Ø Gut (2,1)

Tests (5)

Ø Teilnote 2,1

Keine Meinungen

Produktdaten:
HD-Fähigkeit: Full HD
Helligkeit: 1000 ANSI Lumen
Lichtquelle: LED
Technologie: DLP
Features: 3D-​ready, Lens Shift
Schnittstellen: RS-​232C, 12 Volt-​Trig­ger, Com­po­site-​Video-​Ein­gang, Kom­po­nen­ten-​Ein­gang, HDMI-​Ein­gang, VGA-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

Optoma HD91 im Test der Fachmagazine

    • audiovision

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 12/2014
    • 14 Produkte im Test
    • Seiten: 3

    „gut“ (73 von 100 Punkten)

    „... Die ausgewogensten “  Mehr Details

    • Heimkino

    • Ausgabe: 4-5/2014
    • Erschienen: 03/2014
    • Seiten: 2

    „ausgezeichnet“ (1,2); Spitzenklasse

    Preis/Leistung: „hervorragend“

    „Der Optoma ist der ideale Spielpartner fürs Heimkino, er ist sehr schön leise, hat es gern gut abgedunkelt und verwöhnt dann mit hervorragendem Kontrast und brillanter Farbdarstellung. Die Kalibrierungsmöglichkeiten sind umfangreich, in der Tiefe allerdings eher etwas für Experten.“  Mehr Details

    • video

    • Ausgabe: 1/2014
    • Erschienen: 12/2013
    • Seiten: 3

    ohne Endnote

    „... Der Optoma zeigte ein ruhiges, sattes Bild, frei von störenden Regenbögen. Dank gutem Gamma und der perfekten Konvergenz eines 1-Chip-Geräts wirkte das Bild schon verblüffend plastisch. Mit echtem 3D-Material und der guten Funk-3D-Brille überzeugte der HD91 die Tester. Das war schon nah dran an professionellem 3D. ...“  Mehr Details

    • PRAD

    • Erschienen: 05/2014

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Preis/Leistung: „gut“

    „Die Liste der Vorzüge des HD91 ist lang. Angefangen von der flexiblen und scharfen Optik, der hochwertigen Verarbeitung und dem schicken Design bis hin zu einem ausgefeilten Farbmanagement, sind es vor allem die Vorzüge der LED-Technik, die ihn zu etwas Besonderem machen. Die ‚Eierlegende Wollmilchsau‘ ist er dennoch noch nicht, sondern vielmehr ein Projektor mit viel Licht und auch etwas Schatten. Leider nicht im Sinne von Helligkeit und Schwarzwert, wenngleich die subjektive Kontrastwahrnehmung weit besser ist, als die Messwerte vermuten lassen. ...“  Mehr Details

    • audiovision

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 02/2014
    • Seiten: 2

    „gut“ (73 von 100 Punkten)

    „Stromsparer '14“

    „Optomas HD 91 überzeugt mit sparsamer und farbintensiver LED-Technologie sowie seiner flexiblen und scharf zeichnenden Zoom-Optik. In Kerndisziplinen wie Helligkeit, Kontrastumfang und Videoverarbeitung bleiben aber Wünsche offen, die so mancher Mitbewerber besser erfüllt.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von audiovision in Ausgabe 1/2015 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Optoma UHD380X

    (Art # 295670)

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Optoma HD91

HD-Fähigkeit Full HD
Helligkeit 1000 ANSI Lumen
Lichtquelle LED
Technologie DLP
Features
  • Lens Shift
  • 3D-ready
Schnittstellen
  • VGA-Eingang
  • HDMI-Eingang
  • Komponenten-Eingang
  • Composite-Video-Eingang
  • 12 Volt-Trigger
  • RS-232C
Bildverhältnis 16:9
Native Auflösung HD 1080 (1920x1080)
Gewicht 7000 g
Kontrastverhältnis 500.000:1
Lebensdauer Glühlampe 20000 h
Betriebsgeräusch 23 dB
Abmessungen / B x T x H 345 x 443 x 161,5 mm

Weiterführende Informationen zum Thema Optoma HD-91 können Sie direkt beim Hersteller unter optoma.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schwarze Diva

Heimkino 4-5/2014 - In heimkinotauglichem Film-Modus und kalibriertem Zustand erreicht er immer noch gute 450 Lumen und wird dann flüsterleise. Ausstattung und Bedienung Trotz der reichlich sieben Kilo, die der Optoma HD91 auf die Waage bringt, vermittelt er keinesfalls den Eindruck eines Boliden, er kommt eher als schön geschwungene schwarze Diva daher. Mit seinem geschwungenen Design ist er ein echter Hingucker, da können Bedienelemente nur stören. …weiterlesen

Farbfeuerwerk

audiovision 3/2014 - Gut gefallen die geringen Regenbogeneffekte und die homogenen Graustufen ohne Shading oder Farbtemperatur-Drift. Schärfe und Videoverarbeitung Optomas Videoverarbeitung wandelt Halbbildvideos (576i und 1080i) nur halbherzig um und lässt Kinofilme sichtbar flimmern. Mit 1080p-Material läuft der HD 91 dagegen zu Hochform auf und meißelt Details von Testbildern ebenso wie von unserem Sehtest-Klassiker "Casino Royale" messerscharf auf die Leinwand. …weiterlesen