Phicomm Energy L 2 Tests

(NFC-Smartphone)
Energy L Produktbild
  • Gut 1,7
  • 2 Tests
9 Meinungen
Produktdaten:
Displaygröße: 5"
Auflösung Hauptkamera: 8 MP
Dual-SIM: Ja
Akkukapazität: 1680 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Phicomm Energy L im Test der Fachmagazine

    • Smartphone

    • Ausgabe: 1/2016
    • Erschienen: 11/2015
    • Produkt: Platz 5 von 6

    „gut“ (2,4)

    „Plus: Kleiner Preis, kleines Gewicht und angenehmes Tragegefühl.
    Minus: Schwache Leistung und kleiner Speicher.“  Mehr Details

    • lite-magazin.de

    • Erschienen: 12/2015

    1,0; Mittelklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“

     Mehr Details

zu Phicomm Energy L

  • PHICOMM Energy L, Smartphone, 8 GB, 5 Zoll, Weiß, LTE

    PHICOMM Energy L, Smartphone, 8 GB, 5 Zoll, Weiß, LTE

Kundenmeinungen (9) zu Phicomm Energy L

9 Meinungen
(Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
5
4 Sterne
2
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Energy L

Großes Dual-SIM-Smartphone mit LTE

Der chinesische Hersteller Phicomm ist hierzulande noch großteils unbekannt. Das möchte man ändern und hat daher ein regelrechtes Produktfeuerwerk gestartet. Auf der IFA 2014 werden gleich vier neue Geräte vorgestellt, darunter das für Anfang 2015 geplante Phicomm Energy L. Das Smartphone richtet sich an Freunde großer Displays und bietet als eines der wenigen Geräte seiner Art neben einer Dual-SIM-Fähigkeit auch LTE-Unterstützung für einen von beiden SIM-Kartenslots. Das hat man in der Preisklasse um 250 Euro nicht oft.

Niedrige Auflösung auf großer Bilddiagonale

Leider ist das Smartphone zwar recht groß und bietet ein 5-Zoll-Display fürs bequeme Betrachten von Websites und Videos, nur fällt die Auflösung wiederum recht niedrig aus. Denn 960 x 540 Pixel gehen noch auf 4,0 bis maximal 4,5 Zoll in Ordnung, doch bei 5 Zoll ist es einfach vorbei mit der Freude. Das ergibt eine Pixeldichte von nur noch 220 ppi, was doch schon deutlich unterhalb jener Schwelle von 330 ppi liegt, ab der das menschliche Auge im Allgemeinen keine einzelnen Pixel mehr auflösen kann.

Langsamer Prozessor

Dass das Energy L eher das Budgetsegment anvisiert, erkennt man auch am einfachen Chipsatz. Si gibt es einen eher aufs Stromsparen als auf Leistung ausgelegten Quad-Core-Chipsatz von Qualcomm, der mit 1,2 GHz eher eine ruhige Kugel schiebt. Dank 1 Gigabyte Arbeitsspeicher sollte die Bedienung des Handys zwar flüssig von der Hand gehen, anspruchsvolle Apps werden die Performance aber sicher hart auf die Probe stellen. Für den Anwender und seine Mediendaten stehen wiederum 8 Gigabyte zur Verfügung.

Aber: Auch NFC an Bord

Das Phicomm Energy L besitzt darüber hinaus eine 8-Megapixel-Hauptkamera und eine Frontkamera mit 2 Megapixeln Auflösung. Neben GPS wird auch NFC geboten, in dieser Preisklasse immerhin ebenso eine Seltenheit wie das verbaute LTE-Modul. Zu guter Letzt betont Phicomm noch das speziell gehärtete „Corning Glass“, welches das Display „effektiv vor Brüchen“ schützen soll. Wer also über die doch arg niedrige Auflösung hinwegsehen kann, könnte von der Vielseitigkeit des Handys überzeugt werden.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Phicomm Energy L

EDGE vorhanden
GPRS vorhanden
UMTS vorhanden
Display
Displaygröße 5"
Displayauflösung (px) 960 x 540 (16:9 / qHD)
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 8 MP
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 4
Speicher
Arbeitsspeicher 1 GB
Interner Speicher 8 GB
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,2 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
WLAN vorhanden
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Akku
Akkukapazität 1680 mAh
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Phicomm Energy L können Sie direkt beim Hersteller unter phicomm.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Smartphones für alle

Stiftung Warentest (test) 5/2011 - Gerade Luxussmartphones haben zuweilen Probleme mit dem Akku. Ihre gro- ßen Displays und schnellen Prozessoren ziehen viel Strom. Dem sind die Akkus nicht immer gewachsen. Beim HTC 7 Trophy ist sogar schon nach zweieinhalb Stun- den Internetsurfen Schluss. Ein anderes Problem mancher Handys, die anspruchsvolle Technik in ein schlankes Gehäuse pressen, ist die Regenfestigkeit: Das Blackberry Bold und das Samsung Omnia 7 versagten im Regentest. …weiterlesen