• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: City­bike
Gewicht: 18,1 kg
Felgengröße: 28 Zoll
Mehr Daten zum Produkt

Pegasus Tourina (Modell 2016) im Test der Fachmagazine

  • „sehr gut“

    „Empfehlung“

    Platz 1 von 16

    „Plus: genüssliches Fahren; brillante Lackierung; Optik-Konzept; Ergonomie Lenker.
    Minus: kein Standlicht vorn.“

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Pegasus Tourina (Modell 2016)

Anzahl der Gänge 8
Ausstattung
  • Gepäckträger
  • Lichtanlage
  • Schutzblech
  • Fahrradständer
  • Klingel
Basismerkmale
Typ Citybike
Geeignet für Damen
Gewicht 18,1 kg
Zulässiges Gesamtgewicht 135 kg
Modelljahr 2016
Ausstattung
Extras
Fahrradständer vorhanden
Flaschenhalteraufnahme fehlt
Gefederte Sattelstütze fehlt
Gepäckträger vorhanden
Klingel vorhanden
Lichtanlage vorhanden
Rahmenschloss fehlt
Riemenantrieb fehlt
Schutzbleche vorhanden
Vario-Sattelstütze fehlt
Laufräder
Felgengröße 28 Zoll
Schaltung
Schaltungstyp Nabenschaltung
Schaltgruppe Shimano Nexus 8
Bremsen
Bremsentyp Felgenbremse
Rücktrittbremse vorhanden
Rahmen
Rahmenmaterial Aluminium
Erhältliche Rahmengrößen Wave: 45 / 50 / 55 cm; Herren: 50 / 55 cm
Erhältliche Rahmenformen Tiefeinsteiger

Weiterführende Informationen zum Thema Pegasus Tourina (Modell 2016) können Sie direkt beim Hersteller unter pegasus-bikes.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Für Stadt und mehr

aktiv Radfahren 1-2/2016 - Ja, das Cityzen 150 macht alles richtig. Dazu kommen noch: bei Nässe sicher verzögernde Hydraulikbremsen mit breiten 4-Finger-Bremsgriffen, Sattel mit Federstütze und Federgabel für Komfort. Bestückt ist das Cityzen mit 8-Gang Rücktritt-Nabe, hochwertigen Laufrädern. Der Ständer ist am Heck montiert und nicht in Rahmenmitte. So macht das Sinn. Dank Speedlifter Vorbau ist der Lenker schnell perfekt auf die richtige Höhe eingestellt - ideal, wenn mehrere Fahrer das Rad nutzen. …weiterlesen

Stadt-Flitzer

aktiv Radfahren 1-2/2015 - Der Käufer profitiert von der Dreifach-sicherheit. Obwohl eine Rücktrittbremse sinnvoll ist, wenn man beispielsweise beim abbiegen Handzeichen geben will, lag das Hauptaugenmerk der tester auf der Wirkung der beiden Felgenbremsen. gar nicht gefallen kann uns daher, dass in der preisgleichen Dreier-gruppe der "Retro-schönheiten" (von 579 - 599 €, dazu gehören das Falter "R4.0", Kalkhoff "City72 und Neuentdeckung Bicycles "Cremona") am Lenker des Kalkhoff nur ein Bremsgriff montiert ist. …weiterlesen

Multitalente

World of MTB 2/2013 - An der Front arbeitet die stabilere Fox-Talas CTD mit 34 Millimeter dicken Standbeinen, die im wuchtig wirkenden Rahmen mit durchgehendem 1,5-Zoll-Steuerrohr steckt. AUF DEM TRAIL Steif wie ein Brett und straff wie ein Racebike - kurzum: Das Jekyll ist verdammt schnell auf dem Trail. Einer ausführlicheren Beschreibung bedarf es jedoch schon, denn das Jekyll hat seine Eigenheiten, und es ist nicht für jeden Typ das perfekte Bike. …weiterlesen

Wunschträume

RennRad 3/2011 - Das Carbon X-Lite aus japanischer Fertigung bietet konventionelle Formensprache: kein Oversize, gerade Rohre, Carbongewebe unter Klarlack, feinmaschig. Neu für 2011 ist der Name: Rose statt Red Bull. Das überschüssige Harz im Rahmeninneren wird entfernt, das spart Gewicht. Auch das BB90-Tretlager, der unten 1,5 Zoll starke Gabelschaft und mit der Rahmengröße wachsende Rohrdurchmesser sind Oberklassemerkmale. Der Rahmen ist seit Jahren im Renneinsatz bewährt. …weiterlesen

Kampf der Giganten

bikesport E-MTB 3/2011 - Als sportliches Allroundbike für Touren, eine Reise mit einem Rad, das auch Geländeeinsätze locker wegsteckt, und epische Geländerunden ist das T1 29 Pro dank seiner Variabilität aber sehr interessant. Anmerkung: Das Minus bei Stärken und Schwächen gibt es nur aus Sicht eines hundertprozentigen Mountainbikers. SPECIALIZED EPIC COMP CARBON 29ER Schneller Sportler Specialized bietet 2011 eine Vielzahl an Twenty-Ninern an. Die Palette in Deutschland wurde gegenüber dem Vorjahr verdoppelt. …weiterlesen

Clever radeln

connect 6/2012 - Naviki ist sowohl für Andoid und iOS kostenlos. www.naviki.org Komoot Bike Auch von Komoot gibt es eine Browser- und eine Smartphone-Version. So kann man seine Touren bereits zu Hause am PC oder Mac planen und sie anschließend auf ein mobiles Gerät übertragen (auf Android, iOS oder GPS-Empfänger). …weiterlesen