Nexo Touring III 4 Tests

Ø Befriedigend (2,8)

Tests (4)

Ø Teilnote 2,8

Keine Meinungen

Produktdaten:
Typ: Klapp­helm
Werkstoff: Poly­car­bo­nat
Verschluss: Rat­schen­ver­schluss
Mehr Daten zum Produkt

Nexo Touring III im Test der Fachmagazine

    • Motorrad News

    • Ausgabe: 6/2013
    • Erschienen: 05/2013
    • Produkt: Platz 8 von 14
    • Seiten: 5

    20 von 25 Punkten

    „Preis-Tipp“

    „Nexos Touring III ist für kleines Geld gut ausgestattet und verhältnismäßig leicht. Noch dazu erzielt der Polo-Helm Schlagwerte deutlich unterhalb der Normgrenze. Dafür gibt's den News-Preis-Tipp.“  Mehr Details

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 9/2013
    • Erschienen: 04/2013
    • Produkt: Platz 7 von 9

    „befriedigend“

    „Plus: sehr gute Aerodynamik mit pendelfreiem Sitz bis Tempo 200; effektiv belüftet.
    Minus: laute Windgeräusche ab 80 km/h; Sonnenblendenbedienung umständlich; starke Zugluft im Augenbereich.“  Mehr Details

    • 2Räder

    • Ausgabe: 6/2011
    • Erschienen: 05/2011
    • Produkt: Platz 10 von 14

    „befriedigend“

    „Plus: Sehr bequemes Auf- und Absetzen; Visier bleibt auch bei höheren Geschwindigkeiten dicht ...
    Minus: Passform inhomogen: Polster etwas ‚zerklüftet‘, drückt leicht an der Stirn ...“  Mehr Details

    • MOTORRAD

    • Ausgabe: 8/2011
    • Erschienen: 04/2011
    • Produkt: Platz 11 von 14

    „befriedigend“ (60 von 100 Punkten)

    „Ordentliche Schlagdämpfungswerte, mäßige Passform und Schwächen bei der Praxistauglichkeit - da ist es wieder, das Problem vieler Discountangebote. Einen (Passform-)Selbstversuch ist's aber wert.“  Mehr Details

zu Nexo Touring III

  • Nexo Motorradhelm, Vollvisierhelm, Klapphelm Touring III Mattschwarz XXS,

    Nexo Touring III Schwarz oder silber, weiß oder gelb? Nicht nur in Bezug auf die Farbe zeigt sich dieser praktische ,...

  • Nexo Motorradhelm, Vollvisierhelm, Klapphelm Touring III Mattschwarz XS,

    Nexo Touring III Schwarz oder silber, weiß oder gelb? Nicht nur in Bezug auf die Farbe zeigt sich dieser praktische ,...

Einschätzung unserer Autoren

Nexo Touring 3

Trotz mancher Detailschwächen ordentlich

Klapphelme eignen sich vor allem für Brillenträger und Fahrer, die den allzu knackigen Einstieg beim Integralhelm nicht mögen. Ausgeprägte Markenaffinität haben die wenigsten Käufer - und nicht zuletzt deshalb haben die Fachzeitschriften eine Reihe von Klapphelmen auf Unfallschutz und Passform hin untersucht. Darunter auch den Nexo Touring III, für den der Hersteller faire 160 EUR aufruft.

Ordentlich in der Schlagdämpfungsprüfung

Recht gut schlägt sich der Nexo Touring III in der Schlagdämpfungsprüfung des Magazins Motorrad in Heft 8/2011: Der HIC-Wert (Head Injury Criterion für die zu erwartenden Schädel-/Hirnverletzungen) liegt souverän innerhalb des (grünen) ECE-Bereichs, nur beim Abstreiftest überschritt er geringfügig den Grenzwert von 30 Grad. Letzteres führte aber nicht zur Abwertung, da der Touring III in seiner Helmgattung ohnehin nicht offen fahrbar ist – ganz im Gegensatz zu den doppelt homologierten Helmmodellen mit abnehmbaren Kinnteil. Kritisch beäugt wird hingegen die Akustik, denn ab Tempo 80 wird er nach den Erkenntnissen der Motorrad-Redakteure recht laut.

Lohnt den Passform-Selbstversuch

Auch bei der Passform handelte er sich Kritik ein. Sie sei „inhomogen“, das Interieur außerdem „zerfklüftet“, schreibt die „Motorrad“ in der genannten Ausgabe und vermutet darin eine Konsequenz aus fernöstlicher Billigproduktion, die man sich trotz der im Übrigen „ordentlichen Schlagdämpfungswerte“ mit dem Touring III einhandele. Dennoch lobt ihn die 2Räder (Heft 6/2011) in den Kriterien „bequemes Auf- und Absetzen“ sowie der Winddichtigkeit des Visiers; die Motorrad empfiehlt einen „Passform-Selbstversuch“ - und damit im Prinzip nur das, was für jeden Motorradhelm gelten sollte, denn oft erleichtert schon kurzes Probetragen die Entscheidung.

Geringes Gewicht

Ebenso wie das Schwesternmodell Nexo Touring III Carbon verfügt auch die Polycarbonatausführung über eine ausklappbare Sonnenblende, herausnehm- und waschbare Polster, eine Einhandbedienung des Kinnteils und einen simplen, aber bewährten Ratschenverschluss. Und bei beiden Modellen profitiert der Fahrer von einem Windschutz. Beim Blick auf die Waage finden sich sparsame 1.350 Gramm beim Carbonmodell, mit rund 150 Gramm mehr auf dem Kopf muss der Fahrer des Nexo Touring III in der Polycarbonat-Version rechnen.

Nur mäßig bewertete Beschlagneigung

Die Kinn- und Oberkopfbelüftung hat offenbar eher kosmetischen Charakter, denn sie sei "wirkungslos", so die Motorrad in Heft 8/2011. Kleinere Schwächen zeigt er auch bei den Visiereigenschaften: Die Belüftungsstellung sei zu zugig, auch die Beschlagneigung fällt mäßig aus, zudem ermittelten die Motorrad-Redakteure Schwächen bei der Sonnenblende, die selbst eingefahren das Sichtfeld etwas beeinträchtige. Trotz mancher Detailschwäche liefert der Blick in die Preisliste ein Kaufargument: Während der Touring III mit knapp 160 EUR startet, geht der ebenfalls nur mit befriedigend bewertete Suomy D20 mit knapp 300 EUR ins Rennen.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Nexo Touring III

Erhältliche Größen
  • XS
  • S
  • M
  • L
  • XL
Allgemeines
Typ Klapphelm
Werkstoff Polycarbonat
Ausstattung & Eigenschaften
Verschluss Ratschenverschluss
Visier im Lieferumfang Klarsicht-Visier

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Suomy D20Uvex gt500Airoh J105Caberg HyperXA-Style JethelmArai Chaser V PrideUvex Enduro SLTAiroh AviatorKenny Track KidsMadhead MX Kids 2