QiKU N4 Test

(Handy mit Fingerabdrucksensor)
  • Gut (1,9)
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 5,5"
  • Auflösung Hauptkamera: 13 MP
  • Erweiterbarer Speicher: Ja
  • Dual-SIM: Ja
  • Akkukapazität: 3080 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Test zu QiKU N4

    • Smartphone

    • Ausgabe: 6/2016
    • Erschienen: 09/2016
    • 6 Produkte im Test
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    „gut“ (1,9)

    Preis/Leistung: „gut“ (1,7)

    „... ein chinesisches Smartphone mit Zehnkern-Prozessor (!) und 4 GB RAM, das in seinem Mutterland als Mittelklassegerät gilt. Die Benchmark-Werte sprechen aber eine andere Sprache, da gehört das N4 zum oberen Fünftel. Die Optik mit dem Plastikrückteil wirkt zwar wenig edel, der schnelle Fingerabdrucksensor gibt aber auch dem ungeübten Auge Hinweise auf die Klasse dieses Telefons. ... Preis des Preises: Alles auf Chinesisch.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu QiKU N4

  • Alcatel 5060D-2AALWE2 5V Smartphone, 32 GB Spectrum Schwarz

    Rechnung mit ausgewiesener 19% Mehrwertsteuer! Technisch: einwandfreier Zustand - Optisch: Kaum sichtbare ,...

Datenblatt zu QiKU N4

Display
Displaygröße 5,5"
Displayauflösung (px) 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Pixeldichte des Displays 401 ppi
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 13 MP
Blende Hauptkamera 2
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 5 MP
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 6
Speicher
Arbeitsspeicher 4 GB
Maximal erhältlicher Speicher 32 GB
Interner Speicher 32 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Deca Core
Prozessor-Leistung 2 GHz
Verbindungen
LTE
vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM
vorhanden
Bluetooth
vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.0
WLAN-Standards
  • 802.11a
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11ac
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 3080 mAh
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 75,7 mm
Tiefe 8,3 mm
Höhe 149 mm
Gewicht 140 g
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor vorhanden
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
Radio vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Die kleinen Brüder Computer Bild 11/2013 - HTC One SV LTE mit Flash Player Mit dem One landete HTC einen echten Designkracher: edles Alu-Gehäuse, klare und schicke Oberfläche. Das One SV LTE kommt dagegen im Plastikgewand und mit dem klassischen Sense-Startbildschirm. Dafür ist es auch nur halb so teuer und problemlos mit einer Hand zu bedienen. Mit der eingebauten Flash-Funktion lassen sich Videos von beliebigen Internetseiten abspielen; …weiterlesen


Das kleine Schwarze Business & IT 11/2010 - Empfang und Sprachqualität sind tadellos. Der Standby-Betrieb wird mit 350 Stunden angegeben, die Sprechzeit mit 5,5 Stunden. Aufgeladen wird der Akku über einen Mini-USB-Port. Wer ein bisschen tiefer in die Tasche greift, kann das Palm Pre Plus mit dem Touch stone erwerben: Dabei handelt es sich um einen flachen, abgeschrägten Zylinder, auf dem das Handy andockt. Gehalten wird es durch einen Magneten. Die Aufladung des Akkus erfolgt kontaktfrei durch Induktion. …weiterlesen


Clever & smart Business & IT 2/2009 - Bedienen kann man es trotz der hohen Auflösung durch die Touch Flo 3D-Technik auch weitgehend ohne einen Stift. Von der einst beispielsweise beim Modell TyTN II von Anwendern monierten langen Reaktionszeit, die angeblich auf schlecht eingebundene Hardware- bzw. Grafiktreiber zurückgehen soll, war bei diesem Gerät nichts zu spüren. …weiterlesen


Artificial Muscle Vivitouch - Wenn der Touchscreen zurückstupst Wie das Online-Magazin „Golem“ berichtet, könnte Handy-Nutzern nach Touchscreens und 3D-Technologie eine neue Revolution ins Haus stehen: Demnach sollen künftige Bildschirme nicht nur Eingaben des Nutzers verarbeiten, sondern auch mit einem taktilen Feedback antworten können. Das wurde bislang nur ganz selten und auch nur in rudimentären Ansätzen versucht, beispielsweise beim SurePress-Touchscreen des BlackBerry Storm. Hier spürt der Anwender ein Feedback seiner Eingaben in Form eines leichten Nachgebens und Klickens des Bildschirms.


Chiphersteller wollen DSLR-Qualität für Handys Die Versprechungen der Chiphersteller lesen sich immer unglaublicher: NEC will nun einen Chipsatz für Handys entwickelt haben, mit dem deren Kameras auf DSLR-Qualität gehoben werden. So ermögliche der NEC CE151 Videoaufnahmen im HD-Format 1080p und Standbildaufnahmen mit einer Auflösung von nicht weniger als 13 Megapixeln. Darüber hinaus biete der Chip eine integrierte Rauschunterdrückung, um die üblichen Bildprobleme der kleinen Handy-Kamera-Optiken zu kompensieren.