Poison Speed Mechanisch Disc - Shimano 105 (Modell 2016) im Test

(Fahrrad)
  • Befriedigend 2,9
  • 1 Test
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: Renn­rad
Gewicht: 8,6 kg
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Poison Speed Mechanisch Disc - Shimano 105 (Modell 2016)

    • RennRad

    • Ausgabe: 8/2016
    • Erschienen: 07/2016
    • Produkt: Platz 6 von 6
    • Seiten: 8

    6 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 6 von 10 Punkten

    „Das Poison bietet ein eigenständiges Design und eine ebensolche Ausstattung. Die Disc bietet eine hohe Bremspower. Die Sitzposition ist ausgewogen, jedoch ist das Gewicht recht hoch.“  Mehr Details

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Poison Speed Mechanisch Disc - Shimano 105 (Modell 2016)

Basismerkmale
Typ Rennrad
Geeignet für
  • Damen
  • Herren
Gewicht 8,6 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Schaltung
Schaltungstyp Kettenschaltung
Schaltgruppe Shimano 105
Bremsen
Bremsentyp Scheibenbremse
Rahmen
Rahmenmaterial Carbon

Weiterführende Informationen zum Thema Poison Speed Mechanisch Disc - Shimano105 (Modell 2016) können Sie direkt beim Hersteller unter poison-bikes.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

... gute Kontakte

RennRad 9-10/2009 - Bild 5: Bevor Sie die Schrauben einsetzen, fetten Sie diese mit einer Montagepaste. Die Gewinde können dann nicht verbacken. Sie können so die Cleats später jederzeit einfach und leichtgängig nachjustieren. Bild 6: Nachdem die Platten fest am Schuh montiert sind, schwingen Sie sich auf das Rad und kontrollieren die Position des Fußes. Dabei sollte das Großzehengrundgelenk bei waagrechtem Schuh genau über der Pedalachse liegen. …weiterlesen

Zeitreise

bikesport E-MTB 5/2010 - »Wir möchten nicht nur Strecken für ein paar Extrembiker anbieten, sondern wollen auch, dass sich Einsteiger und Genießer wohl fühlen.« Ortswechsel: Saalbach-Hinterglemm ist der Pionier unter den österreichischen Bikegebieten, wenn es ums Thema Lifttransport für Mountainbiker geht. Highlight: Die 5-Gondel-Tour im Verbund mit dem Nachbarn Leogang: 57 Kilometer und 4 900 Höhenmeter Abfahrtsspaß – zum größten Teil auf Singletrails. …weiterlesen