RIM BlackBerry Bold (9000) im Test

(Musik-Smartphone)
BlackBerry Bold (9000) Produktbild
  • Gut 1,7
  • 21 Tests
55 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 2,6"
Auflösung Hauptkamera: 2 MP
Akkukapazität: 1500 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Tests (21) zu RIM BlackBerry Bold (9000)

    • connect

    • Ausgabe: 6/2010
    • Erschienen: 05/2010
    • Produkt: Platz 2 von 3

    „gut“ (380 Punkte)

    „... Im normalen Einsatz hält der Bold im Schnitt gut fünf Stunden durch, was für viele Anwender gerade genug ist; Extremnutzer sollten zu noch ausdauernderen Smartphones greifen. Auch die sonstigen Messwerte liegen auf gutem Niveau, wobei besonders die erstklassige Akustik hervorzuheben ist. ...“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 9/2009
    • Erschienen: 08/2009
    • Produkt: Platz 2 von 7
    • Seiten: 7

    „gut“ (2,3)

    Telefonfunktionen (20%): „gut“ (2,0);
    Fotofunktion (10%): „gut“ (2,5);
    Musikspieler (10%): „gut“ (1,9);
    Internetfunktionen (10%): „gut“ (2,1);
    Handhabung (20%): „befriedigend“ (2,6);
    Akku (20%): „gut“ (2,5);
    Vielseitigkeit (10%): „gut“ (1,9).  Mehr Details

    • Business & IT

    • Ausgabe: 7/2009
    • Erschienen: 06/2009
    • Seiten: 6

    ohne Endnote

    „Plus: ... leicht verständliche und logische Bedienführung; hervorragendes Display, starke Multimedia-Funktionen; integrierter GPS-Empfänger für Navigations-Anwendungen; viele Komfort-Features ...
    Minus: ... geringe Kamera-Auflösung, kein Blitz, Kamera neigt zu starkem Bildrauschen; Icons im Hauptmenü nicht eindeutig; recht großes und dickes Gehäuse ...“  Mehr Details

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 2/2009
    • Erschienen: 01/2009
    • Produkt: Platz 2 von 7
    • Seiten: 5

    „gut“ (83 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Die QWERTZ-Tastatur eignet sich sehr gut, um E-Mails zu tippen oder auf SMS zu antworten. Das Bold steht im direkten Konkurrenzkampf zum Nokia E71. Beim Formfaktor kann es nicht mithalten, aber in der Ausstattung ist es top.“  Mehr Details

    • Computer - Das Magazin für die Praxis

    • Ausgabe: 11/2008
    • Erschienen: 09/2008
    • 7 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Positiv: Tolle E-Mail-Funktion; Vollwertige Tastatur; Navigationslösung an Bord.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 19/2008
    • Erschienen: 09/2008

    ohne Endnote

    „Der Bold ist ohne Zweifel der bislang beste Blackberry. Mit überzeugendem Display und gut nutzbarer Tastatur ist das Smartphone eine exzellente E-Mail-Maschine für unterwegs und die Antithese zu Apples iPhone. ...“  Mehr Details

    • Fernfahrer

    • Ausgabe: 1/2010
    • Erschienen: 12/2009
    • 7 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Plus: gute Tastatur; einfache Bedienung; GPS-Empfänger; robust.
    Minus: eher kleines Display.“  Mehr Details

    • Handytarife.de

    • Erschienen: 05/2009

    4 von 5 Punkten

    „Der stolze Besitzer eines ohne Vertrag rund 450 Euro kostenden Blackberry Bold 9000 ist immer erreichbar. WLAN, UMTS, HSDPA und EDGE sorgen stets für eine Internet-Verbindung. Ein permanenter Abgleich mit dem hinterlegten E-Mail-Postfach sorgt dafür, dass keine wichtige E-Mail vergessen wird. Die Sprachqualität überzeugte im Test ebenfalls, so dass in Sachen Erreichbarkeit rundum keine Defizite anzuprangern sind. So viel Bereitschaft kostet Strom: Der Akku macht bereits nach wenigen Tagen schlapp. Ähnlich sieht es im Foto-Bereich aus. Die zwei Megapixel Kamera geizt sowohl mit Einstellmöglichkeiten als auch mit Bildqualität. ...“  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 5/2009
    • Erschienen: 04/2009

    ohne Endnote

    „Plus: edles Gehäusedesign mit tippfreundlicher Tastatur; auch nach längerem Einsatz kaum Gebrauchsspuren ...
    Minus: hoher Stromverbrauch, vor allem im UMTS-Modus - somit bisweilen zu kurze Akkulaufzeit; gelegentlicher Verlust der Verbindung zum Blackberry-Server ...“  Mehr Details

    • Business & IT

    • Ausgabe: 2/2009
    • Erschienen: 01/2009
    • Produkt: Platz 2 von 7
    • Seiten: 6

    „gut“ (83 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    „... Die QWERTZ-Tastatur eignet sich sehr gut, um E-Mails zu tippen oder auf SMS-Nachrichten zu antworten. Das Bold 9000 konkurriert direkt mit dem Nokia E71. Beim Formfaktor kann es nicht mithalten, aber bei der Ausstattung ist es top.“  Mehr Details

    • PC Praxis

    • Ausgabe: 2/2009
    • Erschienen: 01/2009
    • Produkt: Platz 4 von 10

    „gut“ (1,9)

    Preis/Leistung: „ausreichend“

    „Die Hauptaufgaben im Businessbereich erledigt es souverän. Die Exchange-Anbindung ist unkompliziert und die Tastatur perfekt.“  Mehr Details

    • mobile zeit

    • Ausgabe: 1/2009
    • Erschienen: 12/2008

    4 von 5 Sternen (545 von 800 Punkten)

    „Stärken: Gute Sprachqualität; Ergonomische Tastatur; Sehr guter D-Netz-Empfang.
    Schwächen: Dürftige Rufbereitschaft; Keine Videotelefonie; Keine Sprachsteuerung.“  Mehr Details

    • connect

    • Ausgabe: 1/2009
    • Erschienen: 12/2008
    • Produkt: Platz 2 von 12

    „gut“ (396 von 500 Punkten)

    „... Die Effizienz seines Nutzers steigert der Bold jedenfalls enorm, und das mit gehörigem Spaßfaktor.“  Mehr Details

    • Notebook Organizer & Handy

    • Ausgabe: 11-12/2008
    • Erschienen: 10/2008

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „gut“

    „RIM hat mit dem Bold eine sehr konsequente Weiterentwicklung des Curve realisiert. Das brillante Display sorgt für hohen Businesskomfort, die akustischen Fähigkeiten bringen mit dem komfortablen MP3-Player viel Freude ...“  Mehr Details

    • TecChannel

    • Erschienen: 09/2008

    ohne Endnote

    „Der BlackBerry Bold ist in jedem Fall eins der besten Business-Smartphones. Erstmals bietet ein BlackBerry sowohl HSDPA als auch WLAN und GPS. Dazu kommt die immer noch sehr gute E-Mail- und Push-Funktion. Die neu überarbeitete Firmware läuft stabil und schnell, das neue Theme sieht ebenfalls sehr stylish aus. Auch die Multimedia-Funktionen können sich sehen lassen, eine entsprechend große Speicherkarte vorausgesetzt, kann es der BlackBerry locker mit aktuellen MP3-Playern aufnehmen. ...“  Mehr Details

zu RIM BlackBerry Bold (9000)

  • BlackBerry Bold 9000 6,6 cm (2.6 Zoll) Schwarz 1500 mAh - Smartphones (6,

    Leistung die Leidenschaften Sie mit einem Smartphone, das Ihren Stil zum Ausdruck und vereinfacht Ihre life. ,...

  • BlackBerry Bold 9000 Smartphone (WLAN, GPS, QWERTZ-Tastatur, Kamera mit 2 MP,

    Mobile Komplettlösung mit hinterleuchteter QWERTZ (Tastatur) , beweglichem Trackwheel und 480 x 320 Pixel Display Mobile ,...

  • T-Mobile BlackBerry Bold 9000 (T-Mobile) Smartphone, gebraucht

    T - Mobile BlackBerry Bold 9000 (T - Mobile) Smartphone, gebraucht

  • BlackBerry Bold 9000 Smartphone (WLAN, GPS, QWERTZ-Tastatur, Kamera mit 2 MP,

    Mobile Komplettlösung mit hinterleuchteter QWERTZ (Tastatur) , beweglichem Trackwheel und 480 x 320 Pixel Display Mobile ,...

  • BlackBerry Bold 9000 6,6 cm (2.6 Zoll) Schwarz 1500 mAh - Smartphones (6,

    Leistung die Leidenschaften Sie mit einem Smartphone, das Ihren Stil zum Ausdruck und vereinfacht Ihre life. ,...

Kundenmeinungen (55) zu RIM BlackBerry Bold (9000)

55 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
25
4 Sterne
13
3 Sterne
6
2 Sterne
5
1 Stern
6
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

BlackBerry Bold (9000)

Bold fällt bei wichtigen Netzbetreibern in Ungnade

Anscheinend machen massive Softwareprobleme den Besitzern des BlackBerry Bold das Leben schwer. Dies führt jedenfalls der britische Netzbetreiber Orange UK als Grund an, warum man die Auslieferung des Gerätes jäh gestoppt habe. Dies findet sich in einem internen Memo an die Mitarbeiter von Orange, welches dem Magazin The Boy Genius Report zugespielt wurde. Der Vertrieb des Bold sei bis zu einer endgültigen Lösung der Qualitätsprobleme seitens RIM eingestellt worden. Ähnliches berichten Online-Medien über den US-amerikanischen Netzbetreiber AT&T. Hier sei es sogar nie zu einer Auslieferung gekommen, da man bereits frühzeitig massive Softwareprobleme festgestellt habe.

Der BlackBerry Bold von RIM hat es derzeit nicht leicht. Eigentlich sollte der erste HSDPA-BlackBerry die Geschäfte weiter ankurbeln. Stattdessen beschimpfen US-amerikanische Blogs das Gerät als einziges Desaster – und das ist noch die freundlichste Umschreibung. Erstaunlicherweise scheinen in Deutschland derartige Probleme noch nicht aufgetaucht zu sein. Oder doch? Berichten Sie von Ihren Erfahrungen mit dem BlackBerry Bold!

BlackBerry Bold (9000)

Preview-Video zeigt den BlackBerry Bold im Detail

Noch unsicher, ob der BlackBerry Bold das richtige Smartphone für einen ist? Kein Problem: CrackBerry hat ein Video auf YouTube online gestellt, welches in großartiger Qualität das neue RIM-Flaggschiff präsentiert. Von der noch verschlossenen Verpackung über das Auspacken des Handys bis hin zur detaillierten Betrachtung des Bolds zeigt das Video, wie sich das Smartphone dem Käufer präsentiert. Interessant ist für viele sicherlich auch der Vergleich mit anderen aktuellen BlackBerrys, der sich am Ende der Vorstellung findet.

BlackBerry Bold (9000)

Nun auch bei o2

Die Gerüchte haben sich bewahrheitet: Den BlackBerry Bold wird es nach Informationen von teltarif.de nun auch beim Anbieter o2 geben. Das Gerät soll ab Mitte September zunächst für Geschäftskunden angeboten werden. Den ersten BlackBerry mit HSDPA-Unterstützung kann man dann bei o2 für Preise ab 58,31 Euro erhalten. Voraussetzung ist der Abschluss eines Vertrages Business Flat XL oder Business Flat Pro. Die Vorbestellungen müssen bis 12. September erfolgen, danach kostet das RIM-Vorzeigegerät 119,99 Euro. Auch bei der Buchung zusammen mit günstigeren Laufzeitverträgen wie Business Pro fallen höhere Kosten an. Die Auslieferung der Smartphones soll dann ab 15. September beginnen.

T-Mobile verkauft den BlackBerry Bold bereits seit etwa anderthalb Wochen. Dort können im Gegensatz zu o2 auch Privatkunden zuschlagen.

BlackBerry Bold (9000)

Bei T-Mobile ohne Vertrag für 460 Euro

Der BlackBerry Bold wird ab sofort bei T-Mobile verkauft. Der erste BlackBerry mit HSDPA-Unterstützung für Highspeed-Internet-Zugang kostet dort ohne Vertrag 459,95 Euro. Wer sich für einen Tarif Relax 50 entscheidet, zahlt 129,95 Euro, im Tarif Relax 1000 fallen noch 9,95 Euro an. Eine ähnliche Staffelung gilt in Kombination mit Sprachflatrates: 129,95 Euro kostet der Bold mit dem Tarif Max S, 9,95 Euro mit dem Tarif Max L. Alle diese Tarife weisen eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten auf.

Die Preise sind natürlich recht hoch – aber das war vom BlackBerry Bold auch so zu erwarten. Denn abgesehen von der Performance des Browsers scheint der Bold ein erstklassiges Business-Smartphone zu sein. Die Gerüchte zu einem Verkaufsstart bei o2 haben sich dagegen noch nicht bewahrheitet, der BlackBerry Bold ist im Onlineshop des Anbieters nicht zu finden.

BlackBerry Bold (9000)

In Deutschland ab 4. August 2008

Das Warten hat ein Ende: Nachdem der Marktstart zunächst nach hinten verschoben wurde, wird der lang erwartete BlackBerry Bold 9000 von RIM in Deutschland nun doch schon ab dem 4. August 2008 erhältlich sein. Dies berichtet die Website BlackBerryNews. Der BlackBerry Bold wird in Deutschland zunächst bei T-Mobile erhältlich sein. Die Website nennt zudem vage den September für den Netzbetreiber o2 – leider ist aber unbekannt, ob damit o2 Deutschland gemeint ist oder ein anderer Carrier.

Es wird zudem berichtet, dass der Bold mit der Firmware-Version 4.6.0.97 (rel. 212) ausgeliefert werden wird. Und für die ganz Ungeduldigen gibt es auf Boy Genius Report noch ein Video zu bestaunen, in dem der HTML-Browser des BlackBerry Bold 9000 vorgeführt wird. Die Performance des Browsers enttäuscht jedoch ein wenig: Viele Seiten laden nur langsam oder sogar gar nicht, selbst wenn UMTS oder WLAN aktiviert sind. Alles in allem eine magere Vorstellung für RIMs neues Flaggschiff. Ob das nur am Vorserienmodell liegt?

BlackBerry Bold (9000)

Erstverkauf in Europa später

RIM BlackBerry Bold 9000 Rogers-BrandedDer neue BlackBerry von RIM, Bold 9000, wird hierzulande erst deutlich später im Handel erhältlich sein als geplant. Mehrere englischsprachige Blogs berichten übereinstimmend, dass das
Veröffentlichungsdatum für die USA nach hinten verlegt wurde. Nun soll der neue BlackBerry dort erst im späten August an den Start gehen. Als Grund werden Probleme mit einer zu niedrigen Akkulaufzeit und Überhitzungsprobleme genannt. Der Rest der Welt wird damit noch länger warten müssen. Trotzdem soll der Bold aber in Kanada bereits ab dem 25. Juli 2008 in den Läden stehen. Die Blogs berufen sich dabei auf Insiderkreise bei Rogers Wireless, dem kanadischen Netzbetreiber mit dem Erstvermarktungsrecht des Bold 9000.

Da jedoch der Verkaufsstart in den USA nach hinten verlegt wurde, kann das für europäische Käufer nichts Gutes bedeuten. Hier ist nicht einmal mehr ein grobes Datum bekannt – nur, dass es eine Zeit lang nach dem Start auf dem us-amerikanischen Markt sein wird. Wer es also gar nicht erwarten kann, den neuen BlackBerry Bold 9000 in den Händen zu halten, sollte seine Kontakte in Kanada bemühen. Allerdings dürfte der BlackBerry Bold ein Rogers-Brand haben, der Nutzen also hierzulande leider sehr eingeschränkt sein...

BlackBerry Bold (9000)

Der Multimedia-Blackberry?

RIM preist seinen neuen BlackBerry Bold 9000 als ein Business-Smartphone mit „Rich Multimedia“ an. Zwar sei es primär für den geschäftlichen Einsatz konzipiert worden, es solle an Abenden und Wochenenden aber auch das private Leben bereichern. Was sich dahinter verbirgt? Eine Handykamera mit 2 Megapixeln Auflösung sowie ein MP3-Player mit integriertem Equalizer für elf vorgegebene Klangfarben.

Da stellt sich mir die Frage: Wozu besitzt der Bold – wie auch schon der Curve vor ihm – eine Handykamera? Den MP3-Player lasse ich ja noch durchgehen – dank des großen internen Speichers des Gerätes kann der sogar sinnvoll genutzt werden. Aber eine längst nicht mehr zeitgemäße 2-Megapixel-Kamera? Ich versuche mir gerade vorzustellen, wie jemand den doch etwas unhandlichen BlackBerry Bold auf das gewünschte Fotomotiv ausrichtet...

BlackBerry Bold (9000)

E-Mail-Speicher voll? Nicht mit dem BlackBerry Bold!

Mit dem neuen BlackBerry Bold dürften Speicherprobleme der Vergangenheit angehören. Denn die E-Mail-Maschine von RIM besitzt 128 Megabyte Flash-Speicher sowie einen On-Board-Speicher von immerhin einem Gigabyte. Und wem dies noch nicht ausreicht, der kann den vorhandenen Speicher zusätzlich erweitern: Ein Speicherkartenslot an der Seite nimmt microSD/SDHC-Speicherkarten auf.

So ausgestattet dürften selbst zahlreiche große E-Mails mit entsprechend speicherlastigen Anhängen kein Problem mehr darstellen.

BlackBerry Bold (9000)

Erster BlackBerry mit HSDPA

Die BlackBerrys von RIM sind Kult. Einziger Wermutstropfen war für viele Anwender bislang, dass bis dato kein Gerät HSDPA unterstützt hat. Mit dem BlackBerry Bold 9000 wird dies nun anders. Dank der HSDPA-Funktionalität stehen dem aktuellen BlackBerry bis zu 3,6 MBit/s an Download-Bandbreite zur Verfügung, in den D-Netzen punktuell sogar 7,2 MBit/s. Und wem das noch nicht ausreicht, der kann als Alternative auf WLAN zurückgreifen und Internet-Hotspots nutzen.

Mit dem BlackBerry Bold wird die berühmte E-Mail-Maschine von RIM endlich wieder konkurrenzfähig gegenüber anderen aktuellen Business-Smartphones. Der Download auch großer E-Mails samt Anhängen geht dank HSDPA so zügig vonstatten wie am heimischen PC. Schön ist die gleichzeitige Integration von WLAN, was die Flexibilität deutlich erhöht.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu RIM BlackBerry Bold (9000)

Farbe Schwarz
GPRS vorhanden
Kompatible Speicherkarten Micro-SD
UMTS vorhanden
SAR-Wert 0,84 W/kg
Weitere Funktionen
  • Bluetooth
  • USB-Schnittstelle
Display
Displaygröße 2,6"
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 2 MP
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem BlackBerry OS 4.6
Verbindungen
Bluetooth vorhanden
WLAN vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 1500 mAh
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 133 g
Ausstattung
Bedienung QWERTZ-Tastatur
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 99915217, PRD-12528-065

Weiterführende Informationen zum Thema RIM BlackBerry Bold (9000) können Sie direkt beim Hersteller unter blackberry.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen