• Gut 2,1
  • 15 Tests
43 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auflösung: 10 MP
Mehr Daten zum Produkt

Ricoh CX5 im Test der Fachmagazine

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 12/2012
    • Erschienen: 11/2012
    • Produkt: Platz 31 von 52
    • Seiten: 4

    „gut“ (79%)

    Bildqualität: 77,33%;
    Ausstattung: 62,91%;
    Handling: 92,52%.  Mehr Details

    • Computer - Das Magazin für die Praxis

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 11/2011
    • Produkt: Platz 7 von 8

    „gut“ (1,78)

    „Weniger als eine Viertelsekunde dauert die Fokussierung der Ricoh ‚CX5‘ bei Nutzung des Hybrid-Autofokus-Systems, bei dem ein Autofokus-Sensor für die kontinuierliche Ermittlung des Objektivabstands mit einem Maximal-Kontrast kombiniert werden. Trotz des 10-fach-Zooms ist die Kamera klein, und durchaus als ‚Immer-dabei-Kamera‘ geeignet.“  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 7/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Produkt: Platz 9 von 20

    „sehr gut“ (75%)

    „Preistipp“

    „Die CX5 punktet mit ihrem schnellen Hybrid-Autofokus. Bei der Bildqualität ist sie gut, die Rauschwerte und Tonwiedergabe könnten besser sein. Das Display ist herausragend.“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 12/2011
    • Erschienen: 05/2011
    • Produkt: Platz 2 von 16
    • Seiten: 8

    „gut“ (2,42)

    Preis/Leistung: „preiswert“

    Fotoqualität (40%): „gut“ (2,30);
    Blitzqualität (10%): „befriedigend“ (2,95);
    Videoqualität (5%): „befriedigend“ (3,35);
    Bedienung (35%): „gut“ (2,22);
    Sonstiges (6%): „gut“ (2,40);
    Service (4%): „befriedigend“ (3,00).  Mehr Details

    • PCgo

    • Ausgabe: 5/2011
    • Erschienen: 04/2011
    • Seiten: 1

    „gut“ (76 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Die CX5 von Ricoh ist eine solide Kompaktkamera mit vielen Automatikfunktionen für Einsteiger. Die Bildqualität ist gut, die Kameratechnik auf dem neuesten Stand.“  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 4/2011
    • Erschienen: 03/2011
    • Produkt: Platz 4 von 6

    „gut“ (1,7)

    „Plus: Tolles Display, sehr gute Bedienung; Viele Einstellmöglichkeiten; Gute Bildqualität.
    Minus: Rauschverhalten ab ISO 800.“  Mehr Details

    • FOTOHITS

    • Ausgabe: 4/2011
    • Erschienen: 03/2011

    ohne Endnote

    „Bildqualität sehr gut“

    „... ist eine kompakte Kamera mit sehr gutem Preisleistungsverhältnis, das sie ihrem starken Zoom und ihrer Flexibilität bei der Bildgestaltung sowie dem sehr guten LC-Display, dem flotten Autofokus und der Serienbildfunktion verdankt. Manuelle Belichtungseinstellungen sind Mangelware, obwohl die Kamera ansonsten eine Vielzahl von Korrekturfunktionen bietet. ...“  Mehr Details

    • COLOR FOTO

    • Ausgabe: 4/2011
    • Erschienen: 03/2011
    • Produkt: Platz 3 von 6
    • Seiten: 6

    56,5 von 100 Punkten

    „Kamera mit sehr gutem Bedienkonzept, aber Schwächen bei der Bildqualität.“  Mehr Details

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 4/2011
    • Erschienen: 03/2011
    • Produkt: Platz 1 von 3
    • Seiten: 4

    „gut“ (2,42)

    Preis/Leistung: „angemessen“, „Test-Sieger“

    „PLUS: kurze Auslöseverzögerung; viele Motiv- und Kreativprogramme.
    MINUS: keine manuellen Einstellungen.“  Mehr Details

    • Foto Magazin Spezial

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 11/2011
    • 46 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Die CX5 bietet dank schnellem Sensor und Prozessor u. a. eine gute Serienbildleistung, dazu einen hochauflösenden Monitor und einen guten Mix aus manuellen und automatischen Belichtungsfunktionen.“  Mehr Details

    • Focus Online

    • Erschienen: 05/2011

    ohne Endnote

    „Für die Ricoh CX5 braucht es etwas Geduld zur Einarbeitung. Die Unterschiede zur CX4 sind so gering, dass sich ein Upgrade nicht lohnt. Ansonsten ist die CX5 eine kompakte Begleiterin für fast alle fotografischen Lebenslagen - außer, wenn auch Filmaufnahmen in FullHD gefragt sind.“  Mehr Details

    • digitalkamera.de

    • Erschienen: 04/2011

    4 von 5 Punkten (86%)

    „Die Ricoh CX5 glänzt vor allem mit ihren inneren Werten. Die Ausstattung ist für eine Kamera ihrer Klasse sehr gut, einzig die Videofunktion bietet nur Hausmannskost. Dafür setzt sich die CX5 mit einer guten Bildqualität in Szene. Die elektronische Aufbereitung der Sensordaten ist recht zurückhaltend, der BSI-Sensor ermöglicht bis ISO 800 recht rauscharme Aufnahmen. Noch besser könnte die Bildqualität sein, wenn die Kamera bei der optischen Auflösung nicht so sehr schwächeln würde. ...“  Mehr Details

    • fotoMAGAZIN

    • Ausgabe: 5/2011
    • Erschienen: 04/2011
    • Produkt: Platz 3 von 4

    „sehr gut“ (74%)

    „Die CX5 punktet mit dem sehr schnellen Hybrid-Autofokus. Bei der Bildqualität kann sie weder mit der G12 noch mit den beiden 16-Megapixel-Kameras von Sony mithalten.“  Mehr Details

    • CNET.de

    • Erschienen: 03/2011

    „gut“ (7,3 von 10 Punkten)

    „Die Ricoh CX5 überzeugt mit schnellen Reaktionen, toll verarbeitetem Gehäuse und einer - jedenfalls bei Tageslicht - sehr guten Bildqualität. Allerdings ist es sehr schade, dass Ricoh der Kamera keine manuellen Einstellungsmöglichkeiten zu Blende und Belichtungszeit verpasst hat. Und über ein paar zusätzliche Highspeed-Aufnahmemodi, die den schnellen CMOS-Sensor nutzen, hätten wir uns ebenfalls gefreut.“  Mehr Details

    • DigitalPHOTO

    • Ausgabe: 4/2011
    • Erschienen: 03/2011
    • Produkt: Platz 1 von 2
    • Seiten: 3

    „gut“ (82,24%)

    „Der neue Ricoh-Spross CX5 kann sich mit qualitativ besseren Bildergebnissen von dem Vorgängermodell CX3 absetzen. Der schnelle Taschenzoomer ist zu einem fairen Preis von 300 € erhältlich.“  Mehr Details

zu Ricoh CX 5

  • Ricoh CX5 ( 10.6 Megapixel,11 -x opt. Zoom (3 Zoll Display) )

    Digitalkamera mit 10 Megapixel CMOS - Sensor 10, 7x optisches Zoom, 4, 8x Digitalzoom, 28 - 300 mm Brennweite und ,...

Kundenmeinungen (43) zu Ricoh CX5

43 Meinungen
(Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
16
4 Sterne
14
3 Sterne
2
2 Sterne
7
1 Stern
4
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Ricoh C X 5

Bild-Prozessor verbessert Nachtaufnahmen

Durch den Einsatz von Bildprozessoren, die die weiterentwickelte „Smooth Imaging Engine IV“ antreiben, kommt Ricoh bei seinen neuen Digitalkameras der Firmenphilosophie vom „reinen Bild wie es das nackte Auge sieht“ immer näher. Gerade für Fotos, die bei schlechten Lichtverhätnissen gemacht werden benötigt man diesen hohen technischen Aufwand der Neuberechnung der Bildinformationen. Neben all den Algorithmen zur Pixelinterpolation muss jedoch eine hochwertige Hardware zur Verfügung stehen.

So hat Ricoh seiner neuen CX5 einen anders konstruierten CMOS-Sensor spendiert, dessen Funktionalität als hintergrundbeleuchtet deklariert ist. Bei diesem Sensor werden die beiden Layer für lichtempfindliche und spannungsführende Oberfläche in der Positionierung vertauscht. Somit wird die gesamt Lichtmenge vom Sensor registriert, ohne störende Filterung. Das macht die Auswertung der Bildinformationen, die bei geringen Lichtverhältnissen entstanden sind umso einfacher. Auch die Texturierungen sind wesentlich homogener und weisen nicht die typische Körnung auf. Das wird besonders deutlich, wenn die neue Einstellung Super-Auflösung gewählt wird. Gerade bei gezoomten und Macro-Aufnahmen kommt das Feature mit einem enormen Detailreichtum zur Geltung. Je nach Bedarf kann diese Einstellung ausgeschaltet, auf schwachen und starken Einfluss eingestellt werden.

Die Unterdrückung des Bildrauschens bekam bei der CX-5 durch die Prozessoreinwirkung eine ganz neue Bedeutung. Hier werden je nach Einstellung (Aus, Auto, Schwach, Stark oder Maximal) die einzelnen Pixel gerade bei lichtschwachen Bildern analysiert und neu berechnet. Allein die Neuberechnung eines Bildes hätte auf einem PC des Jahres 2000 den ganzen Tag und die volle Prozessor-Leistung in Anspruch genommen – heute erledigt eine Kompaktkamera die selbe Arbeit in Sekunden.

Bei den technischen Details der CX-Ricoh 5 sei das 28-Millimeter Weitwinkelobjektiv genannt, dessen Zoom bis 300 Millimeter reicht. Hierbei wurde die Geschwindigkeit des Zooms gegenüber dem Vorgängermodell verdoppelt. Die Bilder des 10 Megapixel-Sensors werden auf SDHC-Cards gespeichert, deren Kapazität bis 32 GByte reichen darf.

Ricoh gibt 299 Euro als Preisempfehlung an, was durchaus akzeptabel ist, wenn die Ergebnisse die Firmenphilosophie bestätigen – da kann man auch mal GPS und andere Extras verzichten.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Ricoh CX5

Typ Kompaktkamera
Abmessungen (B x T x H) 101.5 mm x 58.6 mm x 29.4 mm
Art des Objektives 10/7
Bildsensor CMOS
Blitztyp Eingebaut / Integriert
Features
  • Belichtungskorrektur
  • Serienbildfunktion
  • Rauschunterdrückung
  • Lächelerkennung
Interner Speicher 40 MB
Sensor
Auflösung 10 MP
Sensorformat 1/2,3"
ISO-Empfindlichkeit AUTO / ISO100 / ISO200 / ISO400 / ISO800 / ISO1600 / ISO3200
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 28mm-300mm
Optischer Zoom 10,7x
Digitaler Zoom 4,8x
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Szenenerkennung vorhanden
Konnektivität
WLAN vorhanden
Blitz
Integrierter Blitz vorhanden
Blitzmodi
  • Automatischer Blitz
  • Blitz aus
  • Langzeit-Synchronisation
  • Rote-Augen-Reduzierung
Display & Sucher
Displaygröße 3"
Filter & Modi
Effektfilter vorhanden
Video
Videoauflösung (Max.) HD
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten SD Card
Bildformate JPEG, AVI
Gehäuse
Größe & Gewicht
Gewicht 197 g
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 175644

Weitere Tests & Produktwissen

Gute Reise

Audio Video Foto Bild 4/2011 - Gerade mal 0,18 Sekunden vergehen nach dem Drücken des Auslösers, bis das Bild gespeichert ist. Selbst Spiegelreflexkameras können da kaum mithalten. Die Bedienung der Kamera geht flott von der Hand – auch dank der übersichtlichen Menüs und des praktischen Mini-Joysticks. Die wichtigsten Einstellungen lassen sich per Drehrad an der Kamera-Oberseite steuern. …weiterlesen

Kompakter Zoomprotz: Ricoh CX5

FOTOHITS 4/2011 - Die CX5 von Ricoh bietet für diese Klasse zum Teil überraschende Ausstattungsmerkmale, zu denen etwa der sehr hochauflösende Monitor gehört. …weiterlesen

Kompaktkamera für Forscher und Golfspieler

Focus Online 5/2011 - Bei der CX5 gibt es ungewöhnlich viel zu entdecken - weil die Kamera so viel kann. Beispielsweise mit ihrem Golf-Modus. Aber auch, weil Ricoh einiges ungewollt versteckt hat. …weiterlesen

Ricoh CX5

PCgo 5/2011 - Bei HD-Filmclips kann man, ausgehend von dem voreingestellten Zoom, eine 2,8-fache Vergrößerung nutzen. Über eine interne HDMI-Schnittstelle lassen sich die hochaufgelösten Clips gleich am kompatiblen Fernseher anschauen. Die CX5 unterstützt auch die WiFi-Bildübertragung mit entsprechenden Eye-Fi-Karten. Die CX5 von Ricoh ist eine solide Kompaktkamera mit vielen Automatikfunktionen für Einsteiger. Die Bildqualität ist gut, die Kameratechnik auf dem neuesten Stand. …weiterlesen