Philips Streamium NP3900/12 7 Tests

Sehr gut (1,0)
7 Tests
Befriedigend (3,2)
97 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
  • Typ Inter­ne­tra­dio
  • Netz Ja  vorhanden
  • Blue­tooth Nein  fehlt
  • Wecker Ja  vorhanden
  • Mehr Daten zum Produkt

Philips Streamium NP3900/12 im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“ (86 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Platz 1 von 3

    „Plus: Farb-Touchscreen; WPS, einfache Bedienung.
    Minus: relativ teuer.“

  • „sehr gut“ (5 von 5 Punkten)

    Platz 1 von 3

    „Mit 299 Euro ist das Phillips NP3900 mit Abstand teuerste der hier vorgestellten Geräte. Dafür bietet es einen farbigen Touchscreen für Albumcovers bzw. Fotos. Vier integrierte Lautsprecher sorgen für erstaunlich guten Sound. Die Einbindung ins WLAN gelingt per WPS problemlos. Auch die umfangreiche Fernbedienung überzeugt. Das Phillips unterstützt neben MP3 und WMA auch FLAC- oder OGG-Dateien. ...“

    • Erschienen: Oktober 2011
    • Details zum Test

    „sehr gut“

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Ideal für Netzwerk-Einsteiger und Party-Gastgeber, die gern mal zeigen möchten, wie gut Multi-Room funktionieren kann.“

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Der NP3900 von Philips bringt Ihnen neben Ihrer eigenen Musik aus dem Netzwerk auch mehrere 10.000 Internetradioprogramme nach Hause. Das Musiksystem bietet erstklassigen Sound, WLAN-Zugang und lässt sich auf Wunsch sogar mit Ihrem Smartphone bedienen.“

    • Erschienen: September 2012
    • Details zum Test

    „ausgezeichnet“

    „Mittelklasse“

  • „sehr gut“

    Platz 1 von 3

    „... Vier integrierte Lautsprecher sorgen für erstaunlich guten Sound. Die Einbindung ins WLAN gelingt per WPS einwandfrei. Auch die umfangreiche Fernbedienung überzeugt. Bei den Audio-Formaten unterstützt das Radio neben MP3 und WMA auch FLAC- oder OGG-Dateien. Zur Wiedergabe eines Web-Radiosenders aus dem Standby benötigt das NP3900 nur vier Sekunden.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test

    Wer bei einem Radio auch dem Design etwas abgewinnen kann, sollte sich das Streamium NP3900/12 von Philips näher anschauen. Die Leistung des Internet-Radio-Empfängers überzeugt ebenso. Radiostationen aus dem Internet oder Musik aus dem eigenen Netzwerk können problemlos abgerufen, zusätzliche Geräte oder ein optionales iPod-Dock angeschlossen werden. Dabei ist die Bedienung sehr durchdacht. Der Klang ist zwar ordentlich, lässt es jedoch an präzisen Bässen und einer guten Ausgewogenheit mangeln. Zudem ist das Gerät doch recht teuer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Mehr Tests anzeigen

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Philips Streamium NP3900/12

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • PHILIPS TAR 3306/12 Radiowecker, FM, Schwarz

Kundenmeinungen (97) zu Philips Streamium NP3900/12

2,8 Sterne

97 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
24 (25%)
4 Sterne
13 (13%)
3 Sterne
14 (14%)
2 Sterne
16 (16%)
1 Stern
31 (32%)

2,8 Sterne

97 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Musik­ge­nuss per „Living Sound“

Mit dem Streamium NP3900/12 bringt Philips einen neuen Netzwerkplayer auf den Markt, der sich durch ein „weitläufiges und gleichmäßiges“ Klangerlebnis auszeichnen soll. Verantwortlich dafür ist eine spezielle Technologie namens „Living Sound“.

Laut Philips werden hierbei die verschiedenen Klangprozesse so miteinander kombiniert, dass Fülle und Details bei der Soundübertragung nicht – wie zum Beispiel bei gewöhnlichen Stereosystemen – verloren gehen. Glaubt man den Ansichten der Entwickler, soll dadurch ein vergleichsweise großer Klangbereich entstehen. Für den entsprechenden Ton sorgen vier integrierte Lautsprecher, die mit einer Ausgangsleistung von insgesamt 30 Watt belastet werden. An der Frontseite befindet sich zudem ein dimmbares LCD-Farbdisplay samt sensitiver Touchscreen-Oberfläche. Wer den Netzwerkplayer lieber vom Sessel aus steuern möchte, kann sein Smartphone oder sein iPhone zu einer Fernbedienung machen – die passende App steht zum kostenlosen Download bereit. Auf technischer Ebene findet sich ein integriertes WLAN-Modul, über das man die Anlage mit dem Internet verbinden und anschließend auf tausende Radiosender oder die Angebote des Online-Musikdienstes Napster zugreifen kann. Darüber hinaus lassen sich Sound- und Bilddateien kabellos vom PC oder vom MAC zur Anlage schicken, wobei die derzeit gängigsten Formate unterstützt werden, also MP3, WMA, eAAC+, FLAC, Ogg Vorbis und JPEG. Beachten sollte man dabei jedoch, zunächst auf dem Rechner eine mitgelieferte Software namens TwonkyMedia zu installieren. Abgerundet wird das Paket schließlich von einer 3,5-Millimeterklinke, einem Wecker und einem Sleep-Timer.

Ob der Streamium NP3900/12 tatsächlich so gut klingt, wie der Hersteller verspricht, werden die Tests der Fachmagazine zeigen. In Puncto Optik und Ausstattung macht die Anlage jedenfalls einen guten Eindruck. Bei Amazon wird das Modell bereits angeboten. Kostenpunkt: 380 Euro.

von Stefan

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Radios

Datenblatt zu Philips Streamium NP3900/12

Audio-Formate MP3, WMA,, eAAC+, FLAC, Ogg Vorbis
Allgemeine Daten
Typ Internetradio
Audio
Leistung (RMS) 30 W
Stromversorgung
Akku fehlt
Batterien fehlt
Netz vorhanden
Solar fehlt
Konnektivität
Drahtlose Verbindung
Bluetooth fehlt
WLAN vorhanden
NFC fehlt
DLNA fehlt
AirPlay fehlt
Eingänge
AUX-Eingang vorhanden
USB fehlt
LAN vorhanden
Kartenleser fehlt
Ausgänge
Kopfhörer fehlt
Ausstattung
Display vorhanden
Touchscreen vorhanden
Dimmer fehlt
RDS-Tuner fehlt
Fernbedienung fehlt
Smartphonesteuerung fehlt
Wecker vorhanden
Snooze (Schlummertaste) fehlt
Sleep vorhanden
Kassettendeck fehlt
Stützbatterien fehlt
Anzeige
Datum vorhanden
Uhrzeit vorhanden
Kalender fehlt

Weiterführende Informationen zum Thema Philips Streamium NP 3900 können Sie direkt beim Hersteller unter philips.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf