Philips 43PUS6504 Test

(43-Zoll-Fernseher)
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Bild­schirm­größe:43"
Auf­lö­sung:Ultra HD
Twin-​Tuner:Nein
Smart-​TV:Ja
Anzahl HDMI:3
TV-​Auf­nahme:Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

43PUS6504

Ein Füllhorn an Apps

Stärken

  1. scharfe 4K-Auflösung
  2. erhöhter Kontrastumfang mit Dolby Vision
  3. große Auswahl an Apps über Play Store
  4. HbbTV

Schwächen

  1. kein USB 3.0
  2. kein Twin Tuner

Die Fernbedienung des Philips-Fernsehers schickt Sie mit dem „Red Button“ nicht nur direkt in die Mediatheken der TV-Sender, sondern befördert Sie unmittelbar zu Netflix oder Rakuten TV, anhand der ebenso bezeichneten Knöpfe. Im App-Segment findet sich neben den VoD-Apps auch ein Browser und – das verspricht zumindest das Betriebssystem „Android TV“ – der Google Play Store. Hier werden weitere Games und Apps zum Download angeboten. Ein flinker Quad-Core-Prozessor stellt dabei sicher, dass das System auch mit der passenden Leistung, nämlich flüssig genug arbeitet. Zum Bild bleibt zu sagen, dass das Panel zwar nur mittelgroß ist, aber mit dem zukunftsfähigen Auflösungsstandard 4K aufwartet. Die knackig-scharfen Bilder erhalten Sie nicht nur, wenn Sie sich in größerem Abstand zum TV positionieren, sondern auch aus kurzer Entfernung.

zu Philips 43PUS6504

  • Philips 43PUS6504/12 UHD SMART LED Fernseher

    Bilddiagonale: 43" (108 cm) Auflösung: 3840 x 2160 PixelAnschlüsse: WLAN, HDMI, USB, YPbPr, LAN, Optisch, CI + , ,...

  • Philips Flachbild TV 43PUS6504/12 -

    (Art # 2777621)

Datenblatt zu Philips 43PUS6504

Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 43"
Auflösung Ultra HD
Curved fehlt
HDR10
vorhanden
HDR10+ vorhanden
HLG vorhanden
Dolby Vision
vorhanden
HFR fehlt
UHD Premium
fehlt
3D fehlt
Bildfrequenz 1000 Hz
Ton
Audio-Systeme Dolby Atmos
Ausgangsleistung 20 W
Subwoofer
fehlt
Empfang
DVB-T2-HD
vorhanden
DVB-S2
vorhanden
DVB-C
vorhanden
UHD-Empfang
vorhanden
Twin-Tuner
fehlt
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
Smart-TV-Betriebssystem Android TV
Prozessor Quad-Core
WLAN vorhanden
HbbTV
vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming
vorhanden
Wi-Fi Direct vorhanden
Miracast vorhanden
Smartphonesteuerung
vorhanden
Gestensteuerung
fehlt
Smart Remote
fehlt
Sprachassistent fehlt
SAT>IP Client fehlt
SAT>IP Server fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
Anzahl USB 2
Audiorückkanal (ARC)
vorhanden
Audiorückkanal (eARC)
fehlt
HDCP 2.2 vorhanden
HDCP 2.3 fehlt
USB 3.0
fehlt
Bluetooth
fehlt
Kartenleser fehlt
12V-Anschluss fehlt
Ethernet (LAN) vorhanden
CI+ vorhanden
Smartcard Reader fehlt
Digital (optisch) vorhanden
Digital (koaxial) fehlt
Kopfhörer vorhanden
Extras
TV-Aufnahme
vorhanden
Tragbar fehlt
Blu-ray-Laufwerk fehlt
DVD-Laufwerk fehlt
Ambilight fehlt
Media-Player vorhanden
Integrierte Festplatte fehlt
Allgemeine Daten
Energieeffizienz A
Gewicht 8,1 kg
Vesa-Norm 200 x 200

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Kampf um die TV-Zukunft SAT+KABEL 5-6/2013 - Dass Kabelnetzer mit ihren bisherigen "normalen" Angeboten finanziell nicht mehr zulegen können, zeigt sich schon lange. Primär werden Gewinne mit Telefonie, Internet, Mobilfunk und anderen multimedialen Zusatzdiensten generiert. Hier steht die Branche allerdings noch ganz am Anfang, die Zukunftsaussichten sind jedoch rosig. Dem Kopierschutzund EPG-Spezalisten Rovi zufolge wird die Zahl der IPTV-Nutzer in Deutschland bis zum Jahr 2020 auf 51 Millionen ansteigen. …weiterlesen


Apples Wunder-TV Video-HomeVision 4/2012 - Dazu zählen auch von den Nutzern selbst erstellte Videos. Den Ausgangspunkt der Spekulationen um den Apple-Fernseher bildete Walter Isaacsons Biografie des verstorbenen Apple-Chefs Steve Jobs. Jobs bemerkt darin, dass er ein Fernsehgerät entwickeln wolle, das sich nahtlos mit anderen Geräten wie iPhone, iPad und der iCloud verbinden lasse. Dieser Fernseher solle über die einfachste Benutzeroberfläche verfügen, die man sich vorstellen könne. …weiterlesen


Fotos, Filme & Musik im ganzen Haus Computer Bild 10/2013 - SO GEHT'S Verbinden Sie Ihr Apple-Gerät per USB*-Kabel mit dem PC. Starten Sie iTunes, und klicken Sie im Programm aufs Gerätesymbol. Wählen Sie die gewünschten Videos oder Wiedergabelisten, und klicken Sie auf "Synchronisieren". DAS KANN'S Vorteile: Ein gemeinsames Programm zum Überspielen, Verwalten, Streamen und Kaufen von Medien. Nachteile: Funktioniert nur mit iPhone & Co. iTunes kommt mit Medienformaten anderer Geräte kaum zurecht. …weiterlesen


Die neuen Fernseher 2013 Audio Video Foto Bild 3/2013 - Die Markteinführung ist noch nicht absehbar, teuer wird's auf jeden Fall - über 10 000 Euro für 55 Zoll sind zu erwarten. Lohnt sich der Kauf eines Smart-TV? Für Smart-TVs* gilt dasselbe wie für 3D-Wiedergabe: Man kommt kaum daran vorbei. Ab der Mittelklasse haben fast alle Fernseher einen Internet-Anschluss. Sie können Filme aus Online-Videotheken oder Sender-Mediatheken abrufen und speziell für den TV gestaltete Info-Seiten anzeigen. Zum Surfen auf beliebigen Seiten, für E-Mail, Facebook & Co. …weiterlesen


Schlau-TV per Web PC Magazin 11/2012 - So gibt es etwa Firehbbtv für Firefox (https://addons. mozilla.org/de/firefox/addon/firehbbtv). Etwas umfangreicher ist der kostenlose Opera TV Emulator (http://my.opera.com/deutsch/ blog/2011/09/16/opera-tv-emulator), der in einer virtuellen Umgebung ein Fernsehgerät emuliert. Diese virtuelle Umgebung muss zuvor installiert sein. Der Emulator eignet sich zusätzlich, um HTML5-Seiten auf Kompatibilität zu testen. …weiterlesen


Streaming zum Fernseher PC-WELT 1/2013 - Wiedergabe von Medieninhalten auf dem Fernseher Ein Mediaplayer - eine andere Bezeichnung lautet Streaming Client - holt sich die Multi media Dateien vom Server im Netzwerk und gibt sie auf den Wohnzimmergeräten aus. Dazu schließen Sie ihn an den Fernseher und die Hi-Fi-Anlage an. Mit dem Netzwerk lässt er sich per Kabel oder WLAN verbinden. Player für die Wiedergabe von Filmen, Fotos und Musik bieten einen HDMI-Anschluss, über den sie mit einem Fernseher Kontakt aufnehmen. …weiterlesen