• Gut

    1,9

  • 3 Tests

188 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: On-​Ear-​Kopf­hö­rer
Ver­bin­dung: Blue­tooth
Geeig­net für: HiFi
Aus­stat­tung: NFC, Mikro­fon, Fern­be­die­nung, Ste­cker ver­gol­det, Abnehm­ba­res Kabel, Ver­stell­ba­rer Kopf­bü­gel, Falt­bar
Gewicht: 190 g
Akku­lauf­zeit: 35 h
Mehr Daten zum Produkt

Noontec Zoro II Wireless im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2015
    • Details zum Test

    „gut“ (2,3)

    „Plus: Lange Akkulaufzeit; Überzeugender Tief- und Hochton.
    Minus: Spielt insgesamt zu monoton; Billige Plastik-Verarbeitung.“

    • Erschienen: Juli 2016
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (7,6 von 10 Punkten)

    • Erschienen: November 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Hartware Editor's Choice“

Testalarm zu Noontec Zoro II Wireless

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • Bose Sport Earbuds Blau 805746-0020

Kundenmeinungen (188) zu Noontec Zoro II Wireless

3,6 Sterne

188 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
85 (45%)
4 Sterne
30 (16%)
3 Sterne
15 (8%)
2 Sterne
36 (19%)
1 Stern
23 (12%)

3,6 Sterne

188 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Kopfhörer

Datenblatt zu Noontec Zoro II Wireless

Typ On-Ear-Kopfhörer
Verbindung Bluetooth
Geeignet für HiFi
Bauform Geschlosseninfo
Bügelform Kopfbügel
Ausstattung
  • Faltbar
  • Verstellbarer Kopfbügel
  • Abnehmbares Kabel
  • Stecker vergoldet
  • Fernbedienung
  • Mikrofon
  • NFC
Frequenzbereich 13 Hz - 26 kHz
Nennimpedanz 32 Ohm
Nennbelastbarkeit 60 mW
Schalldruck 108 dB
Gewicht 190 g
Akkulaufzeit 35 h

Weitere Tests und Produktwissen

Große Freiheit

SFT-Magazin - An den Hörern selbst findet sich ein Knopf, über den Musikwiedergabe und Anrufe gesteuert werden. Eine Lautstärkeanpassung ist aber nur am Handy möglich. Zudem sind keine Sprachdienste wie Siri oder Google Assistant integriert. Klanglich setzt Sony auf eine gefällige Abstimmung mit leichter Bassbetonung. Auch die Mitten erscheinen etwas aufgewärmt, was aber nur Puristen stören dürfte. Loben können wir bei den Hoch- und Tieftönen, die knackig und präzise gelingen. …weiterlesen