Rose Count Solo 1 (Modell 2016) 1 Test

(Hardtail-MTB)

Ø Sehr gut (1,3)

Test (1)

Ø Teilnote 1,3

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Moun­tain­bike
Gewicht: 12,3 kg
Felgengröße: 27,5 Zoll
Anzahl der Gänge: 2 x 10
Mehr Daten zum Produkt

Rose Count Solo 1 (Modell 2016) im Test der Fachmagazine

    • MountainBIKE

    • Ausgabe: 6/2016
    • Erschienen: 05/2016
    • Produkt: Platz 2 von 10
    • Seiten: 18

    „sehr gut“ (210 von 250 Punkten)

    „Tipp Preis-Leistung“

    „Plus: Nahezu ideale Sitzposition; Zumeist tolle Ausstattung; Sehr vielseitig und ‚rund‘.
    Minus: Rahmen mit Übergewicht.“  Mehr Details

zu Rose Bikes Count Solo 1 (Modell 2016)

  • ROSE COUNT SOLO 1 Ausstellungsrad Größe: L

    Rahmen: COUNT SOLO, AL 6061Rahmengröße: LGabel: Rock Shox Recon RL 29" Oneloc Hebel linksLaufradsatz: ,...

  • ROSE Count Solo 1 Ausstellungsrad Größe: XL

    Rahmen COUNT SOLO, AL 6061, matt - petrol / neon orange, XLGabel ROCK SHOX Recon RL 100 mm 1 1 / 8 - 1, 5" ,...

  • ROSE COUNT SOLO 1 BIKE NOW!

    Wendig, sprintstark und unkompliziert – unser COUNT SOLO 1 BIKE NOW! Mountainbike überzeugt mit ausgereiften ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Rose Count Solo 1 (Modell 2016)

Anzahl der Gänge 20
Basismerkmale
Typ Mountainbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 12,3 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 27,5 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 2 x 10
Schaltgruppe Shimano SLX
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 40 / 43 / 46 / 49 / 53,5 cm
Federung Hardtail

Weitere Tests & Produktwissen

Fahrspaß aus der Box

RADtouren 1/2011 - Auch die Lichtleitung zum Hinterrad könnte besser sein. Sehr gut gefiel das Cockpit mit Ergo-Griffen, breitem Lenker und langen Bar-Ends. Wer auf viel Komfort Wert legt, sollte zur gefederten "Shox"-Variante greifen. Die Verarbeitung des Rahmens ist auf dem für TrengaDE typischen hohen Niveau. …weiterlesen

Harte Gefährte(n)

bikesport E-MTB 1-2/2011 - Ein rassiges Bike für Racer. Kompromisslos auf Tempo getrimmt. Daher Abstriche beim Komfort. Hydrogeformter Rahmen, Rahmenfarbe im schönen Rot-Weiß – das JAB 7700 ist ein echter Hingucker. Aber nicht nur optisch ein rassiger Racer. Die Sitzposition fällt race-typisch gestreckt aus, und der Rahmen ist richtig antrittssteif. Also rauf aufs Bike und ordentlich heizen. Am Ende des Anstiegs ist man auf dem Bianchi sicher nicht der Letzte. …weiterlesen

Produkte des Jahres

velojournal 6/2009 - Preis: Fr. 33.90 Fazit: Vittoria realisierte einen Fakir-Reifen mit einem akzeptablen Gewicht und zu einem angenehmen Preis. velojournal 3/09, «Fakire und Mimosen» 9| Simpel «Optimist» Stadt- und Tourenvelo Mit einer Haarlänge Vorsprung schafft es Simpel, als erster Velohersteller in der Schweiz ein Velo mit dem eben beschriebenen Gates-Riemenantrieb auf den Markt zu bringen. Simpel konstruiert für den «Carbon Drive» einen speziellen Rahmen mit einem aufwändigen Spannmechanismus. …weiterlesen

Damals und heute ...

aktiv Radfahren 7-8/2010 - Paare etwa können gemeinsam auf Tour gehen; oder Manager, die jahrelang keine Zeit hatten, sich fit zu halten, müssen nicht nach wenigen Kilometern eine Tour abbrechen. Elektroräder bedeuten das Naturerlebnis Rad fahren für noch mehr Menschen – das finde ich großartig! Giant „AFS 890i“ 1991 Das erste Multi-Purpose-Bike der Welt (legitimer Urvater des preisgekrönten Cityspeed). AFS bedeutet: All Terrain – Fitness – Sports. …weiterlesen

Sieben 1000er

RennRad 5/2008 - Hier hat 1885 das Unternehmen Bianchi seinen Ursprung gefunden. 120 Jahre später hat sich der italienische Hersteller zum Geburtstag selbst beschenkt und das Sondermodell Nirone ins Leben gerufen. Der Jubiläums-Renner hat sich so gut verkauft, dass man das gerade eingehauchte Leben nach nur einem Jahr nicht wieder auspusten wollte. Inzwischen geht das Nirone in die vierte Saison und setzt dabei weiterhin auf das bewährte C2C-Konzept. …weiterlesen