Gut (1,8)
4 Tests
ohne Note
6 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Boden­staub­sau­ger (Netz): Ja
Beu­tel­los: Ja
Geeig­net für All­er­gi­ker: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Rowenta RO 8324EA Silence Force Multicyclonic im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    „EcoTopTen-Empfehlung 2015“

    22 Produkte im Test

  • „gut“ (1,5)

    Platz 2 von 5

    Funktion (45%): „gut“ (1,6);
    Handhabung (35%): „gut“ (1,6);
    Verarbeitung (10%): „gut“ (1,8);
    Ökologie (10%): „sehr gut“ (1,1).

    • Erschienen: Juli 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    • Erschienen: September 2016
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: 3,5 von 5 Sternen

zu Rowenta RO 8324EA Silence Force Multicyclonic

  • ROWENTA RO 8324 EA, Staubsauger ohne Beutel, Senf/Schwarz
  • Rowenta RO8324 EA Bodenstaubsauger Silence Force Multicyclonic EEK A beutellos N

Kundenmeinungen (6) zu Rowenta RO 8324EA Silence Force Multicyclonic

5,0 Sterne

6 Meinungen in 1 Quelle

5,0 Sterne

6 Meinungen bei eBay lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Wuchtiger Sauger, der sparsam und leise auf Hartböden überzeugt

Stärken
  1. hervorragende Saugleistung auf Hartböden
  2. angenehme Lautstärke
  3. geringer Stromverbrauch
Schwächen
  1. massig und schwer
  2. Bodendüse auf Teppich schwergängig
  3. streikt bei langen Haaren

Saugkraft

Hartböden & Parkett

Von der Saugleistung auf Parkett und Fliesen sind Nutzer wie Produkttester sehr angetan. Alle Erwartungen, die der Sauger aufgrund seiner nach EU-Maßstäben höchsten Hartbodenreinigungsklasse weckt, kann er auch erfüllen.

Teppiche & Haare

Auf Teppich sind Saugleistung und Beweglichkeit der Düse merklich eingeschränkt. Kurze Haare, zum Beispiel von Hunden und Katzen, bereiten dem Sauger keine Probleme, lange Haare dafür erhebliche. Sie schaffen es nicht bis in den Staubbehälter, sondern verknoten sich auf dem Weg dorthin und bleiben stecken. Leider auf Kosten der Saugkraft.

Ecken & Kanten

In den Disziplinen Kanten- und Eckreinigung erweist sich der Rowenta nicht als allzu saugstarker Helfer. Einfacher Schmutz wird über die Kanten der Bodendüse eingesaugt, grobe Krümel nimmt er hingegen nicht so leicht auf.

Leistung

Stromverbrauch

Wenn es ums Stromsparen geht, macht dem Rowenta kaum ein anderer Zyklonsauger was vor. Mit 27 kWh liegt der durchschnittliche Jahresverbrauch unter dem der meisten Konkurrenten. Motor und Düse setzen die aufgenommenen 750 W in hohe Saugkraft um.

Handhabung

Bedienkomfort (Netzsauger)

Beim Rowenta erwartet Dich mäßiger Komfort. Das Gehäuse ist groß und schwerfällig. Zudem bringt der Sauger mit 9 kg im Vergleich zu anderen Zyklonsaugern ein stolzes Gewicht auf die Waage, was auch dem Saugrohr aus Metall geschuldet ist. Sehr bequem ist hingegen der Tragegriff des Saugers.

Entleerung & Reinigung

Die Entleerung des Staubbehälters ist unkompliziert: Klappe öffnen, Staub ausschütten. Einen echten Aufreger stellt hingegen die unschöne Reinigung des Bereichs vor dem Behälter dar. Hier verfangen sich lange Haare und müssen mühevoll mit der Hand entfernt werden.

Lautstärke

Das Silence-Modell von Rowenta erreicht eine nur sehr geringe Lautstärke von maximal 68 dB(A). Dementsprechend ist im Käufer-Feedback meist von erfreulich leisen Betriebsgeräuschen die Rede. Allenfalls bei geöffnetem Nebenluftregler erhöht sich die Lautstärke merklich.

Ausstattung

Düsen

Den Nutzern steht ein ansehnliches Düsenarsenal zur Verfügung. Fugendüse und der im Griff integrierte Saugpinsel hinterlassen einen positiven Eindruck. Missfallen weckt hingegen die Bodendüse. Insbesondere auf Teppich saugt sie sich fest oder rattert über den Boden. Sie ist außerdem schwer und ungelenk.

Der Rowenta RO 8324EA Silence Force Multicyclonic wurde zuletzt von Isabelle am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Rowenta RO 8324EA Silence Force Multi-Cyclonic

Spar­sam und leise und trotz­dem effi­zi­ent

Der deutsche Hersteller Rowenta hat mittlerweile zur Genüge unter Beweis gestellt, dass er auch im Bereich beutellose Staubsauger Topmodelle anbietet, die kaum Wünsche offenlassen. Ab Herbst soll das Sortiment um ein weiteres Modell ergänzt werden, das mit seinen Vorgänger die niedrige Lautstärke sowie die effiziente Saugleistung auf fast allen Untergründen teilt, sie aber in einem Punkt überragt, nämlich im Stromverbrauch.

750 Watt maximal

Denn im Vergleich zu Vorgängern wie etwa dem RO 8233 oder dem RO 8252 hat der Hersteller noch einmal kräftig den Stromhunger des Staubsaugers gedrosselt, und zwar von vormals 900 auf nunmehr nur noch 750 Watt. Damit sollte nun endgültig feststehen, dass die Zeit der Stromfresser, die sich deutlich über 2.000 Watt gegönnt haben, vorbei ist. In Tests stellt sich immer wieder heraus, dass bei den Modellen aus der neuesten Generation der Stromverbrauch so gut wie keine Rolle mehr spielt. Die niedrige Leistungsaufnahme geht nämlich unter anderem auf das Konto von Optimierungen des Motors sowie des Luftstromsystems und nicht auf eine simple Drosselung der Motorstärke. Die Folge: Staubsauger mit deutlich unter 1.000 Watt sind mittlerweile sogar schon gut für einen Testsieg, wie etwa der 870-Watt-Sauger Miele S8340 EcoLine bei der Stiftung Warentest bewiesen hat. In puncto Stromverbrauch erfüllt der Rowenta übrigens jetzt schon die ab 2107 geltenden verschärften Auflagen des EU-Energie-Labels.
http://www.testberichte.de/p/miele-tests/s-8340-ecoline-testbericht.html

68 Dezibel

Von seinen Vorgängern übernommen hat der Neuzugang wiederum die Lautstärke. Laut Datenblatt erreicht sie maximal 68 dB(A). In der Mehrzahl der Kundenrezensionen zu den oben erwähnten „Silence“-Modellen ist in der Regel von „leisen“ Betriebsgeräuschen die Rede, was umso erstaunlicher ist, als der Rowenta unter die beutellosen Geräte fällt, die sich in dieser Disziplin nicht gerade mit Ruhm bekleckern.

Neues Entleerungs-System?

Eine ausgefeilte Filtertechnik sorgt beim Rowenta für eine Abluft, die für Hausstauballergiker unbedenklich ist. Bei den Vorgängermodelle wurde aber öfter bemängelt, dass dieser Vorteil durch die „staubige“ Entleerung des Behälters quasi wieder zunichte gemacht wird. Für den Neuzugang hat der Hersteller allerdings eine Entleerung auf Knopfdruck angekündigt. Vermutlich muss der Behälter nicht mehr ausgeschüttet werden, stattdessen öffnet sich der Boden und Staub/Schmutz fallen heraus, was weniger Staub aufwirbeln würde. Man darf also gespannt sein, wie Rowenta diesen speziell für Allergiker höchst sensiblen Punkt gelöst hat.

Fazit

Die beiden älteren Modelle Rowenta RO 8233 und Rowenta RO 8252 können mittlerweile erfreuliche Testergebnisse und auch Kundenbewertungen aufweisen. Mit Ausnahme diffiziler Teppichböden gaben sie auf allen anderen Böden ansonsten eine gute bis sehr gute Figur ab. Es darf also davon ausgegangen werden, dass der Neuzugang in dieselben Fußstapfen treten wird, auch wenn der niedrigere Stromverbrauch vielleicht gegenteiliges befürchten lässt – aber eben nur auf den ersten Blick.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Rowenta RO 8324EA Silence Force Multicyclonic

Staubsauger
Bodenstaubsauger (Netz) vorhanden
Leistungsaufnahme 750 W
Anzeige Restlaufzeit Akku fehlt
Gewicht 9000 g
Staubsaugen
Beutellos vorhanden
Mit Beutel fehlt
Wasserfilterung fehlt
Staubkapazität 2 l
Aktionsradius 9 m
Geeignet für Allergiker vorhanden
HEPA-Filter vorhanden
Spezieller Möbelschutz fehlt
Düsen
Elektrobürste fehlt
Fugendüse vorhanden
Kombidüse vorhanden
Mini-Turbo-Düse fehlt
Parkettdüse vorhanden
Polsterdüse vorhanden
Saugpinsel / -bürste vorhanden
Turbodüse fehlt
Energielabel
Energieeffizienzklasse A
Durchschnittlicher Energieverbrauch pro Jahr 27 kWh
Lautstärke 68 dB
Staubemissionsklasse A
Hartbodenreinigungsklasse A
Teppichreinigungsklasse C

Weiterführende Informationen zum Thema Rowenta RO8324EA Silence Force Multi-Cyclonic können Sie direkt beim Hersteller unter rowenta.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Rowenta RO8324 EA Silence Force Bodenstaubsauger

staubsauger.net 9/2016 - Ein Staubsauger befand sich im Praxistest. Das Produkt erhielt die Endnote „gut“. Ausstattung, Handhabung, Verarbeitung und Preis-Leistungsverhältnis dienten als Testkriterien. …weiterlesen