BD-ES6000 Produktbild
  • Befriedigend 2,8
  • 4 Tests
  • 95 Meinungen
ohne Note
4 Tests
Befriedigend (2,8)
95 Meinungen
Ultra-HD-Blu-ray: Nein
4k-Upscaling: Nein
HDR10: Nein
Dolby Vision: Nein
Abmessungen / B x T x H: 187 x 187 x 56 mm
DTS-HD: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Samsung BD-ES6000 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (81 von 100 Punkten)

    Platz 6 von 12

    „... Er hat WLAN an Bord und greift auf ein attraktives Internet-Angebot zu. Das Laufwerk reagiert flott, oberhalb des Laufwerksschlitzes sitzen vier Softkeys, aber kein Display. ... DVDs skaliert der Samsung fein und sehr scharf auf Full-HD-Auflösung. Blu-ray-Discs erscheinen perfekt. Beim Ton überraschte uns das Abspielen von FLAC-Dateien positiv.“

    • Erschienen: Mai 2013
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    „Der Samsung BD-ES 6000 sieht schick aus, spielt viele Scheiben ab und bietet 3D-Unterstützung plus TV-Apps. Lediglich die Wiedergabe von manchen Codecs direkt vom USB-Stick ist nicht optimal. Zudem fehlt die 50p-Unterstützung.“

  • „sehr gut“ (81 von 100 Punkten);

    Platz 2 von 6

    „... Samsungs Laufwerk reagiert recht flott und produziert meist nur ein angenehm leises Rauschen, gelegentlich tritt am Anfang einer Disc leichtes Zirpen auf. Oberhalb des Laufwerksschlitzes sitzen vier sicher reagierende Softkeys, aber kein Display. ... TV-Material auf DVD oder Blu-ray-Disc erscheint perfekt, nämlich mit besonders glatten und ruhigen Kanten ...“

  • „sehr gut“ (81 von 100 Punkten)

    „Testsieger“,„Stromsparer '13“

    Platz 1 von 6

    „Samsungs Blu-ray-Winzling sichert sich den Testsieg. Er liefert tolle Bilder von DVDs und Blu-ray und bietet viele Internet-Optionen, zeigt scharfe und ruckelfreie HD-Clips und ermöglicht dank des integrierten Web-Browsers komfortable Ausflüge ins Netz. Auch viele Multimedia-Anwendungen machen Spaß, nur AVCHD-Videos verarbeiten andere Player besser.“

zu Samsung BD-ES6000

  • Samsung BD-ES6000 3D Blu-Ray-Player (HDMI, Upscaler 1080p, WiFi, USB) weiß

    Audioausgabe: LPCM, AAC, MP3, WMA, Dolby Digital, Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, DTS Surround, DTS - ,...

Kundenmeinungen (95) zu Samsung BD-ES6000

3,2 Sterne

95 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
21 (22%)
4 Sterne
16 (17%)
3 Sterne
32 (34%)
2 Sterne
11 (12%)
1 Stern
14 (15%)

3,2 Sterne

95 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Samsung BD-ES-6000

Slot-​in-​Mecha­nis­mus

Beim BD-ES6000 hat Samsung keine Laufwerkslade und demzufolge bewegliche Bauteile, sondern einen Slot-in-Mechanismus verbaut. Dank Slot-in-Mechanismus ist das Gerät deutlich kompakter als ein klassischer BD-Spieler.

Zu den exakten Abmessungen schweigt sich Samsung aus. Man erfährt lediglich, dass der Player kaum größer als eine Blu-ray-Disc sein soll. An der Vorderseite wurden vier Sensortasten verbaut, mit denen man das Gerät einschaltet, die Wiedergabe startet, ein Kapitel respektive einen Titel vorspringt und die Disc auswirft. Mangels Laufwerkslade werden die Scheiben flotter und leiser eingelesen, zudem soll das Modell in weniger als einer Sekunde booten. Auf die üblichen Features muss man trotz platzsparender Abmessungen nicht verzichten: Der Player verarbeitet Blu-ray-Filme, die im stereoskopischen 3D-Format aufgenommen wurden und skaliert Videos in SD-Auflösung dank „leistungsstarkem“ Bildprozessor auf bis zu 1080p. Das gilt laut Hersteller nicht nur für Video-DVDs, sondern generell für alle Nicht-HD-Inhalte – selbst für vergleichsweise grob aufgelöste Online-Videos. Für den Zugriff aufs Netz stehen ein Ethernet-Port und integriertes WLAN bereit. Per LAN oder WLAN bringt man BD-Live-Material zur eingelegten Blu-ray sowie Cloud-basierte Dienste auf den Bildschirm, überdies lassen sich Multimedia-Dateien von DLNA-fähigen Servern im Heimnetz streamen. Wer mit dem integrierten Browser frei im World Wide Web surfen will, schließt per USB eine Tastatur beziehungsweise eine Maus an. Alternativ soll man den Player mit einem Smartphone samt passender App steuern können. Mit an Bord sind Decoder für die aktuellen HD-Tonformate Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD und DTS-HD, natürlich lassen sich die Tonspuren auch als Bistream zur nachträglichen Wandlung im AV-Receiver ausgeben.

Kompakt und elegant ist er, auch in Sachen Funktionalität kann der BD-ES6000 punkten. Bleibt abzuwarten, ob das Gerät den Erwartungen gerecht wird – die ersten Tests stehen noch aus. Wann und zu welchem Preis der Nachzügler hierzulande erhältlich sein wird, verrät Samsung nicht.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Samsung BD-ES6000

Features
  • 1080p/24
  • Smartphonesteuerung
  • BD-Live
Abmessungen / B x T x H 187 x 187 x 56 mm
Erhältliche Farben Schwarz
Gewicht 1,06 kg
Schnittstellen HDMI
Bild
Ultra-HD-Blu-ray fehlt
4k-Upscaling fehlt
HDR10 fehlt
Dolby Vision fehlt
3D vorhanden
Tonsysteme
DTS fehlt
Dolby Digital fehlt
Dolby Digital Plus vorhanden
DTS-HD HR fehlt
Dolby TrueHD vorhanden
DTS-HD MA fehlt
Funktionen
Media-Player fehlt
Media-Streaming vorhanden
Webbrowser fehlt
Formate
Video-Formate
  • MKV
  • AVCHD
  • XviD
Audio-Formate AAC
Anschlüsse
WLAN vorhanden
LAN vorhanden
USB vorhanden
Kartenleser fehlt
Bluetooth fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Samsung BD-ES6000/EN können Sie direkt beim Hersteller unter samsung.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Blu & Furious

audiovision 10/2013 - Über "Smart Hub" greift der Player auf 22 Portale zu, diverse weitere wie der Video-on-Demand-Service Watchever lassen sich unter "Samsung Apps" hinzufügen. Samsungs Laufwerk reagiert recht flott und produziert meist nur ein angenehm leises Rauschen, gelegentlich tritt am Anfang einer Disc leichtes Zirpen auf. Oberhalb des Laufwerksschlitzes sitzen vier sicher reagierende Softkeys, aber kein Display. Der USB-Eingang findet sich aus Platzgründen hinten neben den rein digitalen AV-Schnittstellen. …weiterlesen

Filmwürfel

VIDEOAKTIV 4/2013 (Juni/Juli) - Per W-LAN oder alternativ über die Netzwerkbuchse nimmt der Samsung Kontakt mit dem Internet auf. Für externe Speicher wie Festplatten oder Sticks gibt es noch einen USB-Port. Leider verzichtet Samsung auf den für Filmer interessanten Kartenleser. Wie erwartet, hatte der Samsung mit allen im Test verwendeten Scheiben keine Probleme. Mit verschiedensten Schnittprogrammen erstellte Blu-ray- wie auch DVD- und AVCHD-Discs spielte er ohne zu murren ab. …weiterlesen