• ohne Endnote
  • 0 Tests
  • 0 Meinungen
keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Native Auf­lö­sung: WXGA (1280x800)
Hel­lig­keit: 5000 ANSI Lumen
Licht­quelle: Lampe
Tech­no­lo­gie: DLP
Fea­tu­res: MHL-​Unter­stüt­zung, Key­stone-​Kor­rek­tur, Media-​Player, Laut­spre­cher, 3D-​ready
Schnitt­stel­len: RS-​232C, 12 Volt-​Trig­ger, USB, LAN, Audio-​Aus­gang, HDMI-​Ein­gang, VGA-​Aus­gang, VGA-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren

W461

Ideal für Prä­sen­ta­tio­nen

Stärken
  1. sehr leistungsstarke Lampe
  2. Full-HD-Auflösung
  3. gut einstellbare Optik
  4. zeigt einige Dateitypen selbständig
Schwächen
  1. hörbarer Lüfter

Mit der eingebauten Software lässt sich nicht sehr viel machen. Präsentationen, Fotos oder PDF-Datei können Sie jedoch direkt über den USB-Stick wiedergeben. Mit Video funktioniert das leider nicht. Dank der Optik mit einem variablen Zoom gelingt ein schneller Aufbau, da die Leinwand nicht zwangsläufig in einer bestimmten Entfernung aufgestellt sein muss. Dazu kommt die überragende Helligkeit der Lampe von 5.000 Lumen. So sind Diagonalen von 3 Metern auch in einem kaum abgedunkelten Raum mit einem hellen und kontrastreichen Bild ausfüllbar. Dass bei so viel Leistung der Lüfter gut zu arbeiten hat und die Lebensdauer der Lampe bei lediglich 3.500 Stunden liegt, darf nicht überraschen.

zu Optoma W461

  • Projector W461 WXGA 5000LM GR
  • Optoma Optoma W461 Business DLP-Projektor tragbar - 3D - 5000 lm - WXGA
  • Optoma W461 - DLP-Projektor - tragbar - 3D - 5000 lm - WXGA (1280 x 800)
  • Optoma W461
  • Optoma W461 - DLP-Projektor - tragbar - 3D - 5000 lm - WXGA (1280 x 800)
  • Optoma W461 WXGA 5000Alu 20.000 1 HDMI 2x VGA Composite RS232 RJ45 Audio
  • Optoma W461 (WXGA, 5000lm, 3D, UHP, 29dB), Beamer, Weiss
  • Optoma Projektoren W461 - 1280 x 800 - 5000 ANSI lumens
  • Optoma W461 WXGA 5000LM (415543)
  • Optoma W461 WXGA 5000LM

Passende Bestenlisten: Beamer

Datenblatt zu Optoma W461

Native Auflösung WXGA (1280x800)
Helligkeit 5000 ANSI Lumen
Lichtquelle Lampe
Technologie DLP
Features
  • 3D-ready
  • Keystone-Korrektur
  • Media-Player
  • Lautsprecher
  • MHL-Unterstützung
Schnittstellen
  • VGA-Eingang
  • VGA-Ausgang
  • HDMI-Eingang
  • Audio-Ausgang
  • LAN
  • USB
  • 12 Volt-Trigger
  • RS-232C
Bildverhältnis
  • 16:9
  • 4:3
  • 16:10
HD-Fähigkeit HD-Ready
Gewicht 2950 g
Kontrastverhältnis 20000:1
Lebensdauer Glühlampe 3500 h
Anschlüsse Audio-Eingang, miniUSB (Maus/Service), WLAN (optional)
Betriebsgeräusch 31 dB
Abmessungen / B x T x H 345 x 216 x 109 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: E1P1D13WE1Z1

Weitere Tests & Produktwissen

Klassische Moderne

audiovision - Budget überzogen Draußen bekommt man ohnehin nicht viel mit, was innen passiert. Die doppelten Wände des Innenraums dämpfen den Schall um rund 60 dB, selbst die Tür und der Projektorkasten lassen wenig durch. Innen hat Sailer Nachhallzeiten von knapp über Studioniveau gemessen, bei rund 0,4 Sekunden. Zu verdanken ist das nicht zuletzt den selbst berechneten und montierten Absorbern hinter der Bespannung, die aus relativ einfachen raumakustischen Materialien bestehen. …weiterlesen

Relax-Kino

Heimkino - Diese werden in all ihren Facetten ausgiebig genutzt. Seien es TV-Sportübertragungen in Form von Fußball-Länderspielen, Boxen oder der Formel 1, Filmsessions nach Feierabend oder an Wochenenden oder das Spielchen zwischendurch. In der Summe führt dies alles zu der langen Betriebsdauer des Beamers. So richtig fertig wird man ja eigentlich nie. Das ist zumindest die Meinung fast aller Heimkinobesitzer, die ich bislang kennenlernen durfte. Gilt das auch für Dich und Dein Kino? …weiterlesen

Die Eumig-Saga

schmalfilm - Ein lange Zeit Gewinn bringender Weg begann, durch den Eumig international viel Beachtung finden sollte. 1948 war endlich auch die Herstellung der Filmgeräte wieder in Schwung gekommen. Die Kameras und Projektoren wurden mit den Werkzeugen der Vorkriegsmodelle produziert und zu günstigen Preisen verkauft: Die Kamera C 3 zum Preis von 1.505 Schilling und der Projektor P 2 zum Preis von 1.600 Schilling. …weiterlesen

Film ab!

VIDEOAKTIV - Ausnahme: JVC. Deren Brenner schreiben keine Mini-Blu-ray, s o n d e r n e i n e A r c h i v - D V D m i t d e n originalen Videodaten. Gedacht sind diese Discs als Sicherung und als Transportmittel zum Rechner. Will der Filmer mit dem HD-Beamer neben HD- auch SD-Videos zeigen, sollte er vorher prüfen, welches Gerät das Material besser skaliert. Häufig skalieren die Beamer selbst besser als die Abspieler. …weiterlesen

Frisches Blut ...

Heimkino - Sie liegt gut in der Hand, liefert die nötigsten Funktionen per Direktwahl und leuchtet bei jedem Tastendruck rot auf. Dies macht auch die etwas ungeschickt unten rechts platzierte „Licht“-Taste nahezu obsolet Bei den Anschlüssen gibt sich der Cinetron eher konservativ. Um langfristig eine Rolle zu spielen, sollte ein Nachfolger nicht nur einen HDMI-Anschluss mitbringen. Zumal lediglich der Komponenteneingang noch in der Lage ist, hochwertige (analoge) Signale entgegenzunehmen. …weiterlesen

60 Jahre und kein bisschen leise

schmalfilm - Die Jury ist von einigen Filmern, Filmclubmitgliedern und Vorführern massiv dafür kritisiert worden, dass am Tag der Verleihung auch Filme per Videobeamer gezeigt wurden. Nur ein Film, der am Schluss der „Verarbeitungskette“ auch mit dem Projektor an die Wand geworfen werde, sei ein wirklicher Schmalfilm und nur diesen solle man zeigen bzw. prämieren.“ (5/2004) Im Jubiläumsjahr des Kodachrome 40 kommt dann das schon lange befürchtete „Aus“ für den legendären und unübertroffenen Farbumkehrfilm. …weiterlesen

Upside Down

AUDIO - Etwa Sam Runco, dessen Projektoren in dem Ruf stehen, bei vergleichbaren Eckdaten stets ein bisschen teurer zu sein als so ziemlich alle Konkurrenten. Oft sind die Runco-Beamer dann aber auch ein bisschen besser. An den eigentlichen Bilderzeugungs-Chips seiner DLP-Projektoren kann es nicht liegen. Die Digital-Light-Processing-Technik muss Runco – wie alle Hersteller – von Texas Instruments kaufen. …weiterlesen

Überraschungs-Eiki

schmalfilm - Ein halber bis ein Millimeter sollte für die Lampenzentrierung ausreichen. Der letzte Schritt ist die Anpassung des Objektivs. Auch das rutscht einen Millimeter weiter an den Projektor. Den Halterungstubus wieder abschrauben und mit dem Dremel die Auflagefläche abfräsen. Falls die Ränder dann immer noch Unschärfen aufweisen: Fixe Brennweiten leuchten den neuen Bildkreis meist noch etwas besser aus als die Varios. Voilà, Breitbild! Nun wirft der Eiki ein astreines Super-16-Bild an die Wand. …weiterlesen

Ton-Titanen aus Japan

schmalfilm - Was zunächst wie ein Nachteil aussieht, entpuppt sich beim ewigen Vor- und Rückwärtsschalten mit Filmen voller Klebestellen als Vorteil. Der Film kann notfalls auch leicht aus dem Projektor entnommen werden. Der SD20 hat ein 18-zähniges Rad vor dem Filmgate, um den Streifen sanft von der Filmspule zur Filmschlaufe (Loop) vor der Andruckplatte zu bringen. Am hinteren Ende gibt es dann noch ein 24-zähniges Rad, das den Film zieht und der Aufwickelspule entgegenführt. …weiterlesen