• Gut 1,7
  • 4 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Bild­schirm­größe: 42"
Auf­lö­sung: Full HD
Smart-​TV: Ja
Anzahl HDMI: 3
TV-​Auf­nahme: Ja
Bild­for­mat: 16:9
Mehr Daten zum Produkt

Panasonic Viera TX-P42STW60 im Test der Fachmagazine

  • „gut“ (2,26)

    Platz 2 von 5

    Bild- und Tonqualität (56%): 2,33;
    Anschlüsse (5%): 1,90;
    Zusatzfunktionen (11%): 1,65;
    Bedienung (20%): 2,37;
    Stromverbrauch (8%): 2,50.

  • „gut“ (2,26)

    Platz 2 von 5

    „... der glänzende Metallrahmen wirkt sehr wertig. Die Ausstattung ist ähnlich umfangreich wie beim Testsieger, die Menüs bieten eine klare Struktur und kurze Reaktionszeiten. Nett: Der Besitzer kann einstellen, was nach dem Einschalten erscheint ... Das Bild ist plasmatypisch etwas dunkel und flimmert leicht, prunkt jedoch mit natürlichen Farben und hoher Schärfe, auch bei Bewegungen.“

  • 1,2; Oberklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Preistipp“

    Platz 1 von 3

    „Plus: sehr gutes Bild mit hervorragendem Schwarz; sehr gute Bedienung.
    Minus: -.“

  • „ausgezeichnet“ (1,2); Oberklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“, „Preistipp“

    Platz 1 von 3

    Panasonics Plasma leistet für vergleichsweise wenig Geld hochklassiges Entertainment. Ein sehr kontrastreiches und blickwinkelstabiles Bild paart sich hier mit einer tollen Handhabung und einer sinnvollen Ausstattung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

Einschätzung unserer Autoren

Viera TX-P42STW60

Touch Pen inklu­sive

Der 42-Zöller aus der STW60-Serie lässt sich in eine interaktive Tafel verwandeln: Panasonic legt dem TX-P42STW60 einen Touch Pen bei, damit man virtuell auf das Display schreiben oder malen kann. Auch Spiele, Präsentationen und Bildbearbeitungen werden unterstützt.

DLNA und HbbTV

Laut Hersteller können die Bilder abgespeichert und zu einem Smartphone / Tablet übertragen werden. Alle Plasma-Serien aus dem Jahr 2013 - namentlich ZT60, VTW60 und GTW60 - unterstützen den Touch Pen TY-TP10, doch nur bei der Serie STW60 wird der Eingabestift mitgeliefert. Zum Smartphone gelangen die Bilder via Viera Connect, umgekehrt sollen sich Inhalte vom mobilen Geräten dank „Viera Remote 2 App“ (iOS und Android) problemlos zum Fernseher schicken lassen. Wer DLNA-Inhalte von lokalen Servern streamen beziehungsweise YouTube-Videos und Video-on-Demand-Dienste nutzen will, verbindet das Gerät per LAN oder WLAN mit einem Router. Man soll die HbbTV-Angebote der TV-Sender abrufen können, außerdem gibt es einen Browser zum freien Surfen im Internet – allerdings ohne Flash-Unterstützung. Eine USB-Kamera für Skype-Telefonate wird separat angeboten, das empfohlene Modell TY-CC20W listet amazon mit knapp 100 EUR. Programminformationen und Texte aus dem Internet kann man sich dank „Voice Guidance“ vom Flachbildfernseher vorlesen lassen, während die Möglichkeit zur Sprachsteuerung (Voice Interaction) fehlt.

Schnittstellen und Panel

TV-Signale bringt der 42-Zöller via Antenne, Kabel und Satellit auf den Schirm. Das eingebaute Empfangsteil unterstützt HDTV-Sender, für verschlüsselte Angebote gibt es einen CI-Plus-Slot. Über eine USB-Buchse kann man TV-Sendungen auf einen Speicherstick oder eine externe Festplatte mitschneiden, umgekehrt lassen sich Multimedia-Dateien vom USB-Speicher abspielen. Bei den kompatiblen Formaten nennt Panasonic unter anderem AVCHD 3D, AVI, MKV, WMV, TS, PS, JPEG, MPO sowie MP3, AAC, WMA, WAV und FLAC. Blu-ray-Player, HD-Konsolen und ähnliche Quellen werden über drei HDMI-Eingänge angeschlossen, während analoge Signale über einen kombinierten Komponenten / Composite-Video-Eingang oder über eine Scart-Buchse zum Fernseher gelangen. Abgerundet wird die Anschlussleiste von einem Kopfhörerausgang, von einem optischen Digitalausgang und von einem SD-Kartenleser. Ein Plasma-Panel mit 1920 x 1080 Bildpunkten und 2500 Hertz-FFD (Focused Field Drive), das alle gängigen 3D-Formate akzeptiert, soll die intern wie extern zugespielten Signale ins beste Licht rücken. Eine aktive Shutterbrille gehört zum Lieferumfang.

An Funktionen mangelt es nicht. Wie sich das Gerät ansonsten schlägt, also in Sachen Bedienkomfort, Verarbeitung, Bild- und Tonqualität, werden die ersten Tests zeigen. Für den TX-P42STW60 samt Touch Pen sollte man rund 1000 EUR einplanen.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten: Fernseher

Datenblatt zu Panasonic Viera TX-P42STW60

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
Features
  • 1080p/24
  • 3D-Konvertierung
Plasma vorhanden
Pay-TV fehlt
Schnittstellen
  • CI
  • USB
  • HDMI
Bild
Bildschirmgröße 42"
Auflösung Full HD
3D vorhanden
Bildfrequenz 2500 Hz
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-C vorhanden
Smart-TV-Funktionen
Smart-TV vorhanden
WLAN vorhanden
HbbTV vorhanden
Internetbrowser vorhanden
Media-Streaming vorhanden
Smartphonesteuerung vorhanden
Anschlüsse
Anzahl HDMI 3
Audiorückkanal (ARC) vorhanden
Kartenleser vorhanden
Ethernet (LAN) vorhanden
Extras
TV-Aufnahme vorhanden
Media-Player vorhanden
Allgemeine Daten
Energieeffizienz C

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic Viera TX-P42STW60 können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Günstige Alleskönner

Audio Video Foto Bild - So verpasst man nichts - auch wenn der Herd ruft. PANASONIC TX-P42STW60 Schickes Design: Der Panasonic ist der teuerste Fernseher in diesem Vergleichstest, sieht aber auch mit Abstand am edelsten aus. Vor allem der glänzende Metallrahmen wirkt sehr wertig. Die Ausstattung ist ähnlich umfangreich wie beim Testsieger, die Menüs bieten eine klare Struktur und kurze Reaktionszeiten. …weiterlesen

Smarter als jemals zuvor

HiFi Test - Panasonic TX-P42STW60E Das geradlinige Design umfasst den schwarzen Rahmen des Plasmabildschirms mit einer dezenten Metallkante. Für unter 1.000 Euro hat der TX-P42STW60 eine Menge zu bieten, wie unser Test ergeben hat. Ausstattung Die Ausstattung des TX- P42STW60 umfasst reichlich Anschlüsse, vom HDTV-Multituner (DVB-C, -T, -S) über drei HDMI, zwei USB und einen SD-Kartenleser bis zu LAN, WLAN und analogen Eingängen. Als Plasma-Display arbeitet der Panasonic mit Shutter-3D-Technik. …weiterlesen