• Befriedigend 2,6
  • 1 Test
7 Meinungen
Produktdaten:
Geräteklasse: Ein­stei­ger­klasse
Displaygröße: 6,2"
Technologie: IPS
Auflösung Hauptkamera: 13 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Akkukapazität: 4000 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Nokia 2.3 im Test der Fachmagazine

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 01/2020

    „befriedigend“ (74%)

    Stärken: hohe Updatesicherheit dank Android One; starke Ausdauer; lange Herstellergarantie.
    Schwächen: langsame CPU; keine LED für Benachrichtigungen; durchschnittlicher Klang über die Lautsprecher. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Nokia 2.3

  • NOKIA 2.3 32 GB Charcoal Dual SIM

    Art # 2624549

  • NOKIA 2.3 Smartphone - 32 GB - Charcoal

    (Art # 2624549)

  • Nokia 2.3 32GB Dual-SIM Charcoal [15,7cm (6,2") LCD Display, Android 9.0, 13MP+

    System: Android 9. 0 (Oreo) Display: 15, 7cm (6, 2") HD + , 1. 520 x 720 PixelProzessor: Mediatek Helio A22Kamera: ,...

  • Nokia 2.3 Handy 15,7cm (6,2 Zoll) Charcoal, Dual-SIM, 2GB, 32GB, Dual-

    Nokia 2. 3 Handy 15, 7cm (6, 2 Zoll) Charcoal, Dual - SIM, 2GB, 32GB, Dual - SIM Android™, Farbe: Schwarz

  • Nokia 2.3 Dual-SIM 32GB cyan green Android 9.0 Smartphone mit Android One

    Farbe: grün 2 GHz Mediatek Helio A22 Quad - Core - Prozessor 13 Megapixel Hauptkamera mit optischer Bildstabilisierung ,...

  • Nokia 2.3 - 32GB - Cyan Green

    Electronics > Communications > Telephony > Mobile Phone Accessories

  • Nokia 2.3 Dual SIM Smartphone 6,21 Zoll (15,7 cm), 32GB Interner Speicher,

    Smartphone mit 13 Megapixel Hauptkamera und 2 Megapixel Tiefensensor sowie 5 Megapixel Frontkamera 6, 2'' ,...

  • Nokia 2.3 Dual SIM Smartphone 6,2 Zoll (15,7 cm), 32GB Interner Speicher,

    Smartphone mit 13 Megapixel Hauptkamera und 2 Megapixel Tiefensensor sowie 5 Megapixel Frontkamera 6, 2'' ,...

  • Nokia 2.3 Dual SIM Smartphone 6,21 Zoll (15,7 cm), 32GB Interner Speicher,

    Smartphone mit 13 Megapixel Hauptkamera und 2 Megapixel Tiefensensor sowie 5 Megapixel Frontkamera 6, 2'' ,...

Kundenmeinungen (7) zu Nokia 2.3

3,6 Sterne

7 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
3 (43%)
4 Sterne
1 (14%)
3 Sterne
2 (29%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (14%)

3,6 Sterne

7 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

2.3

Kleinere Makel sind bei diesem Preis erwartbar und noch im Rahmen

Stärken

  1. großes randloses Display mit kleiner Notch
  2. Dual-Kamera für den Preis
  3. akzeptable Speicherausstattung
  4. toller Akku

Schwächen

  1. Display-Ränder dicker als bei der Konkurrenz
  2. ohne 802.11ac-WLAN
  3. dürftige Fotos bei schlechtem Licht
  4. HD-Auflösung bei dieser Display-Größe zu wenig

Mit dem Nokia 2.3 möchte man erneut die unterste Preisklasse am Smartphone-Markt bestücken und sich hauptsächlich an Einsteiger oder alle anderen richten, die eventuell nur ein Zweitgerät suchen. Das 6,2 Zoll große Display kommt zwar in einem generell randlosen Design mit kleiner tropfenartiger Notch, dennoch sind die Ränder rundherum nicht so schmal wie bei teureren Konkurrenten – insbesondere an der unteren Display-Kante. Dadurch wirkt das Smartphone klobiger als es eigentlich ist. Das Display selbst ist nicht wirklich erwähnenswert. Für den Preis können Sie einfach nicht mehr als eine auf der Diagonale ziemlich unscharfen HD-Auflösung erwarten. Nokia bemüht sich zumindest kameratechnisch darum, optisch und technisch modern zu wirken: Eine Dual-Kamera auf der Rückseite löst mit 13 Megapixeln recht ordentlich auf, während der Tiefensensor, die eigentlich zweite Linse, zur Berechnung von Schärfentiefe-Effekten (Bokeh) dient. Das große Problem der Kamera ist die lichtschwache Blende von f/2,2. Dadurch verlieren sogar schon Bilder im Schatten sichtbar an Qualität. Bei noch schlechteren Lichtverhältnissen gesellt sich ein nicht mehr hinnehmbares Rauschen zu Ihren Fotos. Die Leistung des Smartphones ist akzeptabel – Android sollten Sie ruckelfrei bedienen können, wobei anspruchsvolle Anwendungen schnell die Grenzen der Rechenleistung ausreizen. Leider mangelt es dem Gerät an aktuellem AC-WLAN, wodurch moderne Router nicht ihre volle Geschwindigkeit ausreizen können. Immerhin verbaut Nokia einen starken 4.000-mAh-Akku, der Energie für 1-2 Tage bereithält.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nokia 2.3

Display
Displaygröße 6,2"
Displayauflösung (px) 1520 x 720 (19:9)
Pixeldichte des Displays 271 ppi
Technologie IPS
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 13 MP
Blende Hauptkamera 2,2
Mehrfach-Kamera vorhanden
Objektive Weitwinkel, Tiefensensor
Max. Videoauflösung Hauptkamera 1920 x 1080 px, 30 fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 5 MP
Blende Frontkamera 2,4
Frontkamera-Blitz fehlt
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Front-Objektive Weitwinkel
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 9
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 2 GB
Arbeitsspeicher 2 GB
Maximal erhältlicher Speicher 32 GB
Interner Speicher 32 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 2 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Hybrid-Slot fehlt
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 5.0
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
  • Beidou
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss Micro-USB
Akku
Akkukapazität 4000 mAh
Austauschbarer Akku fehlt
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 75,41 mm
Tiefe 8,68 mm
Höhe 157,69 mm
Gewicht 183 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor fehlt
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Nokia 2.3 können Sie direkt beim Hersteller unter nokia.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Starke Vorstellung

connect 9/2016 - Auch der Gewichtsunterschied von 18 Gramm ist im Alltag viel größer als auf dem Papier. Um es kurz zu machen: Das P9 Plus ist spürbar größer und schwerer als das Schwestermodell. Für ein 5,5-Zoll-Smartphone sind die Werte aber völlig normal - wer ein großes Display haben möchte, muss in diesen sauren Apfel beißen. Trotz der Größenunterschiede sieht man auf den ersten Blick, dass beide Modelle zur gleichen Produktlinie gehören, das Design ist sehr ähnlich. …weiterlesen

Alles auf X - Sony Xperia X und XA

connect 4/2016 - Nein, denn parallel zu Xperia X und XA wurde smartes Zubehör gezeigt, das mit allerlei Sensoren ausgestattet ist, unter anderem die Bluetooth-Kopfhörer Xperia Ear, die dem Nutzer automatisch die neuesten Infos aus dem Telefon flüstern, wenn er sie ins Ohr steckt. Sony überträgt die Marke Xperia also auf sein Zubehör und stellt das Smartphone gleichzeitig in das Zentrum eines Hardware-Ökosystems - das X macht Sinn. …weiterlesen

Zweimal so gut?

SFT-Magazin 10/2015 - Unser Test kann diese Aussage zumindest teilweise bestätigen, denn das Handy wird zwar immer noch relativ warm unter großer Prozessorlast, Leistungseinbußen wie sie beim Vorgänger-Chip noch auftraten, konnten wir beim Oneplus 2 allerdings nicht feststellen. Überhaupt lieferte das China-Smartphone sehr ordentliche Ergebnisse in unserer Benchmark-Routine und stellte im 3D-Mark (Ice Storm Unlimited) sogar einen neuen Bestwert auf. …weiterlesen

Einsteiger

Computer Bild 2/2015 - Bei Tageslicht erzielte die Hauptkamera im Test eine für die Preisklasse passable Qualität, die Frontlinse erreichte trotz 5 Megapixeln nicht ganz das Niveau des doppelt so teuren Lumia 730. Erstmals bietet Microsoft auch in der 100 Euro-Klasse einen großen 5-Zoll-Bildschirm. Der erwies sich im Labor als gar nicht mal so schlecht: fast so hell wie das iPhone, wenn auch nicht besonders kontrastreich. HD-Auflösung gibt es nicht, doch 960 x 540 Pixel reichen im Alltag aus. …weiterlesen

Der Trick mit dem Knick

E-MEDIA 26/2014 - Gut: Die Anzahl der Panels kann durch Downloads erweitert werden. Die neue Leiste bevorzugt zwar Rechtshänder, aber immerhin bleiben Fehlbedienungen bei Linkshändern weitgehend aus. Das unabsichtliche Starten von Apps ist fast unmöglich, denn man muss schon sehr genau hintippen, der Handballen richtet da nichts aus. Samsung hat dem Note Edge sogar ein eigenes Cover mitgegeben, das die Seitenleiste unbedeckt lässt. …weiterlesen

Sony Xperia Z2 vs. iPhone 5s

iPhone Life 5/2014 - Zumindest greift Bridge for Mac auf die iTunes-Mediathek zu und stellt die Alben, Filme und TV-Sendungen in verschiedenen Ansichten dar. Die gewünschten Medien können markiert und durch einen Klick auf "Synchronisieren" auf das Smartphone gespielt werden. Sogar Wiedergabelisten lassen sich aus iTunes übernehmen, was für Musikfans einen Smartphone-Umstieg vereinfacht. Neben iTunes können Sie auch Ordner als Medienquellen hinzufügen. Das Sony Xperia Z2 unterstützt sogar MKV-Dateien. …weiterlesen

Tolles Dutzend

PAD & PHONE 2/2012 (Oktober/November) - Windows Phone 7.5 unterstützt ausschließlich die Auflösung 800 x 480, dementsprechend bietet das 3,7 Zoll kleine Display des Lumia 610 eine vergleichsweise hohe Pixeldichte. Zudem läuft die schlichte Oberfläche trotz 800-MHz-CPU und unterdurchschnittlichen 256 MiByte RAM ordentlich. Für aufwendige Spiele reicht die Leistung nicht, die gibt es aber ohnehin derzeit kaum im Windows-Market. …weiterlesen

Smartphone Schnäppchen

PC NEWS Nr. 6 (Oktober/November 2012) - Sony Ericsson ist in der Form, wie das Unternehmen zum Zeitpunkt der Präsentation des Xperia ray aufgestellt war, mittlerweile gar nicht mehr am Markt. Sony vertreibt die Geräte mittlerweile alleine, Partner Ericsson hat sich aus dem Smartphone-Markt zurückgezogen. Das Xperia ray war eines der letzten Geräte der Kooperation, aber ein durchaus gelungenes. Das optisch ansprechende Smartphone kommt mit einem 3,3 Zoll-Display, 512 MB RAM und einem 1 GHz-Prozessor von Qualcomm. …weiterlesen

Garmin- Asus nüvifone A50

PCgo 10/2010 - Dabei macht vor allem das Navigieren Laune, nicht nur weil die Eingabe des Zielorts ungeheuer flexibel ist, sondern auch weil Komfortfunktionen wie die fotorealistische Darstellung von Kreuzungen verfügbar sind. Auch die sonstige Ausstattung ist durchaus gelungen. Der positive Eindruck wird lediglich durch die in die Tage gekommene Version des Betriebssystems (Android 1.6) getrübt. Ganz ordentlich hingegen sind Sende- und Empfangsqualität sowie die Ausdauer des Akkus. …weiterlesen

Googles Kampfansage an das iPhone

iPod & more 2/2009 - Für die Datenanbindung nutzt das G1 neben HSPA-beschleunigtem UMTS auch WLAN und Bluetooth. Wie das iPhone kann es seine Position bestimmen und in Google Maps anzeigen. Dienste und Funktionen Der Kartendienst ist bei weitem nicht der einzige auf dem G1 voreingestellte Service von Google. Genaugenommen setzt das Smartphone für viele Anwendungen wie etwa Mail, Kontakte, Terminkalender oder das Chat-Programm auf Dienste des Suchmaschinen-Spezialisten. …weiterlesen

Veredelte Mittelklasse

E-MEDIA 7/2017 - Sehr praktisch, da weder Moto G5 noch G5 Plus über eine Benachrichtigungs-LED verfügen. Auf beiden Smartphones läuft von Haus aus die aktuellste Android-Version 7.0 Nougat. Sie erlaubt unter anderem Multitasking, also das Anzeigen von mehreren Apps nebeneinander. Ohne Frage ein praktisches Feature, bei diesen Displaygrößen ist die Funktion allerdings nur bei entsprechender Fingerfertigkeit nützlich. …weiterlesen

BGH-Verhandlung - Offenen WLAN-Hotspots droht das Aus

Wer seinen WLAN-Anschluss nicht per Passwort schützt und andere mitsurfen lässt, hat schnell den Staatsanwalt im Haus. Denn bislang ist noch immer nicht geklärt, wer im Fall eines Missbrauches des Datenzuganges durch Dritte eigentlich haftet. Die Gerichte urteilen in dieser Hinsicht sehr unterschiedlich. Nun beschäftigt sich endlich der Bundesgerichtshof (BGH) mit der Haftungsfrage. Anlass war die Klage eines Musikunternehmens gegen einen WLAN-Inhaber.

Die Immer-dabei-Filmkameras

Computer Bild 16/2017 - Welches Smartphone liefert die besten Videos? Unten sehen Sie die fünf besten Modelle. Sie filmen alle in Full HD mit 1920 x 1080 Bildpunkten oder mit 3840 x 2160 Pixeln (auch 4K genannt) in Ultra-HD. Diese Videos sehen besonders detailreich aus und sind knackscharf, der Modus lässt die Smartphones jedoch sehr heiß werden. Und er frisst Speicherplatz: Ein circa einminütiges UHD-Video veranschlagt um die 200 Megabyte, einem Full-HD-Clip reicht knapp die Hälfte. …weiterlesen

Badameister

SFT-Magazin 3/2012 - Als Betriebssystem läuft mit Bada 1.1 gegenwärtig noch eine ältere Version auf dem Wave 578, Samsung hat jedoch für das erste Quartal 2012 ein Update auf Version 2.0 versprochen. Die exakte Prozessortaktung ist nicht bekannt, allzu leistungsstark ist die CPU aber nicht. Zwar laufen einfache Spiele flüssig, Youtube-Videos und grafisch anspruchsvoll gestaltete Internetseiten sorgen aber für Leistungseinbrüche. …weiterlesen

Schickes Bastelset

Android User 3/2014 - Ein wirklich tolles Feature des Pearl-Smartphones ist die Bandbreitenbeschränkung beim mobilen Hotspot. Für jeden der unterstützten fünf Benutzer können Sie ein Limit festlegen. Das hat in den Tests auch recht gut geklappt. Beim mobilen Hotspot zeigte das schicke Pearl-Handy zudem, dass es in puncto Akkulaufzeit durchaus mit anderen Geräten mithalten kann. Absolut kurios ist die Liste der Verbindungsmöglichkeiten via USB. …weiterlesen