufzeit; kabelloses Laden möglich; ANC an Bord; ordentlicher Tragekomfort; vernünftiger Preis (im Vergleich zur Konkurrenz).
    Contra: Noise-Cancelling könnte besser sein; leicht trübe Höhen; nur IPX-2-Schutzklasse. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Oktober 2020
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Sternen

    Vorteile: gute Ergonomie; starker Akku; gute Sprachqualität (Telefonate); gute App.
    Nachteile: unpräzise Klangwiedergabe; schwaches Noise-Cancelling; zu hoher Preis für das Gebotene. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: September 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Plus: angenehmes Tragegefühl.
    Minus: schwacher Klang; wirkungsloses Noise-Cancelling; ultraempfindliche Steuerelemente. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: September 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Vorteile: -.
    Nachteile: nicht sehr bequem im Ohr; zu empfindliche Touchsteuerung; dumpfe Stimmwiedergabe; Klang mit wenig Druck und Dynamik; nutzloses Noise-Cancelling; hohe Windempfindlichkeit. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: September 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Plus: sehr gute Höhen; ordentliche Mitten; zufriedenstellender Bassfundament.
    Minus: Bassverlust wegen der Bauform der Hörer; ineffiziente Geräuschunterdrückung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: September 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Vorteile: gute Soundwiedergabe (mittlere Lautstärke); ordentlicher Akku; Schnell- und kabelloses Laden möglich; Monobetrieb; hoher Tragekomfort; tolle App; exzellente Verarbeitung.
    Nachteile: nicht pegelfest; Wiedergabe könnte dynamischer sein; Transparenzmodus fehlt; begrenzte Steuerung über Hörer; IPX-2-Schutzklasse. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: September 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: schön verarbeitet und komfortabel; kann auch kabellos geladen werden; gute Akkulaufdauer.
    Contra: Verbindung etwas instabil; starke Latenz; Soundwiedergabe nicht optimal mit iPhone. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • ohne Endnote

    6 Produkte im Test

    Pro: leichte Hörer; hoher Tragekomfort; effizientes Noise-Cancelling; sehr guter Klang.
    Contra: das Einsetzen ist nicht ganz einfach; sehr empfindliche Bedientasten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Vorteile: kleine Abmessungen; fester Halt; viele Funktionen; kabelloses Laden möglich; guter Klang; Equalizer.
    Nachteile: niedrige IP-Schutzklasse; ineffizientes Noise-Cancelling; anfällige Hochglanzoptik. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: September 2020
    • Details zum Test

    3 von 5 Sternen

    Pro: Stilvolles, unauffälliges Design; bequeme Passform; dezente Basswiedergabe.
    Contra: Unwirksames Noise-Cancelling; eingeschränkte Berührungssteuerungen; Nur IPX2-Zertifizierung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Sternen

    Pro: Bequeme Passform; verbesserte Audioqualität im Vergleich zur vorherigen Generation; angemessene Batterielebensdauer.
    Contra: Fehlende Details bei komplexen Musikgenres; der ANC ist nicht sehr effektiv. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    4 von 5 Sternen

    Pro: Überraschend gute Passform; Extra-Hilfe beim Bass; kombinierte 20-Stunden-Batterielaufzeit.
    Contra: Mittlere Klangqualität; schlechte Geräuschunterdrückung; niedrige IP-Einstufung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    73 von 100 Punkten

    Pro: Immer eingeschalteter Bixby; anpassbare Touch-Steuerungen; kabelloses Laden; iOS-Kompatibilität.
    Contra: Unterdurchschnittliche Klangqualität (besonders bei hohen Lautstärken); ANC enttäuscht; die Batterielebensdauer leidet unter den attraktivsten Funktionen; gewöhnungsbedürftige Hörerform. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: August 2020
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: Großartiger Klang; voll gepackt mit Funktionen; aktive Geräuschunterdrückung.
    Contra: Niedrige IP-Einstufung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Samsung Galaxy Buds Live

  • Samsung Galaxy Buds (R180) Live, Headset Mystic Black
  • SAMSUNG SM-R180 Galaxy Buds Live, In-ear True Wireless Kopfhörer Bluetooth
  • SAMSUNG SM-R180 Galaxy Buds Live True Wireless Kopfhörer in Weiß
  • Samsung »Galaxy Buds Live« In-Ear-Kopfhörer (Bixby, Bluetooth), Mystic Black
  • Samsung Galaxy Buds Live, Mystic Black
  • Samsung Galaxy Buds Live, kabellose Bluetooth-
  • Samsung Galaxy Buds Live Bluetooth Ohrhörer, Mystic Black
  • Samsung Galaxy Buds Live - Mystic Bronze
  • Galaxy Buds Live (ANC)
  • Samsung Galaxy Buds Live EU R180 bk
  • Samsung Galaxy Buds Live, kabellose Bluetooth-
  • Samsung Galaxy Buds Live - Wireless Earphones Mystic Black
  • Samsung Galaxy Buds Live, kabellose Bluetooth-
  • Samsung Galaxy Buds Live, kabellose Bluetooth-
  • Samsung Galaxy Buds Live SM-R180 Mystic Black
  • Samsung Galaxy Buds Live SM-R180 Mystic White
  • Samsung Galaxy Buds Live - Wireless Earphones Mystic Bronze
  • Samsung Galaxy Buds Live Mystic White Weiß kabellose Kopfhörer Bluetooth G
  • Samsung Galaxy Buds Live Cable Loss In-Ear Headphones - Mystic Bronze

Einschätzung unserer Autoren

Samsung SM-R180

War­mer Sound, ANC mit Abstri­chen

Stärken
  1. warmer Klang, satter Bass
  2. gute Akkulaufzeit in den Ohrhörern, Schnellladefunktion
  3. sicherer Halt im Ohr, angenehmer Sitz
  4. interessantes Design
Schwächen
  1. Verzerrungen auf hoher Lautstärke
  2. Noise-Cancelling nicht effektiv

Ungewöhnlich: Die Samsung Galaxy Buds Live präsentieren sich nicht in typischer Stöpsel-Bauweise, sondern in bohnenartigem Design. Das hat Auswirkungen auf Außenschall-Wahrnehmung und Noise-Cancelling-Funktion, wie der Test in der Computer Bild herausstellt: Die Buds sitzen dank der beigelegten Gummiringe sicher, dichten jedoch nicht völlig ab. So dringt auch mit aktiviertem Noise-Cancelling immer noch ein Rest der Umgebung ans Ohr. Das kann dort, wo man gerne komplett isoliert sein möchte ein Problem sein, etwa im Flugzeug. Demnach eine eher dezente Geräuschunterdrückung, die aber immerhin unangenehme Druck- oder Dämpfungsgefühle vermeidet – ein Problem, das bei ANC-Kopfhörern mitunter auftritt. Die Akkus in den Ohrhörern halten mit knapp sechs Stunden wacker durch und erhalten dank Schnellladefunktion in bereits zehn Minuten mehr als eine Stunde frische Power aus der Ladeschale. Und der Klang? Eher warm abgestimmt mit leichtem Fokus auf dem Bass. Etwas verwaschen in der Stimmwiedergabe, im Grunde aber sauber. Wenn Sie es mit der Lautstärke zu sehr übertreiben, kann es zu Verzerrungen kommen, wie Computer Base moniert.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Samsung Galaxy Buds Live

Typ Ohrhörer
Verbindung Bluetooth
Geeignet für HiFi
Bauform Geschlosseninfo
Ausstattung
  • Noise-Cancelling
  • Fernbedienung
  • Mikrofon
  • Monobetrieb
  • Kabelloses Laden
Gewicht 5,6 g
Akkulaufzeit 6 h
Akkulaufzeit (mit Ladecase) 21 h
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: SM-R180NZK, SM-R180NZN, SM-R180NZW

Weitere Tests & Produktwissen

InEar - LivePro 3-Monitoringsystem

BASS PROFESSOR 5/2013 - Die Logo- bzw. Initialien-Drucke auf den beiden Hörern sind gestochen scharf - alles in bester Ordnung! Als besonderen Clou schützt man die Kanäle der Kopfhörer übrigens mit speziellen austauschbaren Cerumenfiltern. Bei Produkten, bei denen dieses Feature fehlt, kann das lästige Ohrenschmalz (das übrigens nichts mit dem Grad der körperlichen Sauberkeit des Trägers zu tun hat!) schon mal die Gänge der Treiber verstopfen. Die Folge: Ein veränderter, unbrauchbarer Sound. …weiterlesen

Jetzt gibt's was auf die Ohren

Computer Bild 9/2013 - Am Smartphone klingt der Fidelio zu leise, die Lärmdämmung nach außen ist schwach. BEYERDYNAMIC Custom One Pro FÜR JEDEN GESCHMACK Der laut Hersteller in Deutschland gefertigte Custom One Pro lädt zum Spielen ein: An seinen Muscheln lässt sich der Bass von schlank bis fett einstellen. Im Test gefiel Stufe 3 am besten - mit kräftigem, aber präzisem Bass, der allerdings am Smartphone etwas schwächelt. …weiterlesen

Für Clubsounds

MAC LIFE 7/2012 - Damit ist auch die Zielgruppe für die klangliche Abstimmung des On-Ear-Hörers gut umrissen: Freunde kräftiger Bässe, für die der Sound nicht allzu subtil sein muss. Bei akustischer oder klassischer Musik klang der MOS006 enttäuschend: Den Höhen und Mitten fehlte es im Test an Detailzeichnung. In Anbetracht des Preises und der guten Verarbeitung ist das aber verschmerzbar. …weiterlesen

Die besten Kopfhörer für DJ-Kanzel und Studio

Beat 3/2012 - Abschließend sei noch auf den hohen Ausgabepegel hingewiesen, womit die Verwendung schwacher Vorverstärker mit dem M1001 auch kein Problem darstellt. Aerial7 Tank Platinum In der DJ-Kanzel zählt neben kraftvollem Sound auch das richtige Auftreten. Dieser Satz gilt nicht nur für den DJ selbst, sondern ebenso für seinen Kopfhörer. Als wichtiges Werkzeug ist das Accessoire ständig mit im Bild und kann durchaus Stil- und Image-prägend sein. …weiterlesen

Miles-Stone

Video-HomeVision 3/2011 - Doch die Hörer können mehr: Sie sitzen gut in der Ohrmuschel und liefern einen glasklaren, neutralen Klang, der weder Höhen noch Tiefen zu stark betont. Die Bläser in Claire Martins „Everything I’ve Got Belongs to You“ hätten daher sicher auch dem Namensgeber der mobilen Begleiter hervorragend gefallen. Wummernde Bässe im Stil der monströsen Beats-Kopfhörer darf man nicht erwarten. Dafür kommen Freunde ruhiger, klarer Töne voll auf ihre Kosten. …weiterlesen

„Straßenmusiker“ - Kopfhörer von 70 bis 100 Euro

Audio Video Foto Bild 9/2009 - Dabei lieferte der „HD 283“ stets ein kräftiges Bassfundament, das gelegentlich etwas unpräzise klang und zu viel Volumen entwickelte. Der „Sennheiser CX400 Precision II“ lieferte einen satten, aber etwas unpräzisen Bass. Ein Kontrabass hörte sich beinahe so an, wie eine elektrische Bassgitarre. Stimmen und E-Gitarren schienen quasi hinter einem Bühnenvorhang zu spielen; sie wirkten wenig präsent. Dafür zischelten S-Laute etwas spitz. …weiterlesen

Hören ohne Raum

Music & PC 5/2008 - Zum Abhören hat man die Wahl zwischen dem geschlossenen Kopfhörer DT 770 PRO HT (nicht getestet) und dem halboffenen DT 880 PRO HT, welche zusammen mit der nötigen Hardware in einem schicken Nylon-Formkoffer geliefert werden. Die Anhängsel „HT“ stehen für „Head-Tracking“ und weisen darauf hin, dass es sich um spezielle Versionen der im letzten Heft bereits getesteten Beyerdynamic-Kopfhörer handelt. …weiterlesen

Heiße Ohren

VIDEOAKTIV 3/2009 - Wegen seiner höheren Impedanz taugt er auch für Cams nicht – er spielt zu leise. Klar: AKG sieht den 702er im Tonstudio. Dass er sich angenehm trägt, kommt dem Tonmeister bei stundenlangen Mix-Sitzungen sicher zupass. Für seine Preisklasse und den Anspruch klingt er enttäuschend. An Bass gebricht es ihm deutlich mehr als dem direkten Rivalen Beyerdynamic DT 880 pro – und der ist wahrlich kein Bass-Gigant. …weiterlesen

Athletische Monster

ear in 8-9/2014 - Für den sportlichen Straßeneinsatz sind beide geeignet: Hört man nur leise hört man nur leise Musik, sind Umgebungsgeräusche noch gut wahrnehmbar. So ähnlich sich die beiden Monster von außen sind, so unterschiedlich klingen sie. Die mit der größeren Öffnung ausgestatteten Strive spielen objektiv linearer, offener, räumlicher als das Intensity-Modell, das wiederum mit mehr Druck im Bass (wohl wegen des besseren Abschlusses zum Ohr hin) aufwarten kann. …weiterlesen