• ohne Endnote
  • 0 Tests
162 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Objek­tiv­typ: Tele­ob­jek­tiv
Bau­art: Zoom
Brenn­weite: 55mm-​300mm
Bild­sta­bi­li­sa­tor: Nein
Auto­fo­kus: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt HD Pentax-DA 55-300 mm F4,5-6,3 ED PLM WR RE

HD Pentax-DA 55-300 mm F4,5-6,3 ED PLM WR RE

Für wen eignet sich das Produkt?

Mit 55 bis 300 Millimetern deckt das Pentax-DA 55-300 mm F4,5-6,3 von Ricoh einen riesigen Brennweitenbereich ab. Damit eignet sich das Objektiv hervorragend für die Reisefotografie oder als „Immer-Drauf-Optik“. Allerdings kommen vorerst nur Fotografen in den Genuss des Teleobjektivs, die über eine Kamera mit KAF4-Bajonettanschluss verfügen. Derzeit dürfte dies nur die Ricoh Pentax K-70 sein. Für andere Kameras verspricht Ricoh Firmwareupdates, die die Voraussetzungen für die elektronische Blendensteuerung schaffen.

Stärken und Schwächen

Die elektromagnetische Blendensteuerung ist bei Pentax-Objektiven neu und soll besonders bei Videoaufnahmen für eine ausgewogene Belichtung bei spontanen Änderungen der Helligkeit sorgen. Das Objektiv eignet sich mit einer Naheinstellgrenze von 95 Zentimetern besser für Aufnahmen aus entfernterer Distanz. Für eine optimale Bildqualität sollen dabei vierzehn Linsen in elf Gruppen sorgen, darunter eine ED-Linse. Für den Einsatz bei widrigen Witterungsverhältnissen ist das Innenleben des Pentax durch Spezialdichtungen vor Nässe und Staub geschützt. Die Frontlinse erhielt einen Extraschutz durch eine spezielle Vergütung. Die Lichtstärke entspricht mit f/4,5 bis f/6,3 der vieler Teleobjektive und wird in bestimmten Situationen den Einsatz von Stativ oder Blitzlicht erfordern.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Mit rund 440 Gramm ist das Pentax nicht sehr schwer und auch der aktuelle Verkaufsbetrag von 450 Euro bei Amazon ist nicht sehr gewichtig für ein Teleobjektiv mit so hohem Brennweitenbereich. Die Anzahl der für die Pentax K-70 erhältlichen Objektive ist zudem noch überschaubar, sodass es kaum Alternativen gibt.

zu Ricoh HD Pentax-DA 55-300 mm F4,5-6,3 ED PLM WR RE

  • HD PENTAX-DA 55-300mmF4.5-6.3ED PLM WR RE Telezoomobjektiv Schneller und leiser
  • Pentax HD-DA 55-300/4,5-6,3 ED PLM WR RE
  • Pentax HD DA 55-300mm F4.5-6.3 ED PLM WR RE
  • Ricoh Premium »PENTAX-DA« Teleobjektiv
  • HD PENTAX-DA 55-300mmF4.5-6.3ED PLM WR RE Telezoomobjektiv Schneller und leiser
  • HD PENTAX-DA 55-300mmF4.5-6.3ED PLM WR RE Telezoomobjektiv Schneller und leiser
  • Pentax HD DA 55-300/4.5-6.3 ED PLM WR RE
  • PENTAX 21277 DA 55-300MM F4.5-6.3 ED PLM WR RE 84,5 mm - 450 f4.5-6.3 ED, PLM,
  • Pentax DA 55-300mm f/4,5-6,3 ED PLM WR RE Pentax K
  • PENTAX 55-300mm 1:4.5-6.3 ED PLM WR RE schwarz (HD DA - Typ)
  • HD PENTAX-DA 55-300mmF4.5-6.3ED PLM WR RE Telezoomobjektiv Schneller und leiser

Kundenmeinungen (162) zu Ricoh HD Pentax-DA 55-300 mm F4,5-6,3 ED PLM WR RE

4,6 Sterne

162 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
117 (72%)
4 Sterne
34 (21%)
3 Sterne
3 (2%)
2 Sterne
3 (2%)
1 Stern
6 (4%)

4,6 Sterne

162 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Ricoh HD Pentax-DA 55-300 mm F4,5-6,3 ED PLM WR RE

Stammdaten
Objektivtyp Teleobjektiv
Bauart Zoom
Verfügbar für Pentax K
Max. Sensorformat APS-C
Optik
Brennweite 55mm-300mm
Maximale Blende f/4,5-6,3
Minimale Blende F32
Zoomfaktor 5,5-fach
Naheinstellgrenze 95 cm
Maximaler Abbildungsmaßstab 1:3,3
Ausstattung
Bildstabilisator fehlt
Autofokus vorhanden
Spritzwasser-/Staubschutz vorhanden
Material Kunststoff
Erhältliche Farben Schwarz
Abmessungen & Gewicht
Länge 89 mm
Durchmesser 77 mm
Gewicht 442 g
Filtergröße 58 mm

Weitere Tests & Produktwissen

Viel Brennweite für wenig Geld

N Photo Nr. 4 (Juli/August 2013) - Das sehr robuste Tamron wiegt mit 765 Gramm noch etwas mehr als das Nikon 70-300 mm und ist damit das schwerste Exemplar im Testfeld. Die beiden Objektive haben viel gemeinsam: Sie verfügen als einzige Testoptiken über einen ringförmigen Ultraschall-AF, der jederzeit manuelle Eingriffe erlaubt und bei dem sich das Frontelement während der Schärfesuche nicht mitdreht. Zudem besitzen beide einen vierstufigen Bildstabilisator, der sich bei Tamron "VC" (Vibration Compensation) nennt. …weiterlesen