Nvidia Shield Tablet K1 Test

(Android-Tablet)
  • Gut (2,2)
  • 6 Tests
248 Meinungen
Produktdaten:
  • Displaygröße: 8"
  • Arbeitsspeicher: 2 GB
  • Betriebssystem: Android
  • Akkukapazität: 5200 mAh
  • Gewicht: 356 g
  • Erhältlich mit LTE: Nein
Mehr Daten zum Produkt

Tests (6) zu Nvidia Shield Tablet K1

    • Konsument

    • Ausgabe: 12/2016
    • Erschienen: 11/2016
    • Produkt: Platz 11 von 16
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „gut“ (65%)

    „Das Tablet von Nvidia richtet sich an Spiele-Fans. Gamer freuen sich über leistungsstarke Hardware und die Möglichkeit, Spiele vom PC zu streamen. Schade: Der schwache Akku sorgt dafür, dass mobiler Spielgenuss nicht von langer Dauer ist.“

    • Android Magazin

    • Ausgabe: 3/2016
    • Erschienen: 04/2016
    • 6 Produkte im Test
    • Seiten: 4
    • Mehr Details

    „gut“ (2,4)

    Preis/Leistung: „befriedigend“ (3,3)

    „... sehr gute Benchmark-Werte. Weniger Freude kam allerdings bei der allgemeinen Handhabung auf. Die Kunststoffwanne, in der die Technik liegt, ist sehr weich ... das Touch-Display (immerhin mit Full HD-Auflösung) reagiert auf Berührungen nicht so akkurat, wie man das von fast allen anderen Geräten gewohnt ist. Die beiden Lautsprecher an der Front bescheren dafür echten Stereo-Klang.“

    • Smartphone

    • Ausgabe: 3/2016
    • Erschienen: 03/2016
    • 6 Produkte im Test
    • Seiten: 2
    • Mehr Details

    „gut“ (2,4)

    „Plus: Kleiner Preis für ein vergleichsweise starkes Tablet.
    Minus: Reaktionsträges Display, bescheidene Verarbeitung.“

    • SFT-Magazin

    • Ausgabe: 12/2015
    • Erschienen: 11/2015
    • 19 Produkte im Test
    • Seiten: 16
    • Mehr Details

    Mittelklasse: „sehr gut“ (1,2)

    „Plus: Erstklassige Performance; Scharfes Display; Fairer Preis; Nvidia-Dienste funktionieren problemlos.
    Minus: -.“

    • CHIP Online

    • Erschienen: 04/2016
    • Mehr Details

    „gut“ (77,8%)

    Preis/Leistung: 82%

    Stärken: sehr gute Prozessorleistung; einfach zu handhaben; aktuelles Betriebssystem; ideal fürs Gaming.
    Schwächen: hohes Gewicht; Akku könnte länger halten. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • mobi-test.de

    • Erschienen: 02/2016
    • Mehr Details

    7,8 von 10 Punkten

    Preis/Leistung: 8 von 10 Punkten, „empfehlenswert“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

zu Nvidia Shield Tablet K1

  • Nvidia Shield Tablet K1 8 16GB [Wi-Fi] black
  • NVIDIA shield K1 16GB, Wi-Fi, 8" Schwarz - Gaming Tablet mit Quadcore Prozessor

    NVIDIA shield K1 16GB, Wi - Fi, 8" Schwarz - Gaming Tablet mit Quadcore Prozessor

  • NVIDIA SHIELD K1 Tablet 20,3 cm 8 Zoll Tablet PC 2GB RAM 16GB eMMC Android

    NVIDIA SHIELD K1 Tablet 20, 3 cm 8 Zoll Tablet PC 2GB RAM 16GB eMMC Android

  • NVIDIA Shield K1 16GB, Wi-Fi, 8" - Schwarz (Retoure) 5MP Tegra

    NVIDIA Shield K1 16GB, Wi - Fi, 8" - Schwarz (Retoure) 5MP Tegra

  • Nvidia Shield K1 16GB [8" WiFi only] schwarz - SEHR GUT

    Nvidia Shield K1 16GB [8" WiFi only] schwarz - SEHR GUT

  • NVIDIA SHIELD K1 Tablet 20,3 cm (8 Zoll) Tablet PC, (NVIDIA 2,2 GHZ Quad Core,

    Nvidia SHIELD TABLET K1 WIFI 8IN, Neuware vom Fachhändler, Rechnung inkl. MwSt. , Versand an Packstation möglich

Kundenmeinungen (248) zu Nvidia Shield Tablet K1

248 Meinungen
Durchschnitt: (Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
149
4 Sterne
40
3 Sterne
15
2 Sterne
17
1 Stern
27
Eigene Meinung verfassen

Unsere Einschätzung aus Tests und Meinungen

Günstiges Gaming-Tablet mit Abstrichen bei Konnektivität und Design

Stärken

  1. scharfes, blickwinkelstabiles Display
  2. leistungsstarkes Gaming-System
  3. Speicher um bis zu 128 GB erweiterbar

Schwächen

  1. weder schnelles AC-WLAN noch Mobilfunk
  2. mäßige Akkulaufzeit
  3. relativ hohes Gewicht

Display

Bildqualität

Das Tablet hat ein Display mit hoher Auflösung, scharfen Texten und hohen Kontrasten im Schlepptau, das Dir insbesondere beim Spielen eine super Darstellung liefert. Einige Nutzer berichten allerdings, dass das Display nur sehr träge auf Eingaben reagiert.

Lesbarkeit bei Sonnenlicht

Wie bei Tablets im Allgemeinen üblich, ist auch das in diesem Gerät verwendete Display nicht frei von Reflexionen. Da die maximale Helligkeit zwar ordentlich, aber nicht phänomenal ist, solltest Du Dir im Freien eher ein schattiges Plätzchen suchen zum Arbeiten oder Spielen suchen.

Leistung

Schnelligkeit

Für das Spielen von aktuellen Games ausgelegt, hat das Tablet massig Dampf unter der Haube und sorgt dank des leistungsstarken Prozessors für eine erstklassige Performance und eine butterweiche Bedienung des Systems. Selbst intensive Grafikanwendungen laufen pfeilschnell über den Bildschirm.

Speicherplatz

Das Gerät hat mit einem maximalen internen Speicher von 16 Gigabyte eine grundlegend ordentliche Ausstattung. Da Games auch gerne etwas mehr Platz fordern können, wirst Du, wie auch viele Nutzer, über die Möglichkeit der Speichererweiterung mittels Speicherkarte um bis zu 128 Gigabyte sehr erfreut sein.

Mobilität

Gewicht

Das Tablet bringt rund 360 Gramm auf die Waage und ist damit im Achtzollbereich kein Leichtgewicht. Dazu kommt die Tatsache, dass das Design nicht gerade sehr schlank ist, wodurch viele Nutzer das Tablet als klobig und unhandlich empfinden.

Internet

Die grundlegenden WLAN-Standards bringt das Tablet mit, mehr aber leider nicht. Ein schnelles AC-WLAN vermissen Nutzer ebenso wie eine Mobilfunkvariante des Geräts, zumal vereinzelt von instabilen WLAN-Verbindungen nach Android-Updates berichtet wird.

Akku

Je nach Nutzungsintensität sollte Dich der Akku für rund sechs Stunden mit Energie versorgen, was laut Testberichten im Office-Betrieb möglich ist. Spielst Du 3D-Spiele oder guckst HD-Videos sinkt die Laufzeit laut Nutzern auf bis zu drei Stunden, ehe das nicht mitgelieferte Netzteil benötigt wird.

Das Nvidia Shield Tablet K1 wurde zuletzt von Julian am überarbeitet.

Einschätzung unserer Autoren

Nvidia 940-81761-2500-500

Nachfolger kommt mit dem Nvidia Tegra X1

Wie das Online-Magazin „androidpit.de“ berichtet, könnte der Start des neuen Gaming-Tablets von Nvidia unmittelbar bevorstehen. Denn das Unternehmen aus Santa Clara in Kalifornien soll für den 3. März 2015 zu einem großen Event in San Francisco geladen haben, das unter dem Motto „Made to Game“ stehe. Dies könne als – nicht besonders subtiler – Hinweis auf das neue Shield Tablet 2 verstanden werden. Dieses dürfte genauso wie sein Vorgänger gezielt an die Gamer als Käufergruppe gerichtet sein.

Der neue Chipsatz bricht alle Rekorde

Auch wenn noch keine Spezifikationen bekannt sind: Das neue Tablet wird dann sehr wahrscheinlich den neuen Nvidia-Chipsatz für Mobilgeräte vorweisen können, den Tegra X1. Der Chipsatz soll noch binnen der ersten Jahreshälfte 2015 zur Verfügung stehen und hat einige bemerkenswerte Eigenschaften. Tatsächlich muss man diesem Chip Respekt zollen, denn er bricht alle Rekorde – und das spielend. Nicht nur, dass es sich um den ersten Chipsatz für mobile Geräte handelt, der die Teraflop-Rechengrenze durchbricht, nachdem der Tegra K1 noch bei unter 400 Gigaflops lag.

Selbst gedrosselt in Smartphones und Tablets ein Speed-Wunder

Doch der Chipsatz kann auch die Bilder von zwölf Kameras gleichzeitig verarbeiten, so dass er selbst für die autonome Lenkung von Autos im Gespräch ist! Ferner begnügt sich der Chipsatz mit lediglich 10 Watt Leistungsaufnahme bei Maximalgeschwindigkeit. Die Taktrate kann beliebig gesteuert werden, so dass die Leistungsaufnahme auch noch erheblich kleiner ausfallen kann – was vor allem für Smartphones dann wichtig ist. Denn ist der Tegra X1 sehr wahrscheinlich am Ende mindestens doppelt so leistungsfähig wie seine Vorgänger. Man darf also sehr gespannt sein, was Nvidia da vorbereitet hat und wie sich das auf die Spiele für Android-Tablets auswirken wird.

Nvidia Shield K1 8.0 16GB Wi-Fi schwarz

Neuauflage zum kleinen Preis?

Der Grafikkartenspezialist Nvidia hat sein Gaming-Tablet Shield neu aufgelegt und vertreibt es zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft 2015 unter dem Namen Shield Tablet K1. Der Clou: Verändert wurde im Grunde rein gar nichts, der Hersteller hat das Paket nur neu geschnürt und will mit einem niedrigeren Preis am Markt punkten. So kostet die Neuausgabe nur 200 Euro, ein Jahr zuvor wurde das Tablet noch für satte 300 Euro angeboten. Nvidia verzichtet ganz einfach auf jegliches Zubehör, selbst das Ladegerät muss noch separat erworben werden.

Nicht einmal das Ladegerät wird beigelegt

Das Ladegerät schlägt im Nvidia-Shop mit 25 Euro zu Buche, der bisher ebenfalls beigelegte Stylus für die komfortablere Bedienung mit 20. Dann gibt es da noch den Shield-Controller, mit dem Gamer das Tablet wie eine Konsole bedienen können – der kostet 60 Euro extra. Dann gäbe es da noch das Klappcover mit Standvorrichtung, auch dieses ist mit 30 Tälerchen nicht gerade preiswert. Egal in welcher Kombination dieses Zubehör bis dato zusammen mit der Shield angeboten wurde, man sieht schnell, dass hier im Grunde einfach nur nötiges Zubehör als optionaler Erwerb ausgelagert wurde. Die meisten Kunden, die die volle Performance suchen, werden also kaum etwas sparen.

Technisch identisch mit der üppiger aufgestellten Version

Technisch ist die Shield K1 absolut identisch zur 2015er Ausgabe der Shield. Das ist natürlich zunächst einmal kein Nachteil, denn die Hardware kann sich nach wie vor sehen lassen. Im Inneren arbeitet noch immer der diesmal namensgebende Nvidia K1 mit vier CPU-Kernen á 2,2 GHz Taktrate, es gibt 2 Gigabyte Arbeitsspeicher, 16 Gigabyte erweiterbaren Nutzerspeicher und ein 8 Zoll großes Display mit 1.290 x 1.200 Pixeln Auflösung. Dank der hohen Grafikleistung des verwendeten eigenen Chipsatzes kann das Tablet mühelos 4K-Videos streamen und wiedergeben. Ergänzt wird die Ausstattung um zwei Kamera, Dual-Band-WLAN und Bluetooth 4.0. Auch ein HDMI-Ausgang ist vorhanden.

Datenblatt zu Nvidia Shield Tablet K1

Display
Displaygröße 8"
Displayauflösung (px) 1920 x 1200 (16:10 / Full-HD)
Pixeldichte des Displays 283 ppi
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 2 GB
Maximal erhältlicher Speicher 16 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 5
Prozessorleistung 2,2 GHz
Prozessortyp Nvidia Tegra K1
Akku
Akkukapazität 5200 mAh
Kameras
Auflösung Hauptkamera 5 MP
Auflösung Frontkamera 5 MP
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 356 g
Breite 22,1 cm
Tiefe 0,92 cm
Höhe 12,6 cm
Verbindungen
Erhältlich mit LTE fehlt
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
  • 802.11a
NFC
fehlt
Bluetooth
vorhanden
GPS vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 940-81761-2500-500

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Nvidia Shield Tablet K1 im Dauertest mobi-test.de 2/2016 - Geprüft wurde ein Tablet-PC, der die Gesamtwertung 7,8 von 10 Punkten erhielt. Als Testkriterien dienten Verarbeitung, Ausstattung, Betriebssystem, Performance, Display sowie Akku, Konnektivität, Klang und Preis/Leistung. …weiterlesen