ohne Note
6 Tests
ohne Note
3 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Netz­werk-​Player
Mehr Daten zum Produkt

Teufel Raumfeld Connector im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Mit dem Controller arbeitet es sich so komfortabel und übersichtlich, wie es nur geht. Die Menüs lassen sich flüssig durchscrollen, die Reaktion auf angetippte Piktogramme erfolgt prompt. Sogar ein paar Nettigkeiten, die nicht unbedingt essenziell, dennoch dem positiven Eindruck sehr zuträglich sind, hat Raumfeld eingebaut: Beispielsweise stellt der Controller neben dem Eintrag ‚Interpret‘ ein Foto desselben dar. ...“

  • Klangurteil: 95 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    2 Produkte im Test

    Klang CD-Qualität: 95 Punkte;
    Klang datenreduziert: 70 Punkte;
    Ausstattung: „sehr gut“;
    Bedienung: „sehr gut“;
    Verarbeitung: „befriedigend“.

    • Erschienen: September 2010
    • Details zum Test

    Klang-Niveau: 55%

    Preis/Leistung: „exzellent“ (4 von 5 Sternen)

    „Genial einfache Rumdum-Glücklich-Lösung mit gutem Klang und eingängiger Bedienung. Das System ist beliebig erweiterbar und bietet pfiffige Detaillösungen wie Aktivboxen mit integrierten Netzwerkspielern.“

  • ohne Endnote

    4 Produkte im Test

    „... Wer Streams in ordentlicher Klangqualität über seine HiFi-Anlage hören möchte und keine größere HiFi-Komponente in seinem Wohnzimmer aufstellen will, kann zum Raumfeld-Connector greifen. ...“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    „... Der eignet sich ideal dafür, eine bestehende Musikanlage so zu erweitern, dass sie Musik aus dem lokalen Netz abspielen kann.“

  • Klangurteil: 95 Punkte

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    2 Produkte im Test

    „Plus: Tolles Bedienkonzept, für die gebotene Qualität preiswert.
    Minus: Kein Koax-Digitalausgang.“


    Info: Dieses Produkt wurde von AUDIO in Ausgabe 8/2011 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Teufel Streamer, WLAN Netzwerkspieler für Stereo- und Heimkinosysteme, Schwarz
  • B&W Bowers Wilkins Lautsprecher Kopfhörer B&W Formation Audio

Kundenmeinungen (3) zu Teufel Raumfeld Connector

3,0 Sterne

3 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
2 (67%)
4 Sterne
0 (0%)
3 Sterne
2 (67%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
2 (67%)

3,0 Sterne

3 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Multimedia-Player

Datenblatt zu Teufel Raumfeld Connector

Typ Netzwerk-Player

Weiterführende Informationen zum Thema Teufel Raumfeld Connector können Sie direkt beim Hersteller unter teufel.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Für Raum und Zeit

AUDIO - Das Raumfeld-Team fühlt sich in den Teufel-Räumen nach eigenen Aussagen nicht nur pudelwohl, auch die Idee hat den Umzug überlebt – und bekam unter dem Logo „Raumfeld by Teufel“ sogar noch ein paar neue kleine Impulse spendiert. BERLINER CHARME Es wäre ja auch zu schade gewesen um das Konzept. Ähnlich wie Sonos oder die Squeezebox-Familie von Logitech kann man mit dem Raumfeld-Equipment quasi aus dem Nichts ein Musik-Netzwerk aufbauen. …weiterlesen

Immer im Gleichtakt

STEREO - Raumfeld ist der erste Hersteller, der das Thema ‚Streaming' von A bis Z erschöpfend umsorgt. Das Netzwerk-System punktet außerdem mit samplegenauer Wiedergabe-Synchronisation. …weiterlesen

Kammerspiel

SFT-Magazin - Wir haben drei Systeme zu uns nach Hause eingeladen und zum Klang- sowie Feature-Check geschickt.Testumfeld:Im Vergleichstest befanden sich drei Multiroom-Musiksysteme, von denen zwei mit „sehr gut“ und eines mit „gut“ benotet wurden. Zudem wurden die zugehörigen Mobile-Apps vorgestellt. …weiterlesen

Streaming: die Hardware

Fono Forum - Immer mehr Hörer interessieren sich für die neue Übertragungstechnik Streaming, doch welche Geräte benötigt man eigentlich dafür? Carsten Barnbeck und Mario-Felix Vogt erklären Ihnen, was für hochwertiges Streaming erforderlich ist und stellen Ihnen vier Streamer vor.Testumfeld:Im Vergleich waren vier Netzwerkplayer, es wurden allerdings keine Endnoten vergeben. …weiterlesen