Camcorder im Vergleich: Oberklässler

c't

Inhalt

Immer kleiner, immer leichter: Moderne Camcorder zeichnen auf Speicherkarten auf, zusätzlich wird hier und da eine Festplatte eingebaut. Trotz wachsender Bildauflösung schrumpften die Abmessungen der Camcorder. Unterhalb von HD mit 1920 x 1080 Pixeln geht nicht mehr viel - nicht mal auf Wunsch.

Was wurde getestet?

Im Test befanden sich sieben Camcorder. Testkriterien waren unter anderem Bildqualität, Bildstabilisator und Handhabung. Es wurden keine Gesamtnoten vergeben.

  • Legria HF S11

    Canon Legria HF S11

    • Touchscreen: Nein;
    • Live Streaming: Nein

    ohne Endnote

    „... scharfe Videos, farbstimmige Fotos.“

  • Everio GZ-X900

    JVC Everio GZ-X900

    • Typ: Pocket-Camcorder

    ohne Endnote

    „... kompakter Camcorder für hoch aufgelöste Videos.“

  • HDC-HS300

    Panasonic HDC-HS300

    • Typ: Consumer-Camcorder;
    • Touchscreen: Ja;
    • Live Streaming: Nein

    ohne Endnote

    „... Film-Feeling dank Objektivring.“

  • HMX-H106

    Samsung HMX-H106

    ohne Endnote

    „... eigenwilliges Design, ebensolches Datenformat.“

  • Xacti VPC-HD2000

    Sanyo Xacti VPC-HD2000

    • Typ: Pocket-Camcorder

    ohne Endnote

    „... griffige Form, gut bedienbar - und preisgünstig.“

  • HDR-TG7

    Sony HDR-TG7

    • Typ: Pocket-Camcorder

    ohne Endnote

    „... elegant, hochkant, gut ausgestattet.“

  • HDR-XR520VE

    Sony HDR-XR520VE

    • Touchscreen: Nein;
    • Live Streaming: Nein

    ohne Endnote

    „... satte Ausstattung, stimmige Aufzeichnungen.“

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Camcorder