Gut

1,8

Sehr gut (1,5)

Gut (2,1)

Aktuelle Info wird geladen...

Fazit unserer Redaktion 05.08.2022

Bei die­sem Preis darf sich Razer kei­nen Feh­ler erlau­ben, was aber nicht gelingt

Passt die DeathStalker V2 Pro zu mir? Unsere neutrale Einschätzung zur Razer Tastatur, basierend auf Tests, Meinungen und Produktdaten.

Stärken

Schwächen

Razer DeathStalker V2 Pro im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: 06.04.2023 | Ausgabe: 5/2023
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Empfehlung der Redaktion“

    Plus: schmales, modernes Gehäuse; vielfältig ausgestattet; umfangreiche Konnektivität; ausdauernder Akku.
    Minus: vergleichsweise teuer.  - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

  • Note:1,18

    Preis/Leistung: „ausreichend minus“, „Top-Produkt“

    Platz 1 von 3

    „Plus: Medientasten, 2,5 GHz/Bluetooth (3 Modi); RGB-Effekte, Eigenschaften Tastenschalter.
    Minus: -.“

    • Erschienen: 06.08.2022
    • Details zum Test

    93%

    „Leistung & Technik“

    Pro: hohe Verarbeitungsqualität; stabiler Stand; genaue Tastenanschläge; verzögerungsfreie kabellose Verbindung; guter Ausdauer des Akkus; genügend langes Verbindungskabel; konfigurierbare Beleuchtung; Tasten für die Mediensteuerung; auch für Vieltipper.
    Contra: hoher Preis. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 26.07.2022
    • Details zum Test

    90 von 100 Punkten; 5 von 5 Sternen

    Preis/Leistung: 4 von 5 Sternen, „Gold Award“

    Pro: sehr flache Bauweise; gute Ausdauer des Akkus; exzellente Verarbeitungsqualität; schicke Optik; hohe Präzision der Schalter; leises Tippgeräusch.
    Contra: sehr teuer; Tasten sind etwas eng positioniert. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 08.08.2022
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    Pro: ausgezeichnete Gesamtleistung; niedrige 1,2 mm Auslösungsdistanz; dünn und relativ leicht.
    Contra: hoher Preis; die Schalter fühlen sich leicht schwammig an. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 26.07.2022
    • Details zum Test

    3,5 von 5 Sternen

    Pro: tolle Optik; ausgezeichnete Verarbeitungsqualität; fantastische Akkulaufzeit.
    Contra: hoher Preis; schwammige Schalter. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: 26.07.2022
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    „Recommended“

    Pro: kabellose Low-Profile-Tastatur mit optischen Schaltern; leiser und taktiler Tastenanschlag; unübertroffene Verarbeitungsqualität und Funktionsvielfalt.
    Contra: unangemessen teuer; verbesserungswürdige Synpase-Software. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Razer DeathStalker V2 Pro

zu Razer DeathStalker V2 Pro

Meinungsanalyse zu Razer DeathStalker V2 Pro

Unsere Analyse Wie gut schlägt sich Razers DeathStalker V2 Pro in den wichtigsten Bewertungskriterien für Tastaturen, wie Tasten oder Ergonomie? Dazu haben wir geprüfte Erfahrungsberichte analysiert und das Ergebnis für Sie zusammengefasst:

Unsere Analyse nach Kriterien:

Tasten

Ergonomie

Ausstattung

Bedienung

Design

Preis-Leistung

Die wichtigsten Vor- und Nachteile:

Die meisten Nutzer waren zufrieden mit den Tasten der Tastatur, da sie angenehm zu tippen waren und ein gutes Feedback gaben. Auch die Ausstattung mit individuell einstellbarer RGB-Beleuchtung wurde positiv bewertet. Die Bedienung war meist unproblematisch, da der Akku lange hielt und die Verbindung stabil war. Das Design wurde ebenfalls gelobt, vor allem wegen der hochwertigen Verarbeitung. Einige negative Punkte gab es jedoch bezüglich des Preises und einiger Mängel in der Ausstattung wie fehlenden Konfigurationsmöglichkeiten oder Problemen mit der Akkulaufzeit

3,9 Sterne

171 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
100 (58%)
4 Sterne
22 (13%)
3 Sterne
12 (7%)
2 Sterne
8 (5%)
1 Stern
29 (17%)

3,9 Sterne

171 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.

Einschätzung unserer Redaktion

Bei die­sem Preis darf sich Razer kei­nen Feh­ler erlau­ben, was aber nicht gelingt

Stärken

Schwächen

Gaming-Alleskönner Razer zeigt mit der DeathStalker V2 Pro eine neue Gaming-Tastatur, die genauso flach wie teuer ist. Sie kostet rund 270 Euro, was für eine kabellose, mechanische Tastatur völlig überzogen erscheint. Der Blick auf die Details der DeathStalker V2 Pro offenbart ebenfalls das schlechte Preis-Leistungs-Verhältnis. Optisch spielt die Tastatur ganz oben mit: Sie ist extrem flach gebaut und besitzt spezielle low-profile-Switches mit optomechanischer Bauweise. Dadurch soll die Ansprache noch flotter und direkter erfolgen. Die Tastatur ist mit linearen und taktilen Schaltern erhältlich, wobei letztere ein noch lauteres als das bei mechanischen Schaltern ohnehin schon laute Tippgeräusch mitbringen – im Büro ist das denkbar ungeeignet. In einem Testbericht wurde den Schaltern ein ungewöhnlich kratziges und wenig hochwertiges Tippgefühl attestiert. Eine Handballenauflage wird nicht mitgeliefert, diese ist bei der flachen Bauweise aber ohnehin nicht nötig.

Um die Tastatur kompakter zu bauen, hat Razer ein Tastaturlayout mit einzeiliger, schmaler Enter-Taste gewählt. Das ist mitunter ein großer Störfaktor und bedarf einige Umgewöhnung, da die Enter-Taste gewöhnlicherweise in zweizeiliger L-Form verbaut wird. Auch sind die Status-LED-Lämpchen über den Pfeiltasten nur schwer erkennbar, wodurch man aktivierte Modi wie die Feststelltaste oder Rollen nicht bemerken könnte. Die kabellose Tastatur wird mit einem Dongle verbunden und hält bei voller RGB-Beleuchtung maximal 40 Stunden durch. Die genannten Nachteile trüben den Schein der Luxus-Tastatur enorm, da man für den Preis keinen einzigen Fehler erwarten sollte. Zudem zwingt Sie Razer zur Erstellung eines Nutzerkontos, um sich in der für die Nutzung der Sonderfunktionen und zur Konfiguration der Beleuchtung und Makros notwendigen „Razer Synapse“ Software einzuloggen.

von Julian Elison

„Das Tippgefühl mechanischer Tastaturen ist eine andere Liga und für mich nicht mehr wegzudenken. Leise Modelle sind ideal für's Büro.“

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Tastaturen

Datenblatt zu Razer DeathStalker V2 Pro

Anschluss Kabellos
Schnittstellen
  • Bluetooth
  • Funk
  • USB
Features
  • Tastenbeleuchtung
  • Ziffernblock
  • Mediensteuerung
Typ Gaming-Tastatur
Tastentechnik Mechanische Tasten
Schaltertyp Razer Low-Profile Linear Optical (Opto-Mechanical RED)
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: RZ03-04360400-R3G1
Weitere Produktinformationen: Kabelbetrieb möglich (USB-A)

Weitere Produkte und Tests

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf