Gut (1,7)
10 Tests
Sehr gut (1,1)
17.064 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Typ: Hand­held
Aus­stat­tung: Onli­ne­zu­gang
Spei­cher­platz: 32 GB
Mehr Daten zum Produkt

Nintendo Switch Lite im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: November 2019
    • Details zum Test

    „gut“

    Pro: kompakte und leichte Bauweise; lange Akkulaufzeiten.
    Contra: fehlende Ausstattungsmerkmale im Vergleich zur normalen (TV-Modus, externe Controller); bei schriftlastigen Spielen zu kleines Display; bereits gekaufte Games nicht auf Lite-Modell übertragbar. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Oktober 2019
    • Details zum Test

    „sehr gut“ (1,4)

    „Plus: Dieselbe Technik wie in der großen Version; Niedrigeres Gewicht; Nach wie vor alle Games spielbar; Wärmere Displayeinstellung; Tolle Verarbeitung, perfekter Formfaktor.
    Minus: Knapper Speicher; Keine Vibration und IR-Bewegungskamera; Multiplayer-Optionen gehen verloren.“

    • Erschienen: September 2019
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Punkten

    „Die normale Switch war und ist die vielseitigere und spannendere Konsole, dennoch hat auch die Switch Lite ihre Daseinsberechtigung. Sie eignet sich sehr gut für Kinder ohne Zugang zu einem eigenen Fernseher, Besitzer eines Nintendo 3DS, die eine Nachfolgekonsole suchen, und Gamer, die zu Hause schon eine PlayStation oder Xbox stehen haben ... Die Auswahl an guten Games kann sich sehen lassen, selbst wenn das eine oder andere Switch-Spiel nicht kompatibel ist.“

    • Erschienen: September 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... die Lite liegt mit ihrer kompakten Bauweise etwas besser in den Händen, das geringere Gewicht gefällt bei langen Spiele-Sessions. ... beim Spielen aktueller Titel störten beim Ausprobieren keine grafischen Defizite, die Spiele liefen dank fast identischer Technik genauso flüssig wie auf dem Original. ... Wer sie tatsächlich nur mobil nutzt, ist mit der Lite bestens bedient. Wer jedoch eine Familien-Konsole mit TV-Anbindung sucht, sollte unbedingt zur großen Switch für 300 Euro greifen.“

    • Erschienen: September 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Pro: kompakte Bauweise; geringes Gewicht; angenehme Handhabung; sehr gute Steuerung, verbesserte Tasten und Druckpunkte.
    Contra: fehlender USB-C-Anschluss für Videosignalübertragung (nicht am Fernseher einsetzbar); bei direkter Sonneneinstrahlung stark spiegelndes, dunkles Display; keine Joy-Con-Vibration; keine Unterstützung für Bluetooth-Kopfhörern. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: September 2019
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Stärken: deutlich bessere Ausdauer des Akkus; schlanke Maße und recht geringes Gewicht; sehr gute Mobilität; guter Preis.
    Schwächen: Bildschirm wurde verkleinert; Nutzung am Fernseher nicht möglich; keine Aufstellvorrichtung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: September 2019
    • Details zum Test

    „befriedigend“

    Pro: geringes Gewicht; lange Akkulaufzeiten.
    Contra: keine TV-Unterstützung, nur mobil nutzbar; schwächeres Preis-Leistungs-Verhältnis im Vergleich zur normalen Switch. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: Oktober 2019
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    "Best Buy"

    Pro: kleiner und leichter als das Originalmodell; verbesserte Akkulaufzeit; günstiger.
    Contra: immer noch keine Bluetooth-Audiounterstützung. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: September 2019
    • Details zum Test

    4,5 von 5 Sternen

    Pro: leichter und kleiner; bessere Mobilität; schöne Auswahl an Farbvarianten; komfortables Design.
    Contra: auf Handheld-Spiele limitiert; immer noch nicht so komfortabel wie ein 3DS. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

    • Erschienen: September 2019
    • Details zum Test

    90 von 100 Punkten

    Pro: leicht und komfortabel zu halten; Pads mit Richtungsauswahl; ordentliche Akkulaufzeit; günstiger als die Switch.
    Contra: keine Unterstützung für den TV-Ausgang; kleiner Text ist schwer zu lesen. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Nintendo Switch Lite

  • Nintendo Switch Lite, Standard, grau
  • Nintendo Switch Lite Konsole Türkis
  • NINTENDO Switch Lite Gelb
  • NINTENDO Switch Lite Gelb
  • Nintendo Switch Lite
  • Nintendo Switch Lite Gelb
  • Nintendo Switch Lite 32 GB Grau
  • Nintendo Switch Lite - Coral
  • NINTENDO Switch Lite Koralle
  • Nintendo Switch Lite Konsole, gelb
  • Nintendo Switch Lite, Standard, gelb
  • Nintendo Switch Lite, Standard, türkis-blau
  • Nintendo Switch Lite, Standard, grau
  • Nintendo Switch Lite, Standard, Koralle
  • Nintendo Switch Lite - Zacian & Zamazenta Edition (Limited Edition, grau)
  • Nintendo Switch Lite 32 GB gelb
  • Nintendo Switch Lite 32 GB türkis
  • Nintendo Switch Lite 32 GB koralle
  • Nintendo Switch Lite 32 GB grau
  • Nintendo Switch Lite 32 GB [Pokémon Zacian und Zamazenta Limited Edition ohne

Kundenmeinungen (17.064) zu Nintendo Switch Lite

4,9 Sterne

17.064 Meinungen in 3 Quellen

5 Sterne
15017 (88%)
4 Sterne
1365 (8%)
3 Sterne
341 (2%)
2 Sterne
171 (1%)
1 Stern
171 (1%)

4,8 Sterne

17.058 Meinungen bei Amazon.de lesen

5,0 Sterne

5 Meinungen bei Otto.de lesen

5,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Handschmeichler

    von the CarWashFreak
    • Vorteile: gute Grafik, rundum ein exzellentes Erlebnis, hochwertig verarbeitet, leicht, gute Haptik, lange Akkulaufzeit, besonders handlich, Für reinen Handheldmodus konzipiert , Gutes Preis/Leistungsverhältnis
    • Nachteile: Nicht alle Spiele für die Switch kompatibel , wird schnell warm beim Spielen
    • Geeignet für: alle Altersgruppen, Handheld-Fans

    Nach 6 Jahren bin ich von meinem (alten) 3DS XL auf die Switch Lite umgestiegen. Ich habe mich bewusst für die Lite Version der Switch entschieden, weil ich sowieso nur in der Hand spiele und dafür eignet sich die Lite besonders. Sie ist leichter, etwas kleiner und hat eine längere Akku Laufzeit, als die "normale" Switch. Ausserdem ist sie rund 100 € günstiger. Was ich ein bisschen ärgerlich finde, ist das nicht alle Spiele, die für die Switch angeboten werden, mit der Lite Version Kompatibel sind. So kann man z. B. nicht Mario Party oder Go Vacation spielen oder braucht Separate Controller :/. Das hätte man bei der Entwicklung berücksichtigen sollen, aber naja...
    Fazit: Ich kann die Switch Lite eigentlich jedem weiterempfehlen, der nicht zwingend am Fernseher spielen möchte ;-). Klare Kaufempfehlung! Preis/Leistung stimmt.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

Switch Lite

Die neue alte Switch nur für unter­wegs und ohne TV-​Unter­stüt­zung

Stärken
  1. etwas bessere Akkulaufzeit als die Switch
  2. kleiner und leichter
  3. 32-GB-Speicher dank microSD-Slot erweiterbar
  4. 100 Euro günstiger als Switch
Schwächen
  1. nach wie vor veraltete Auflösung
  2. Games ohne Handheld-Support erfordern separate Joy Cons

Zwar hat Nintendo mit seiner Switch bereits den großen Abstecher weg von reinem stationären Gaming und hin zu mobiler Spielestation gewagt, allerdings noch nicht stark genug. Als eine gelungene Mischung aus Heimkonsole wie die Wii U und einem Handheld-Gerät wie der New 3DS wollte die Switch beide Lager gleichermaßen bedienen, hatte aber einige Schwächen. Freunde klassischer Handheld-Konsolen haben bei der Switch stark mit der Akkuleistung zu kämpfen – nach 4-5 Stunden ist Schicht im Schacht. Außerdem ist die Switch noch etwas zu klobig, um sie permanent in der Tasche zu transportieren. Mit der Switch Lite möchte Nintendo nun alle Spieler ansprechen, die bereits mit der Switch aufgrund ihrer Mobilität geliebäugelt haben, denen die mobile Leistung jedoch zu schwach war. Da die neue Handheld-Variante zudem rund 100 Euro günstiger ist, könnte sie für einige nun der Grund sein, in die Welt der aktuellen Nintendo-Konsole einzutauchen.

Was sind die Unterschiede der Nintendo Switch Lite zur herkömmlichen Switch?

Bereits auf den ersten Blick wird klar, dass die Nintendo Switch Lite eine reine Handheld-Konsole ist – also im Grunde eine Switch, die sich nicht an einen Fernseher anschließen lässt und keine Joy-Con-Controller unterstützt. Die Steuerung ist fest mit der Konsole verbaut, wie es auch beim 3DS der Fall ist. Um eine bessere Mobilität zu gewährleisten, hat Nintendo zudem das Display von 6,2 auf 5,5 Zoll verkleinert, ohne dabei die Auflösung zu verändern. Als Resultat ist die Switch Lite also spürbar kleiner sowie 22 g leichter und bietet dabei ein leicht schärferes Bild. Mit 5,5 Zoll gibt es jedoch schon Smartphones, die ein größeres Display besitzen – für einige Interessierte könnte der geschrumpfte Bildschirm ein Dorn im Auge sein, zumal die Auflösung mit 1.280 x 720 Pixeln nach wie vor völlig veraltet ist. Immerhin dürfte sich die Laufzeit auf maximal 7 Stunden einpendeln.

Die restliche Ausstattung deckt sich mit der der Switch: Leistung, Anschlüsse, Speicherkapazität sowie Lautsprecher sind unverändert übernommen worden. Sie können die Switch Lite also auch mit dem Netzteil der Switch aufladen. Achtung: Die Switch Lite eignet sich nur für Switch-Games, die den Handheld-Modus der Konsole unterstützen.

Welche Probleme treten auf, wenn ein Spiel Joy-Con-Controller voraussetzt?

Problematisch wird die neue Handheld-Variante der Nintendo Switch dann, wenn Games die Joy-Con-Features verwenden beziehungsweise voraussetzen. Weder die HD-Vibration noch die Infrarotsensoren oder die Bewegungssteuerung der Joy Cons werden von der Switch Lite unterstützt. Sie können sich die Joy Cons jedoch separat kaufen und mühelos mit der Switch Lite koppeln. Trotzdem sind dann die genannten Joy-Con-Features nicht verfügbar. Games, die den Handheld-Modus unterstützen, sind mit einem speziellen Symbol auf der Rückseite der Verpackung gekennzeichnet, sodass Sie nicht versehentlich ein Spiel kaufen, für das Sie zusätzliche Joy-Con-Controller an der Switch Lite benötigen.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Konsolen

Datenblatt zu Nintendo Switch Lite

Typ Handheld
Ausstattung Onlinezugang
Schnittstellen
  • Bluetooth
  • WLAN
  • Kartenleser (SD-Card)
  • NFC
  • USB-C
  • Kopfhöreranschluss
Speicherplatz 32 GB

Weiterführende Informationen zum Thema Nintendo Switch Lite können Sie direkt beim Hersteller unter nintendo.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Streamstar

VIDEOAKTIV - Dabei kommt ihr der schnelle Mobilprozessor Tegra X1 inklusive GPU mit 256 Recheneinheiten sowie die 3-GB-RAM zugute. Viel wichtiger ist aber der aufgespielte Medienspieler, und hier kann der Google Video Player bei der Formatkompatibilität größtenteils überzeugen. Er spielte nahezu jedes Amateur-Format in unserem Test problemlos, selbst in UHD. Auch rechenintensive Dateien wie die der Canon-DSLR EOS 1DC oder des 4K-UHD-Camcorders Sony FDR-AX 1 schafft die Nvidia-Shield TV. …weiterlesen

Heißer XBox-Konkurrent

PC Magazin - Ursprünglich sollte der Alienware-Alpha mit SteamOS und Steam-Controller auf den Markt kommen. Da aber weder das Spiele-Linux noch der Controller fertig sind, liefert die Dell-Tochter Alienware den kompakten PC mit Windows 8.1 und drahtlosem XBox-360-Controller aus - super! Seine Spiele bezieht der Rechner via Internet vom Spieleanbieter Steam. Die Anbindung erfolgt über LAN oder AC-WLAN. Er wird auch mit einigen Gratisspielen aufwarten. …weiterlesen

The Next Generation: Playstation 4 vs. Xbox One

SFT-Magazin - Vergleicht man die ersten PS3-Spiele aus dem Jahr 2006 mit aktuellen Titeln (zum Beispiel Beyond: Two Souls oder The Last of Us), fällt es schwer zu glauben, dass diese auf derselben Konsole laufen. Kurz: Die Spieleentwickler müssen sich erst einmal an die neue Hardware gewöhnen und darum kann es in grafischer Hinsicht nur bergauf gehen. PS4 und Xbox One: Ultra-HD on board Sony und Microsoft versprechen sogar 4K-Support, allerdings wurde noch kein Termin für entsprechende Inhalte genannt. …weiterlesen