Sehr gut (1,3)
1 Test
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Moun­tain­bike
Gewicht: 12,3 kg
Fel­gen­größe: 27,5 Zoll
Anzahl der Gänge: 2 x 10
Mehr Daten zum Produkt

Rose Count Solo 1 (Modell 2016) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (210 von 250 Punkten)

    „Tipp Preis-Leistung“

    Platz 2 von 10

    „Plus: Nahezu ideale Sitzposition; Zumeist tolle Ausstattung; Sehr vielseitig und ‚rund‘.
    Minus: Rahmen mit Übergewicht.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Rose Count Solo 1 (Modell 2016)

Anzahl der Gänge 20
Basismerkmale
Typ Mountainbike
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 12,3 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 27,5 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Anzahl der Gänge 2 x 10
Schaltgruppe Shimano SLX
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 40 / 43 / 46 / 49 / 53,5 cm
Federung Hardtail

Weitere Tests & Produktwissen

Von Mittel bis Klasse

Procycling - Auch die Gabel wirkt keineswegs hart, sorgt dafür aber für eine präzise Lenkung. Das Rad ist steif und agil und lässt sich alleine schon wegen seines sehr geringen Gesamtgewichts rasant beschleunigen - etwas über sieben Kilo zuzüglich Pedalen sind ein Bestwert in dieser Preisklasse. Die Sitzhaltung auf dem Endurace ist kompakt bis aufrecht; Rennfahrer sollten auf die sportliche, aber immer noch nicht extreme Geometrie der Ultimate-Baureihe ausweichen. …weiterlesen

What's new

bikesport E-MTB - Sein tiefer Schwerpunkt sorgt dabei für eine exzellente Handhabung. Abfahrten meistert es zuverlässig, verlangt aber aufgrund seiner Agilität stets nach der vollen Aufmerksamkeit des Fahrers. Auf Dauer würden wir den Vorbau durch ein kürzeres Modell ersetzen. ausstattung Auf der technischen Seite hat das Lynx ebenfalls einiges zu bieten. Die Formensprache des Rahmens ist sehr gelungen. Asymmetrische Kettenstreben, die elegante Zugverlegung und das Split Pivot-System wissen zu gefallen. …weiterlesen

Der Hauch von Nichts

RennRad - Was man allerdings bei jeder Pedalumdrehung wahrnimmt, sind das geringe Gewicht und der steife Rahmen. Beides zusammen ergibt einen sehr ausgereiften Renner, der noch dazu ein edles Flair besitzt. Schmolke Grenoble Red 5.1 Ein Test, der bei keinem Rad fehlen darf: das Anheben. Beim Schmolke fällt das Urteil bei allen Testern gleich aus: ungläubiges Grinsen. …weiterlesen

6 Kinderbikes im Test

World of MTB - Während die sechs 24-Zoll-Bikes vor mir stehen, hab ich mich gefragt: WAS IST MIR ALS ERWACHSENDER WICHTIG? - Das Bike sollte einigermaßen leicht sein - Es sollte sicher sein - Es sollte "mitwachsen" - Es sollte funktional sein, die gewählten Marken spielen dabei fast keine Rolle WAS IST MEINEM KIND WICHTIG? …weiterlesen

Der Winter kann kommen

RennRad - Lapierre steigt mit seinem neuen Crossrad auf hohem Niveau ein. Felt F65X Das Felt F65X gehört zu den günstigen Angeboten. Umso mehr freut den Fahrer die stimmige Zusammenstellung der Parts. Bis auf die gruppen-neutrale Sram-Kurbel und das Rival-Schaltwerk kommen alle Schaltungsteile von der Sram Apex. Die bringt trotz niederem Preisniveau wenig Gewicht auf die Waage. Auch die restlichen Komponenten aus dem Hause Felt haben eine solide Qualität ohne überflüssiges Mehrgewicht. …weiterlesen

Fahrspaß aus der Box

RADtouren - Auch die Lichtleitung zum Hinterrad könnte besser sein. Sehr gut gefiel das Cockpit mit Ergo-Griffen, breitem Lenker und langen Bar-Ends. Wer auf viel Komfort Wert legt, sollte zur gefederten "Shox"-Variante greifen. Die Verarbeitung des Rahmens ist auf dem für TrengaDE typischen hohen Niveau. …weiterlesen

Welches E-Bike passt zu mir?

velojournal - Wie viel Unterstützung - und wo? Jedes Modell kennt heute mehrere Unterstützungsstufen, bei denen man meist 50, 100, 150 oder 200 Prozent der eigenen Muskelkraft vom Motor dazubekommt. Das regelt die Steuerung - das Herzstück des Zusatzantriebs. Je sensibler die Steuerung, desto harmonischer ist das Zusammenspiel von Muskelkraft und Motor. Eine gute Steuerung ist ein Qualitätsmerkmal, das man bei der Probefahrt testen kann. …weiterlesen

Summer in the City

ElektroRad - Zemo hat seine die Akkuposition ebenso gewählt. Ergebnis: stabiler Lauf mit souveränen Fahreigenschaften. Alles richtig gemacht. Die Montage des Akkus vor dem Sitzrohr bewirkt einen tiefen und mittigen Schwerpunkt. Auch hier verengt sich der Durchstieg. Das Victoria eManufaktur sowie das Hercules Futura setzen auf diese Lösung. Resultat: durchweg gute Fahreigenschaften. Akkupositionierung hinter dem Sitzrohr? Der Schwerpunkt ist günstig, aber der Radstand verlängert sich. …weiterlesen

Kraft aus dem Inneren

aktiv Radfahren - Den halben Anstieg hinauf zur Mösl-Alm - der Hausberg in Wörgl - habe ich mitsamt der 12 Kilo schweren Ausrüstung unseres Fotografen geschafft. Völlig außer Atem muss ich mir eingestehen, dass zwischen dem mir selbst vorgegaukelten Fitnessgrad und dem tatsächlichen körperlichen Zustand eine große Diskrepanz herrscht. Am Rad kann es jedenfalls nicht liegen, denn das Vivax Passione lässt sich trotz abgeschaltetem Antrieb leicht in die Höhen der Kitzbüheler Alpen "schrauben". …weiterlesen

Speed Kings

MountainBIKE - Die Spaß-Bombe unter den Hardtails", "macht einfach nur Laune", "Superrad, voller Trail-Spaß" - kurzum, alle Tester waren von den Fahreigenschaften des Superfly hellauf begeistert! Kein Wunder, ist doch die Geometrie wie aus einem Guss, Rohrlängen und Winkel passen - bis auf den et- was flachen Sitzwinkel - perfekt. Obwohl kein Leichtgewicht, agiert die "Superfliege" flink und höchst agil. Wären Laufräder/Reifen noch ein paar Gramm leichter, würde berghoch so richtig die Post abgehen. …weiterlesen

Speichen-Speedster

aktiv Radfahren - Scheibenbremsen sind hier eine echte Alternative. Die für den Geländeritt ergänzte Ausstattung wie z. B. zusätzliche Tektro Bremshebel am Oberlenker harmonieren mit dem am Lenkkopf verstärkten Alu-Rahmen. Besonderheit am Antaris: Schalt- und Bremszüge verlaufen am Oberrohr, das Rad kann so perfekt geschultert werden. Mit der Geländeübersetzung 46/36 Zähne kann´s losgehen. Fahreindruck: Vollgas durch Fauna und Flora macht mit dem Antaris einen Riesenspaß. …weiterlesen