ZR Lady 7.0 - Shimano Deore XT (Modell 2012) Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
ohne Note
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: Moun­tain­bike
Gewicht: 11,55 kg
Felgengröße: 26 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Radon ZR Lady 7.0 - Shimano Deore XT (Modell 2012) im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    Preis/Leistung: 5 von 5 Sternen

    5 Produkte im Test

    „Das ZR Lady 7.0 ist für mich das perfekte Einsteigerbike für Frauen, die gerne in leichtem bis mittelschwerem Gelände unterwegs sind. Die kompakte Rahmenform macht das Hardtail wendig - ideal für kleine, leichte Bikerinnen.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Radon ZR Lady 7.0 - Shimano Deore XT (Modell 2012)

Basismerkmale
Typ Mountainbike
Geeignet für Damen
Gewicht 11,55 kg
Ausstattung
Laufräder
Felgengröße 26 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore XT
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen 15 / 17 / 19 Zoll
Federung Hardtail

Weiterführende Informationen zum Thema Radon ZR Lady 7.0 - Shimano Deore XT (Modell 2012) können Sie direkt beim Hersteller unter radon-bikes.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Tour und Alltag

aktiv Radfahren 1-2/2013 (Januar/Februar) - Insgesamt steht das Rad an der Schwelle zwischen Tour und Stadteinsatz. Es ist voll alltagstauglich und macht alle Touren mit, die nicht extrem ausfallen. In dieser Preisliga ist die Hydraulikbremse super. Das Winora Domingo gehört preislich klar in die Einsteigerklasse. Das muss man deutlich sagen, denn auf den ersten Blick ist das gar nicht so klar. Wer sich die Technik genauer ansieht - Shimano Acera und Alivio z. B. - erkennt den preislichen Rahmen. …weiterlesen

First Rides

World of MTB 11/2012 - Ebenso aus Carbon, jedoch aus Amerika, stammen die Felgen des Easton-EC90-XC-Laufradsatzes, auf denen Schwalbes Rocket Ron montiert ist. Zwar noch nicht Standard an CrossCountry-Bikes, doch für die nötige Zugführung einer Variostütze ist beim AMS bereits vorgesorgt. AUF DEM TRAIL Ganz anders, als man es von Cube in der Vergangenheit gewohnt war, ist das Fahrwerk des neuen AMS 100 für den Racer deutlich ansprechender. …weiterlesen

Ready to Race

World of MTB 9/2012 - Die durchgehend silberne Ausstattung verleiht dem Bike eine saubere und aufgeräumte Optik. Bei der Schaltung wurde auf Srams XO gesetzt, wobei der Hebel aus der X9-Gruppe stammt. Der Felgensatz von Alexrims, zusammen mit den hauseigenen Naben von UMF, funktionierte tadellos und verlieh dem FourCrosser einen sehr robusten Eindruck. AUF DEM TRAIL Wie schon im Vorjahr, fährt sich das Bike extrem verspielt, da die relativ kurze Kettenstrebe in nahezu jeder Situation saubere Manuals erlaubt. …weiterlesen

Auf dem Postweg

aktiv Radfahren 7-8/2010 - Bei aller sportlicher Abstimmung mit einer spurtreuen Geometrie und entsprechender Sitzposition plus den hochwertigen Parts im Antrieb bleibt die Beschleunigung doch etwas zaghaft. An den technischen Komponententen selbst gibt es aber nichts zu kritteln. Dem in weiten Teilen toll bestückten Red Pepper fehlt es trotz sportlicher Eigenschaften, ähnlich dem natürlichen Pendant, leider etwas an Schärfe. Der Versand: Teikotec liefert das Rad in einem recht großen Karton aus. …weiterlesen

Aktion Eintausend

bikesport E-MTB 3/2008 - Problematisch aber ist das nicht; lässt sich mittels Spacer-Umbau die Front noch senken, sind die Kettenstreben kurz genug. Ach so: ja, der Rahmen ist steif. Gut verarbeitet ebenfalls. Fazit: Potentes Bike für sportliche Vielfahrer. Esprit – das ist es, was das Tahoe SL ausstrahlt. Sein Urheber ist schnell ausgemacht: Der gebürstete, mit Klarlack veredelte und mit aggressiven schwarzorangenen Decals gepeppte Aluminiumrahmen zeigt Schwung. …weiterlesen

Heiße Öfen ...

bikesport E-MTB 7-8/2012 (Juli/August) - Testumfeld:Immer mehr Hersteller bieten spezielle Lady-Bikes an. Hier wird dann in der Radgeometrie speziell dem weiblichen Körperbau Rechnung getragen. Auch in der Ausstattung kann es Unterschiede geben. Die Zeitschrift bike sport betrachtete fünf Mountainbikes für Frauen, die keine Endnote erhielten. Die Räder wurden unter den Gesichtspunkten Preis/Leistung, Optik/Style und Fahrperformance beurteilt. Zudem wurde die Eignung für die Einsatzbereiche Cross Country, Tour, All Mountain, Freeride und Downhill festgestellt. …weiterlesen

Bergfahrt mit Profi-Beinen

Fahrrad News 1/2013 - Das Hai rollt auf voluminösen 28er Reifen, was eine gute Wahl ist - so lässt sich das geballte Drehmoment von Motor und Fahrer schlupffrei auf die Straße bringen, und auch mit den Shimano-Scheibenbremsen sind die Pneus nicht überfordert. Bei denen muss man allerdings kräftig zupacken, will man die Reifen an ihre Haftgrenze bringen. Mit ein mal zehn Gängen ist man, wie vorgemacht, auch an steilen Anstiegen nicht unterversorgt - das größte Ritzel konnten wir uns sogar aufsparen. …weiterlesen

Kilometerfresser

aktiv Radfahren 1-2/2011 - Sehr gutes Licht, aber leider flatteriger Rahmen. Shimanos 105er-Schaltung und -Antrieb bieten gute Funktion zum kleinen Preis – auch an einem Fitness-Rad. Das Fuji kommt mit eigenwilliger Optik – das Oberrohr ist leicht gebogen, Hydroforming macht’s möglich – und sticht damit klar aus dem Testfeld heraus. Und sonst? Einstiegs- bis Mittelklassekomponenten, nichts Aufregendes – aber alles durchdacht, funktionell und solide. Fahreindruck: Das Absolute ist kein superleichtes Rad. …weiterlesen

Kunstflieger

World of MTB 10/2012 - Dirtbikes sind mittlerweile keine Randfigur mehr im Mountainbike-Bereich und ein ernst zu nehmender Sport, der sich immer mehr der Popularität erfreut. Umso wichtiger ist es, sein perfektes Bike zu finden. Auch hier sind die Unterschiede groß, was Preis, Ausstattung und Fahrverhalten angeht. Neun Bikes aus unterschiedlichen Preiskategorien, von günstig bis Pro-Bike, treten in diesem Test gegeneinander an. Unsere drei Profis, Marius Hoppensack, David Graf und Simon Kirchmann, haben für euch die Räder auf Herz und Nieren geprüft, zeigen, worauf es ankommt, wie die neun Testräder gegen ihre eigenen drei Pro-Bikes abgeschnitten haben und wo die Unterschiede liegen.Testumfeld:Im Vergleich waren 9 Fahrräder, die jedoch ohne Endnoten blieben. …weiterlesen

AllMountain - Die Golfklasse der Alleskönner

World of MTB 7/2012 - Testumfeld:Bezahlbare Mountainbike-Modelle, die aber trotzdem vielfältige Einsatzbereiche abdecken sollen, stehen beim Käufer hoch im Kurs. Agilität, Komfort und ein starkes Fahrwerk werden bei den AllMountains vereint. Wer das beste Paket liefert, klärte die World of MTB im Vergleichstest. Dabei wurden keine Endnoten verteilt. Während das Carver Drift 130 den Testsieg errang, erhielt das Wicked 150 von YT eine Auszeichnung als Preis-Leistungs-Sieger. …weiterlesen