Rabeneick Sherpa Lite - Shimano Deore LX 30-Gang (Modell 2014) Test

(Damen-Trekkingrad)
Sherpa Lite - Shimano Deore LX 30-Gang (Modell 2014) Produktbild
  • Sehr gut (1,0)
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
  • Typ: Trekkingrad
  • Gewicht: 13,9 kg
  • Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Rabeneick Sherpa Lite - Shimano Deore LX 30-Gang (Modell 2014)

    • RADtouren

    • Ausgabe: 2/2014
    • Erschienen: 02/2014
    • Produkt: Platz 3 von 10
    • Seiten: 10
    • Mehr Details

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: 4 von 5 Punkten

    „Das Rabeneick Sherpa ist die klare Empfehlung für sportliche Pendler. Quirliges Fahrverhalten trifft auf gute Alltags- und Toureneigenschaften.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Rabeneick Sherpa Lite - Shimano Deore LX 30-Gang (Modell 2014)

  • Rabeneick TS10 Diamant schwarz matt 60cm (28") 2019 Tourenräder

    Einsatzzweck: Trekking; Anzahl Gänge gesamt: 6; Gewicht (ca. ) : 14. 4 kg; inklusive Pedale: ja; Bauart: Diamant; ,...

Datenblatt zu Rabeneick Sherpa Lite - Shimano Deore LX 30-Gang (Modell 2014)

Basismerkmale
Typ Trekkingrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 13,9 kg
Modelljahr 2014
Ausstattung
Extras
Fahrradständer fehlt
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel fehlt
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano Deore LX
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen He: 50/55/60cm, Da: 45/50/50cm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Bestenklasse RADtouren 2/2014 - Dass kaum ein Rohr mehr einfach rund ist, sondern sich in fließenden Formen an das nächste schmiegt, darf schon als selbstverständlich gelten - Gudereit und Rabeneick sind hier die Ausnahmen. Antriebstechnisch ist in der 1.000-Euro-Klasse die Shimano 30-Gang-Schaltung der Standard: Nur das weit günstigere Batavus kommt mit drei theoretischen Schaltstufen weniger aus - vor einem Jahr wäre es damit noch kein Außenseiter gewesen. …weiterlesen