PEAQ PDR160BT im Test

(Bluetooth-Radio)
PDR160BT Produktbild
  • Gut 2,1
  • 4 Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Typ: DAB-​Radio, Trag­ba­res Radio
Kanäle: Mono
Akku: Ja
Netz: Ja
DAB+: Ja
UKW (FM): Ja
Mehr Daten zum Produkt

Tests (4) zu PEAQ PDR160BT

    • DIGITAL TESTED

    • Ausgabe: 3/2018
    • Erschienen: 05/2018
    • Seiten: 2

    „gut“ (82%)

     Mehr Details

    • DIGITAL FERNSEHEN

    • Ausgabe: 5/2018
    • Erschienen: 04/2018
    • Seiten: 2

    „gut“ (82%)

    Installation: 27 von 30 Punkten;
    Bedienung: 51 von 60 Punkten;
    Ausstattung: 35 von 50 Punkten;
    Empfang: 18 von 20 Punkten;
    Klang: 16 von 20 Punkten.  Mehr Details

    • Audio Video Foto Bild

    • Ausgabe: 5/2018
    • Erschienen: 04/2018
    • Produkt: Platz 1 von 7
    • Seiten: 8

    „befriedigend“ (2,70)

    „Testsieger“

    „Eine Reihe hilfreicher Details macht das Peaq zum Testsieger unter 100 Euro: So hat es einen USB-Anschluss, der zum Beispiel ein Smartphone auflädt. Von Mobilgeräten spielt es außerdem Musik per Bluetooth ab. Der Klang ist für die Größe und für die Preisklasse in Ordnung – ein gutes Radio zum Nebenbeihören.“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 8/2018
    • Erschienen: 03/2018
    • Produkt: Platz 1 von 7
    • Seiten: 8

    „befriedigend“ (2,70)

    „Testsieger“

    „Plus: Bluetooth, Weckfunktion, USB-Ladebuchse.
    Minus: Nur Netzbetrieb.“  Mehr Details

zu PEAQ PDR160BT

  • PEAQ PDR160BT-B, Radio

    Musikhören ohne Grenzen: Mit dem Bluetooth - DAB + Radio PDR160BT - B von Peaq haben Sie die Qual der Wahl. ,...

Einschätzung unserer Autoren

PDR160BT

Als Küchenradio ausreichend

Stärken

  1. insgesamt weiches Klangbild
  2. Bluetooth-Empfang
  3. USB-Ladefunktion für Smartphones

Schwächen

  1. etwas schwache Bässe
  2. keine Fernbedienung
  3. kein Akkubetrieb möglich

Für rund 100 Euro macht das PEAQ PDR160BT eine gute Figur. Neben UKW- und DAB+ Empfang bekommen Nutzer diverse nützliche Zusatzfunktionen, darunter zehn Speicherplätze für beliebte Sender, einen vielseitigen Wecker oder Bluetooth für kabellosen Musikempfang vom Smartphone. Dem Sound fehlt es laut "Computer Bild" zwar ein wenig Bass, insgesamt klingt das Radio trotzdem weich und im Mittenbereich präsent und präzise. Schade: Bedienen lässt es sich allein über die Tasten am Gehäuse, zudem muss es permanent an der Steckdose hängen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu PEAQ PDR160BT

Akku-/Batterietyp 1300 mAh
Ausgänge USB (Powerbank)
Allgemeine Daten
Typ
  • Tragbares Radio
  • DAB-Radio
Audio
Leistung (RMS) 2 W
Kanäle Mono
Stromversorgung
Akku vorhanden
Batterien fehlt
Netz vorhanden
Solar fehlt
Empfang
DAB+ vorhanden
UKW (FM) vorhanden
Konnektivität
Drahtlose Verbindung
Bluetooth vorhanden
WLAN fehlt
NFC fehlt
DLNA fehlt
AirPlay fehlt
Eingänge
AUX-Eingang vorhanden
USB vorhanden
LAN fehlt
Kartenleser fehlt
Ausgänge
Kopfhörer vorhanden
Ausstattung
Display vorhanden
Touchscreen fehlt
Dimmer fehlt
RDS-Tuner vorhanden
Fernbedienung fehlt
Smartphonesteuerung fehlt
Wecker vorhanden
Snooze (Schlummertaste) fehlt
Sleep vorhanden
Kassettendeck fehlt
Stützbatterien fehlt
Anzeige
Datum fehlt
Uhrzeit vorhanden
Kalender fehlt
Abmessungen & Gewicht
Abmessungen 190 x 115 x 142 mm
Gewicht 0,95 kg

Weiterführende Informationen zum Thema PEAQ PDR160BT können Sie direkt beim Hersteller unter peaq-online.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

DAB gibt den Ton an

Audio Video Foto Bild 5/2018 - DAB überträgt Radiosender immer in Paketen aus acht bis 13 Programmen. Es gibt bislang ein deutschlandweites Programmpaket mit dem Deutschlandfunk und seinen Unterprogrammen. Außerdem sind Private wie Energy und der Rockmusik-Sender Radio Bob im bundesweiten Paket. Ein zweites überregionales Paket ist in Planung und könnte noch in diesem Jahr an den Start gehen. …weiterlesen

DAB gibt den Ton an

Computer Bild 8/2018 - An den kleinen Taschen-Radios von Dabman und Technisat etwa verwechseln Nutzer leicht Lautstärke- und Sendertasten, Peaq und Philips beschriften die Funktionstasten nur klein und blass. Keine Probleme gibt's dagegen beim Nordmende T120 dank großer, gut lesbar beschrifteter Tasten. …weiterlesen