• Gut 2,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Gut (2,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Trek­kin­grad
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Raleigh Oakland DLX (Modell 2016) im Test der Fachmagazine

  • „gut“

    Platz 24 von 26

    „Plus: ruhiger Geradeauslauf; Systemgepäckträger; einstellbare Federstütze.
    Minus:Griffe drehen mit.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Raleigh Oakland DLX (Modell 2016)

Anzahl der Gänge 27
Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Gefederte Sattelstütze
Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze vorhanden
Gepäckträger vorhanden
Klingel fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche fehlt
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Alivio 9
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen Diamant: 50 / 55 / 60 cm; Trapez: 45 / 50 / 55 cm
Erhältliche Rahmenformen
  • Diamant
  • Tiefeinsteiger

Weiterführende Informationen zum Thema Raleigh Oakland DLX (Modell 2016) können Sie direkt beim Hersteller unter raleigh-bikes.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Immer weiter

aktiv Radfahren 1-2/2016 - Wirklich Freude macht der Sattel, er sieht mit seinen peppig roten Farbtupfern nicht nur toll aus, er ist auch auf dauer straff und bequem. Die leuchtend orangemetallic Lackierung des Raleigh Oakland springt sofort ins Auge. Auch der Axa "Blueline"-Scheinwerfer setzt trotz seiner nominal nicht so beeindruckenden 30 Lux ein Glanzlicht. Die Shimano "Alivio"-Ausstattung ist in der Preisklasse akzeptabel. …weiterlesen

First Rides

World of MTB 11/2014 - Vincenz Thoma, Teamleiter der Entwicklung bei Canyon, hatte vor einigen Jahren die Vision, ein Enduro Bike zu haben, das klettert wie ein XC Bike und sich bergab anfühlt wie ein Downhiller. Mitte dieses Jahres war es dann soweit und Canyon präsentierte sein neues Strive mit sogenanntem Shapeshifter. Genau genommen sind es mehrere Bikes, die unter diesem Namen laufen, denn es gibt eine Version aus Alu und eine aus Carbon. …weiterlesen

Leichter schnell

RADtouren 2/2013 (März/April) - Im Übrigen sind besonders die Trekkingräder mit hoher Gewichtszulassung für den Reiseeinsatz und große Fahrer zu empfehlen, namentlich das Cube, das Giant, das Cannondale und das Rose. Bei allen vier Modellen entspricht der hohen Gewichtsfreigabe auch eine sehr hohe Fahrstabiliät mit Gepäck, wobei das Cannondale hier im Fahrtest den Maßstab setzte, gefolgt vom ebenfalls sehr verwindungssteif wirkenden Stevens, das mit 130 Kilo zulässigem Gesamtgewicht ebenfalls gute Reserven hat. …weiterlesen

Freiheit!

aktiv Radfahren 1-2/2011 - Im Test zeigt das zum Beispiel die Gabel am Alex New York. Gleiches gilt für die vollgefederten Bikes, deren Hinterbauten klasse funktionieren, deren Dämpfer beste Leistung bieten und die dennoch immer weiter verbessert werden. Der Vertreter für diese Fraktion im Testfeld ist das Centurion Numinis. Einsteiger bis Semi-Profi Unser Testfeld umfasst sechs Mountainbikes, fünf so genannte Hardtails, also hinten harte = ungefederte Bikes mit Federgabel vorn. …weiterlesen

Reisenews

bikesport E-MTB 8/2008 - Den »Bike Guide Schwarzwald Süd« hat Henning Schmalfuß zusammen mit Diethard Weber geschrieben. Hier haben die beiden auf 176 Seiten 33 Touren zusammengestellt. Zum Service gehören 33 Tourenkarten, 37 Höhenprofile, eine Übersichtskarte sowie 109 Farbfotos mit Eindrücken aus Deutschlands top Bikerevier. »Durch das Land der offenen Fernen« Mountainbike-Touren in der Rhön »Das Land der offenen Fernen« wird die Rhön seit Jahrzehnten genannt. …weiterlesen

Home sweet Home

bikesport E-MTB 3/2010 - Ein so genanntes Mischtraining (siehe Kasten) sollte man allerdings vermeiden. Zwischen Arbeit und Familie bleibt meist nur wenig Zeit zum Biken. Hinzu kommt in der jetzigen Jahreszeit das noch kurze Tageslicht – was empfiehlst du? Kurze und intensive Intervalle mit einer Dauer von vier bis sechs Sekunden eignen sich hervorragend bei geringem Zeitbudget. Regenerative Ausdauereinheiten von 45 bis 60 Minuten bieten sich bei Zeitmangel oder Stress ebenfalls an. …weiterlesen

Mehr Weg

MountainBIKE 7/2015 - Obacht: Standard-Spec ist ein Monarch RT3, am Testbike werkelte ein teurerer Monarch Plus RC3 wie am Slide X01. Genius gleich Genuss? Normalerweise für rassige Rennfeilen bekannt, setzt Scott mit dem Genius LT auf einen zuverlässigen Partner für alle Enduro-Abenteuer: Das LT ist ein Touren-Enduro im besten Sinne, keine Rennmaschine. Gutmütig im Handling, zeigt sich das Schweizer Bergrad stets von seiner sanften Seite. Langer Radstand und moderater Lenkwinkel verhelfen zu viel Spurtreue. …weiterlesen