Ø Gut (1,6)

Tests (12)

Ø Teilnote 1,7

(6)

Ø Teilnote 1,5

Produktdaten:
Typ: Con­su­mer-​Cam­cor­der
Touchscreen: Ja
Live Streaming: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Panasonic HDC-HS300 im Test der Fachmagazine

    • videofilmen

    • Ausgabe: 2/2010
    • Erschienen: 01/2010
    • Produkt: Platz 4 von 15
    • Seiten: 15

    „sehr gut“ (151 von 200 Punkten)

    „... Vermissen kann man neben mehr Direkttasten vor allem einen größeren Weitwinkelbereich. Doch hier findet man bei der Camcorder-Konkurrenz momentan auch keine Alternative.“  Mehr Details

    • c't

    • Ausgabe: 26/2009
    • Erschienen: 12/2009
    • 7 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Film-Feeling dank Objektivring.“  Mehr Details

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 7/2009
    • Erschienen: 06/2009
    • Produkt: Platz 5 von 19
    • Seiten: 7

    „befriedigend“ (3,0)

    „Mit Abstand teuerstes Gerät. ‚Gute‘ Videoqualität und ‚sehr gut‘ im Sehtest. Ton ‚ausreichend‘, mit externem Mikro ‚befriedigend‘. Vielseitigstes Gerät im Test. ‚Gute‘ Akkuleistung, Aufnahmedauer 100 Minuten. Einziger HD-Camcorder mit Sucher.“  Mehr Details

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: Sonderheft Camcorder Kaufberater 3/2009
    • Erschienen: 09/2009
    • Produkt: Platz 3 von 10
    • Seiten: 10

    „sehr gut“ (74 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    „Der HS 300 verwöhnt ambitionierte Filmer nicht nur mit seinem Objektivring, den er als Einziger bietet, sondern bestärkt sie obendrein in ihrem Gestaltungsdrang mit Mikrofoneingang und Standard-Zubehörschuh. Dass er im Tageslicht zudem zur Topriege der HD-Camcorder zählt, rundet den positiven Gesamteindruck ab.“  Mehr Details

    • Video-HomeVision

    • Ausgabe: 8/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • Produkt: Platz 3 von 5

    „sehr gut“ (76%)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Plus: sehr gute Bildqualität; Sucher + Zubehörschuh; intelligente Wiedergabe.
    Minus: leichte Verwischungen bei Low-Light.“  Mehr Details

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 5/2009
    • Erschienen: 04/2009
    • Produkt: Platz 2 von 4

    „sehr gut“ (1,4)

    „Plus: Sehr gute Bildqualität; Sehr gute Ausstattung; Manuelle Einstellmöglichkeiten.
    Minus: Artefakte bei schwachem Licht.“  Mehr Details

    • Videomedia

    • Ausgabe: Nr. 135 (9-11/2009)
    • Erschienen: 08/2009
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „... Besonders erwähnenswert sind z.B. die manuelle Scharfeinstellung am Objektiv und der verstellbare Sucher. ... Unser Testsieger heißt Panasonic HDC-HS300.“  Mehr Details

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 4/2009
    • Erschienen: 05/2009
    • Produkt: Platz 2 von 4
    • Seiten: 8

    „sehr gut“ (74 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „sehr gut“, „Kauftipp“

    „Plus: sehr scharfes Bild bei Tageslicht; Objektivring, Sucher und Display; Standard-Zubehörschuh; praktische Automatikfunktionen.
    Minus: Verwischungen in Innenraumszenen.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von VIDEOAKTIV in Ausgabe Sonderheft Camcorder Kaufberater 3/2009 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Computer Video

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 04/2009
    • 4 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Plus: Auflösung; umfangreiche Tonabteilung; schlüssiges Bedienkonzept.
    Minus: Lowlight-Aufnahme.“  Mehr Details

    • Video Kamera objektiv

    • Ausgabe: 5-6/2009
    • Erschienen: 04/2009
    • 2 Produkte im Test

    ohne Endnote

    „Kauftipp“

    „... Die HDC-HS300 ist dagegen für kreative Filmer eine wahre Fundgrube von Möglichkeiten, der Touchscreen samt Bedienring sowie die Eingriffsmöglichkeiten in Ton und Bild gefallen dieser Zielgruppe mit Sicherheit besser. ...“  Mehr Details

    • videofilmen

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 03/2009
    • 2 Produkte im Test
    • Seiten: 7

    „sehr gut“ (151 von 200 Punkten)

    „Testsieger“

    „Plus: sehr gutes Farbbild; praktische Funktionen; volle Ausstattung.
    Minus: wenig Weitwinkel.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von videofilmen in Ausgabe 2/2010 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • Videomedia

    • Ausgabe: Nr. 133 (3-5/2009)
    • Erschienen: 02/2009

    „sehr gut“

    „... Angesichts des eindeutigen Bildqualitätssprungs, den zahlreichen manuellen Bedienmöglichkeiten und der überdurchschnittlichen Ausstattung nimmt der Panasonic HDC-HS300 eine Vorreiterposition ein. ...““  Mehr Details

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • PANASONIC HC-MDH3 E Camcorder, BSI MOS Sensor Sensor, Panasonic, 20x opt. Zoom,

    PANASONIC HC - MDH3 E Camcorder, BSI MOS Sensor Sensor, Panasonic, 20x opt. Zoom,

Kundenmeinungen (6) zu Panasonic HDC-HS300

6 Meinungen
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Panasonic HS 300EGK

Akurate Farben und kaum Bildrauschen

Der Camcorder Panasonic HDC-HS300 zeigte in einem Test, dass er Farben sehr akurat und mit guter Sättigung wiedergeben kann. Der Test wurde von den Redakteuren der Internetseite camcorderinfo.com durchgeführt. Braun- und Rottöne traf der HS300 dabei nicht ganz so gut wie Blau- und Grüntöne. Die Farbsättigung kann vom Benutzer selbst verändert werden – eine Funktion, die im Test zufriedenstellende Resultate hervorbrachte. Außerdem produzierte der HDC-HS300 nur sehr wenig Bildrauschen – vor allem in Aufnahmen bei hellem Umgebungslicht trat kein Rauschen auf.

Gute Bewegungswiedergabe und Schärfe

Auch Bewegungen gab der Panasonic HDC-HS300 sehr klar und ohne Wischeffekte wieder (siehe Video unten). Die Schärfe der Testbilder war hervorragend. Bei wenig Licht in der Umgebung produzierte der HS300 wiederum zufriedenstellende Ergebnisse und gehört damit zu den besten aktuellen Camcordern. Dabei war es so gut wie unerheblich, mit welcher Bildrate aufgenommen wurde. Farben wurden im Dämmerlicht durchschnittlich gut wiedergegeben. Bildrauschen trat in dieser Aufnahmesituation auf, liegt im Vergleich mit anderen Camcordern dieser Klasse jedoch im Durchschnitt.

Generell hat sich der Panasonic HDC-HS300 im Test als sehr empfehlenswerter Camcorder erwiesen. Als Referenzmodell dient den Testredakteuren immer noch der hervorragende Canon HF S100, an den der Panasonic HDC-HS300 im Vergleich nicht ganz heranreichen konnte.

Panasonic HS 300EG

Hochaufgelöste Videos auf Speicherkarte oder Festplatte

Der Camcorder Panasonic HS300 speichert Videos in voller High-Definition-Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten entweder auf SD- oder SDHC-Speicherkarte, kann aber auch auf einen besonders großen internen Speicher von 120 Gigabyte (Hard Disc Drive) zurückgreifen. Auch Standbilder löst der HS300 vergleichsweise sehr hoch in 10,6 Megapixel auf. Dafür verfügt der HS300 über neue Bildsensoren: Er ist mit drei 1/4,1-Zoll großen CMOS-Sensoren ausgestattet, die die hohe Auflösung tatsächlich einfangen dürften. Das Objektiv des kleinen Camcorders verfügt über einen 12fachen optischen Zoom, der von einem optischen Bildstabilisator unterstützt wird.

Viel Bedienkomfort – auch für semiprofessionelles Arbeiten

Außerdem kommt der Panasonic HS300 mit einem 2,7 Zoll großen Monitor auf den Markt, der sich auch nach vorne drehen lässt. Der Monitor ist ein Touchscreen, über den der Camcorder auch bedient wird. Die Bedienung soll – so verspricht es Panasonic – sehr einfach sein. So kann beispielsweise auf dem Touchscreen ein Objekt markiert werden, das der Autofokus ab diesem Zeitpunkt selbstständig ''verfolgt'' (Autofokus Tracking). Außerdem steht auch ein elektronischer Sucher zur Verfügung. Der HS300 weist viele automatischen Einstellungen auf, die das Filmen und Fotografieren sehr vereinfachen. Wer gerne selbst die optimale Belichtung findet, der kann auf manuelle Einstellungen zurückgreifen. Auch hier bleibt die Bedienung bequem: Panasonic hat wiederum den vielgelobten manuellen Einstellring eingebaut. Durch ihn lassen sich die zentralen Aufnahmefunktionen wie Fokus, Zoom, Blende, Verschlusszeit oder Weißabgleich bedienen. Ebenfalls für professionelle(re)s Arbeiten sorgt der Zubehörschuh und der Mikrofon-Anschluss für ein externes Mikrofon.

Mit seiner hohen Auflösung reicht der Panasonic HS300 mittlerweile schon an aktuelle Digitalkameras heran. Da diese teilweise Videoaufnahmen in High Defintion anbieten, gleichen sich beide Geräteklassen mehr und mehr an. Mit seinen drei Sensoren dürfte der HS300 aber die weitaus besseren Filmaufnahmen bieten und voraussichtlich auch bei wenig Licht in der Umgebung gute Videos herstellen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Panasonic HDC-HS300

Features
  • Touchscreen
  • Digitalkamerafunktion
  • Gesichtserkennung
  • Bildstabilisierung
  • Mikrofonzoom
Direktupload fehlt
Wechselobjektiv fehlt
Videobearbeitungsfunktion fehlt
Kino-/Effektfilter fehlt
3D-Konverter fehlt
Szenenerkennung fehlt
Integrierter Beamer fehlt
Sensorgröße 1/4,1 Zoll
Auflösung
Video-Auflösung
Full-HD vorhanden
Technische Daten
Typ Consumer-Camcorder
Sensor
Sensortyp 3 CMOS
Objektiv
Optischer Zoom 12x
Digitaler Zoom 700x
Ausstattung & Anschlüsse
Bildstabilisator vorhanden
Bildstabilisatorentyp Optisch
Sucher
  • LCD
  • Elektronisch
Displaygröße 2.7"
Touchscreen vorhanden
Videoleuchte fehlt
Konnektivität
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
NFC fehlt
WLAN fehlt
Anschlüsse
Mikrofon-Anschluss fehlt
SDI-Ausgang fehlt
Features
Autofokus-Verfolgung fehlt
Hochgeschwindigkeits-Autofokus fehlt
Bewegungserkennung fehlt
Gesichtserkennung vorhanden
Live Streaming fehlt
Mikrofonzoom vorhanden
Peaking fehlt
Pre-Recording fehlt
Loop-Recording fehlt
Windgeräusch-Unterdrückung fehlt
Zeitlupe fehlt
Zeitraffer fehlt
Zebra-Modus fehlt
Aufzeichnung & Speicherung
Speichermedien
  • Flash-Memory
  • Festplatte
Aufzeichnung
Videoformate
  • AVCHD
  • H.264
Gehäuse
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 460 g

Weiterführende Informationen zum Thema Panasonic HS 300EG können Sie direkt beim Hersteller unter panasonic.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Besser filmen

VIDEOAKTIV Sonderheft Camcorder Kaufberater 3/2009 - Dafür bietet das Panasonic-Duo eine justierbare Blitzintensitiät sowie Serienbilder, wenngleich nur mit einer Auflösung von 1920 x 1080 Bildpunkten. Der HS 200 und der HS 300 sind Sowohlals-auch-Camcorder: Beide filmen auf Festplatte wie Speicherkarte. Die 80-GB-Harddisk des Ersteren fasst rund zehn Stunden Video in bester Güte, die 120-GB-Platte des HS 300 sogar etwa 15 Stunden Video mit einer maximalen Datenrate von 17 Mbit/s. …weiterlesen

Scharfes Teil

videofilmen 3/2009 - Das entspricht unserer Meinung nach dem, wie sich ein Gerät am USB-Anschluss verhalten sollte. Audio Der Störspannungsabstand der Kameras ist gut, der Frequenzgang wird jedoch etwas früh abgeschnitten, wodurch kristallklare Höhen nicht aufgezeichnet werden. Auflösung Erstmals gelingt Panasonic mit den Modellen HS300 und SD300 eine astreine HD-Darstellung auf hohem Niveau. Damit schließt Panasonic nicht zur Konkurrenz auf, sondern übertrifft diese sogar teilweise. …weiterlesen

Mächtig verschärft

Videomedia Nr. 133 (3-5/2009) - Vor einem Jahr hatte Panasonic die Kehrtwende hin zum CMOS-Sensor vollzogen. Jetzt folgt die Pixelrevolution. Ohne Einbußen der ungewöhnlichen vielfältigen Ausstattungsdetails wurden die drei Aufnahmechips des neuen Spitzenduos HDC-HS300 und HDC-SD300 auf mehr als 9 Megapixel erweitert. Zum Praxistest trat der HDC-HS300 an. …weiterlesen