G 4800 SCU Produktbild
  • ohne Endnote

  • 1 Test

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Unter­bau­fä­hig: Ja
Strom­ver­brauch pro Jahr: 197 kW/h
Ener­gie­ef­fi­zi­enz­klasse: A++
Anzahl der Maß­ge­de­cke: 9
Breite: 44,8 cm
Mehr Daten zum Produkt

Miele G 4800 SCU im Test der Fachmagazine

  • „EcoTopTen-Empfehlung 2013“

    „EcoTopTen-Empfehlung 2015“

    105 Produkte im Test

Benachrichtigung bei neuen Tests zu Miele G 4800 SCU

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • MIELE G 5840 SCi SL Einbau-Geschirrspüler 11454400

Einschätzung unserer Autoren

Miele G 4800SCU

Spar­sam, leise und kom­for­ta­bel

Wer nach einem Geschirrspüler für schmale Einbaulücken sucht, hat heutzutage eine erkleckliche Auswahl vor sich. Vorbei die Zeiten, in welchen man sich mit zweit- oder gar drittklassigen, unkomfortablen Geräten begnügen und neidvoll auf die großen Ausführungen schielen musste. Dies beweist auch der Miele G 4800 SCU – ein Unterbaumodell für die 45-Zentimeter-Nische. Denn der Geschirrspüler erweist sich als erfreulich sparsam, leise bei der Arbeit und komfortabel in der Bedienung – sofern man bereit ist, den Miele-typischen Aufpreis zu zahlen.

Überraschend niedriger Wasserverbrauch

Denn mit 1.150 Euro ist der G 4800 SCU mal eben doppelt so teuer wie andere, ähnlich aufgestellte Modelle der Konkurrenz. Doch der Ruf Mieles, nahezu unkaputtbare Haushaltsgeräte herzustellen, ist diesen Aufpreis vielen Nutzern wert. Und sonst gibt es wahrlich nichts an dem Gerät auszusetzen. Innerhalb eines Jahres kommt es mit schlanken 197 kWh Strom aus, was ihm die Energieeffizienzklasse A++ beschert. Und auch beim Wasser wird gegeizt: 8,7 Liter je Durchlauf stehen hier auf dem Papier, ein sehr guter Wert – gerade für einen kleinen Geschirrspüler.

Teilweise nur noch 6,5 Liter Wasser benötigt

Und es geht noch sparsamer: Wer einen erhöhten Stromverbrauch in Kauf nimmt, kann im Automatikprogramm Werte um 6,5 Liter erzielen – sofern das Geschirr nur leicht verschmutzt ist. Außerdem gibt es die Funktion „Halbe Beladung“, welche den Verbrauch in Grenzen zusätzlich an die tatsächliche Zuladung anpasst. Und damit das Geschirr ohne großen Heißlufteinsatz trocknet, gibt es die „AutoOpen“-Funktion, bei der sich die Tür des Geschirrspülers am Ende des Durchlaufs automatisch öffnet und so die Raumluft „mitarbeiten“ lässt. Die integrierte Besteckschublade unterstützt dies ebenso wie das erleichterte Ein- und Ausräumen des Bestecks.

Flüstermodus für nachts

Eine Besonderheit des Miele G 4800 SCU ist zudem der spezielle Flüstermodus. Mit 45 dB(A) ist der Geschirrspüler eigentlich kein besonders leises Gerät – auch wenn es in einer alltäglichen Wohnung zumindest nicht unangenehm auffallen sollte. Doch nachts kann dieses Level durchaus nerven und so lässt sich die Lautstärke per Tastendruck auf nur 40 dB(A) reduzieren. Dies ist die Schwelle, ab welcher wir Menschen Geräusche überhaupt erst aktiv wahrnehmen. Alles darunter wird einfach ignoriert – der G 4800 SCU stört damit nicht den Schlaf.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Geschirrspüler

Datenblatt zu Miele G 4800 SCU

Zeitvorwahl Startzeit
Bauart
Unterbaufähig vorhanden
Verbrauch
Energieeffizienzklasse A++
Stromverbrauch pro Jahr 197 kW/h
Leistung
Anzahl der Maßgedecke 9
Lautstärke 45 dB
Dauer des Eco-Programms 178 min
Ausstattung & Bedienkomfort
Innenraumgestaltung
Besteckschublade vorhanden
Weiterer Bedienkomfort
Startzeitvorwahl vorhanden
Display-Anzeigen Restzeitanzeige
Maße
Breite 44,8 cm

Weiterführende Informationen zum Thema Miele G4800SCU können Sie direkt beim Hersteller unter miele.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: