Rowenta RO 8252 Silence Force Extreme Cyclonic Eco Test

(Staubsauger ohne Beutel)
Gut
1,6
3 Tests
135 Meinungen
Produktdaten:
  • Bodenstaubsauger (Netz): Ja
  • Beutellos: Ja
  • Geeignet für Allergiker: Ja
  • Energieeffizienzklasse: B
  • Leistungsaufnahme: 900 W
  • Staubkapazität: 2 l
Mehr Daten zum Produkt

Alle Tests (3) mit der Durchschnittsnote Gut (1,6)

  • Ausgabe: Nr. 7 (Juli 2013)
    Erschienen: 06/2013
    11 Produkte im Test

    „... von den Geräten mit nur einer Leistungsstufe der leiseste. In Technik und Saugen lässt er praktisch keine Wünsche offen. ... träges Rollverhalten ...“

  • Einzeltest
    Erschienen: 03/2016
    Mehr Details

    4,5 von 5 Sternen

  • Ausgabe: 10
    Erschienen: 09/2012
    Produkt: Platz 4 von 13

    „gut“ (89,8%)

    Rowentas Bodenstaubsauger zeigt sich in den Saugleistungen sehr effizient, besonders auf harten Böden und Kurzflor-Teppichen. Aufgrund des recht hohen Gewichts ist der Sauger allerdings nicht ganz so wendig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Suchergebnisse in Online-Shops zu Rowenta RO 8252 Silence Force Extreme Cyclonic Eco

  • Rowenta RH7329WO Kabelloser Staubsauger X-Pert Essential 260,

    Der Staubsauger Besen Wireless - , der garantiert ein Staubwischen zeigen Höchstleistungen vom Boden bis zur Decke. ,...

  • BOSCH Akku-Hand-und Stielstaubsauger BBS1U224 Unlimited, beutellos, weiß

    BOSCH: Verlängerbare Laufzeit: Austauschbare Akkus + Schnellladegerät. Akku ist Bestandteil des 18 - Volt - ,...

Hilfreichste Meinungen (135) zu Rowenta RO 8252 Silence Force Extreme Cyclonic Eco

Einschätzung unserer Autoren

RO 8252 Silence Force Extreme Cyclonic Eco

Sparsam und leise

Der RO 8252 bedient gleich zwei der für Kunden wichtigen Kaufkriterien, wenn es um die Anschaffung eines neuen Bodenstaubsaugers geht. Denn das aus dem Hause Rowenta stammende Gerät ist nicht nur besonders sparsam im Umgang mit Energie, sondern verrichtet seine Arbeit auch außergewöhnlich leise.

1.900 Watt = 900 Watt

Betrachtet man die Staubsauger der neuesten Generation, die derzeit auf den Markt kommen, müssen sich die Hersteller die Frage gefallen lassen, warum sie jahrelang die Leistungsaufnahme ihrer Geräte in die Höhe geschraubt und nicht reduziert haben. Denn viele der neuen Modelle benötigen gerade noch die Hälfte oder sogar etwas weniger Strom als noch ihre Vorgänger – ohne dass dabei gravierende Abstriche in puncto Saugleistung hingenommen werden müssen. Der Rowenta zum Beispiel genehmigt sich an der Steckdose nur noch 900 Watt, also satte 1.000 Watt weniger als der RO 8123 aus demselben Stall. Wie bei seinen anderen sparsamen Kollegen ist dies die Folge einer Weiterentwicklung des Motors und vor allem des Luftsystems, woraus sich gleichzeitig noch ein weiterer Vorzug der geizigen Geräte ergibt: Viele von ihnen sind deutlich leiser als noch ihre Vorgänger, wobei der Rowenta in dieser Hinsicht sogar für sich in Anspruch nimmt, der leiseste beutellose Staubsauger zu sein, der derzeit auf dem Markt ist. Laut Hersteller erzeugt er eine Geräuschkulisse von maximal 68 d(B)A, was tatsächlich ein außergewöhnlich guter Wert wäre und es erlauben würde, den Staubsauger auch während der Mittagsruhe oder spät abends einsetzen zu können.

Komfortausstattung

Von einem Staubsauger seiner Kategorie darf allerdings auch zurecht ein hoher Bedienkomfort verlangt werden. An erster Stelle ist hier der ergonomische Handgriff zu nennen, der sich in drei verschiedenen Positionen halten lässt – je nachdem, ob der Boden gesaugt werden soll oder Möbel beziehungsweise Polster. Die Reichweite fällt mit 11 Metern ebenfalls großzügig aus, dafür ist das Fassungsvermögen des Staubbehälters mit zwei Litern nicht gerade üppig. In größeren Wohnungen muss er mitunter nach jedem Durchgang geleert werden. Große Laufräder wiederum garantieren eine hohe Beweglichkeit und Wendigkeit des Staubsaugers, dessen Design wiederum, typisch für einen Multizyklon-Sauger, ziemlich futuristisch ausfällt. Zur hohen Saugkraft soll außerdem die spezielle Bodendüse beitragen. Sie ist nämlich so konstruiert, dass sie ständig Bodenkontakt hat und ihr damit Staub und Schmutz nicht entgehen können – nicht wenige Staubsauger schieben nämlich, vor allem in Ecken oder an der Wand entlang, den Staub nur vor sich her. Ein HEPA-13 Filter ist ebenfalls eingebaut, der Rowenta eignet sich also auch bestens für Allergiker.

Die Behauptung des Herstellers, mit 900 Watt dieselbe Saugleistung sicherstellen zu können wie ein doppelt so stark motorisierter Staubsauger, muss sich natürlich in der Praxis beziehungsweise auf den Prüfständen der Fachmagazine erst noch bestätigen. In Erfahrungsberichten von Kunden, die sich eines der sparsamen Geräte bereits zugelegt haben, ist jedoch lediglich ab und an davon zu lesen, dass auf Teppichen ein paar Watt mehr willkommen wären, auf Glatt-/Hartböden jedoch kein Unterschied zu einem 2.000-Watt-Modell festzustellen sei. Man darf daher sehr gespannt sein, wie sich der Rowenta, der übrigens ab sofort für rund 330 EUR (Amazon) zu haben ist, bei seiner Feuertaufe schlagen wird.

Datenblatt zu Rowenta RO 8252 Silence Force Extreme Cyclonic Eco

3-in-1-Düse fehlt
Aktionsradius 11 m
Beutellos vorhanden
Bodenstaubsauger (Netz) vorhanden
Durchschnittlicher Energieverbrauch pro Jahr 30,5 kWh
Elektrobürste fehlt
Energieeffizienzklasse B
Fugendüse vorhanden
Geeignet für Allergiker vorhanden
Hartbodenreinigungsklasse A
HEPA-Filter vorhanden
Kombidüse vorhanden
Lautstärke 68 dB
Mini-Turbo-Düse fehlt
Mit Beutel fehlt
Parkettdüse vorhanden
Polsterdüse vorhanden
Saugkraftregulierung fehlt
Saugpinsel / -bürste fehlt
Staubemissionsklasse A
Staubkapazität 2 l
Teppichreinigungsklasse C
Turbodüse fehlt
Wasserfilterung fehlt

Passende Bestenlisten

Newsletter abonnieren

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen