R.T1 Comp Produktbild
Sehr gut (1,0)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Cross­bike
Mehr Daten zum Produkt

Rotwild R.T1 Comp im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    „TIPP-Preis-Leistung“

    Platz 1 von 6

    „Das Rotwild R.T1 Comp ist Teil eines interessanten Konzeptes. Aber auch alleine besitzt es ein großes Potenzial. Leicht, stabil, preiswert und schön ist es uns einen aktiv Radfahren-Tipp wert.“

Passende Bestenlisten: Fahrräder

Datenblatt zu Rotwild R.T1 Comp

Basismerkmale
Typ Crossbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Ausstattung
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 52 / 55 / 59 cm
Federung Hardtail

Weiterführende Informationen zum Thema Rotwild R. T1 können Sie direkt beim Hersteller unter rotwild.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Höhenluft

World of MTB - Die Produktmanager können schnell fahren. Nicht verwunderlich also, dass sich am Stumpjumper das X9-Schaltwerk mit Type-2-Technologie wiederfindet und für ruhigen Kettenlauf sorgt. DAS BIKE Sehr markant wirkt der Raven-Rahmen von Focus. Zum einen ist das Oberrohr weit nach unten gezogen und geht in einem Bogen in die Sitzstreben über, und zum anderen sind diese extrem dünn, dafür wiederum extrem breit ausgeführt. …weiterlesen

Glücksritter

bikesport E-MTB - Das Cockpit ist stimmig und lässt sich gut bedienen, die Übersetzung passt. Die griffige Bereifung und der steife Systemlaufradsatz runden das Bild ab. Votec VM150 Comp Die Wiederauferstehung Die Firma Votec war zeitweise in Turbulenzen, es ging auf und ab. Inzwischen ist sie wieder da, Räder gibt es im Direktvertrieb. Die wurden bereits vom neuen Besitzer entwickelt - für das stetige Auf und Ab im Gebirge. Wie fährt sich die günstige Comp-Version des VM150? Ach ja, Votec. …weiterlesen

Auf gutem Grund

Radfahren - Auf Asphalt und Schotter wird es dadurch selten ungemütlich. Gröbere Strecken schließt der Federweg aus. Ein Rahmen, viele Möglichkeiten. Das T1 Comp ist die günstigste Variante des noch neuen Trekking-Konzeptes T1 der Sportmarke Rotwild. Das T steht für Touren und die Bandbreite reicht dabei vom Elektrorad (leicht abgewandelter Rahmen) bis zum 29er Tourenmountainbike. …weiterlesen

Stadt-Geflüster

Radfahren - Trotz aller Kritik: das Rad fährt sich recht angenehm mit einem leicht sportlichen Einschlag. Durchgehend geschlossen verlegte Schalt- und Bremszüge halten länger. Das Fantasy Edition hat gute Fahreigenschaften, wirkt aber in der Ausstattung etwas unstimmig. Hercules Flower 7 Den Schönheitspreis hat das Flower 7 auf jeden Fall gewonnen. So viel schon mal vorab. Die blumige Lackierung versprüht schließlich eine frische Leichtigkeit. Und der Rahmen hat einen eleganten Schwung. …weiterlesen

SpeedMAX

RennRad - Sie haben schon wieder den Ortsschildsprint nicht gewonnen? RennRad hilft Ihnen auf die Sprünge. …weiterlesen

Rollen statt rennen

aktiv laufen - Das ist besonders für Sporteinsteiger ein enormer Vorteil: Wenn sie in den oft empfohlenen, niedrigen Herzfrequenzbereichen trainieren wollen, müssen sie beim Laufen oft in den Gehschritt wechseln. Solcher Frust wird auf dem Rad vermieden. Auch Einsteiger kommen immer akzeptabel schnell vorwärts. Aber auch fortgeschrittene Läufer profitieren vom Radtraining: Durch die vielen Laufkilometer kommen sie häufig an ihre orthopädische Belastungsgrenze. …weiterlesen

Edel-Rakete

Radfahren - ‚Gentlemen, start your engines...‘ Wer auf dem edlen Ledersattel des Electrolyte ‚Bürohengst‘ Platz nimmt, fühlt sich vom Geist klassischer Le Mans-Rennen umweht. Kein Wunder, erinnert das auf Tempo getrimmte Eingang-EBike an puristische Sportwagen aus den 60ern. Drückt man aber dann auf den Turbo-Knopf, geht die Post ab! …weiterlesen

Rückenwind-Fragestunde

Fahrrad News - Elektrische Unterstützung bringt uns auf Trab: 2011 dürften sich in Deutschland etwa weitere 300.000 Biker für den Genuss von Zusatzpower entscheiden – das ist nochmals um die Hälfte mehr als im Vorjahr. Trotzdem gibt es immer noch viele wichtige Fragen bei Fans und potenziellen Käufern. Die 26 wichtigsten Antworten finden Sie hier. …weiterlesen

Bulls Cross mover 28" vs. Bulls Copperhead 29"

RADtouren - ‚Twentyniner‘, geschrieben 29er, sind der MTB-Mega-Trend. Für Trekkingradfahrer ein alter Hut, handelt es sich doch vereinfacht gesagt um 28-Zoll-Räder mit extra dicken Reifen. Wirklich? Wir haben zwei Vertreter aus gleichem Haus zum Fahrduell antreten lassen - und für Tourenfahrer wichtige Unterschiede gefunden: Crossrad gegen 29er.Testumfeld:Im Test befanden sich zwei Fahrräder. Ein Modell wurde anhand der Kriterien Fahrleistungen, Komfort, Ausstattung, Verarbeitung und Preis/Leistung bewertet und die Eignung für die Einsatzbereiche Radreisen, Kurztouren, City/Alltag, Fitness und Gelände festgestellt. Zudem wurden an diese Rad noch die Sitzposition und das Fahrverhalten beurteilt. …weiterlesen