• Sehr gut 1,0
  • 1 Test
  • 0 Meinungen
Sehr gut (1,0)
1 Test
ohne Note
Meinung verfassen
Saison: Win­ter­rei­fen
Breite: 245 mm
Reifenquerschnitt: 45%
Durchmesser: 18 Zoll
Speed-Index: V (bis 240 km/h)
Mehr Daten zum Produkt

Variante von Pilot Alpin 5

  • Pilot Alpin 5; 245/45 R18 100V Pilot Alpin 5; 245/45 R18 100V

Michelin Pilot Alpin 5 im Test der Fachmagazine

  • „vorbildlich“

    Preis/Leistung: 3+, „Testsieger 2020“,„Vorbildlich 2020“,„€co-Meister 2020“

    Platz 1 von 20 | Getestet wurde: Pilot Alpin 5; 245/45 R18 100V

    Plus: starkes Gesamtpaket, gute Nass- & Trockenhaftung, top Laufleistung, unter allen Umständen kurze Bremswege.
    Minus: recht teuer. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu Michelin Pilot Alpin 5

  • Michelin Pilot Alpin 5 245/45 R18 100V XL
  • Michelin Winterreifen »PILOT ALPIN 5«, 1-St., Energieeffizienzklasse C
  • Michelin Pilot Alpin 5 245/45R18 100V XL
  • Michelin Pilot Alpin 5 XL M+S FSL 245/45 R18 100V
  • Michelin Pilot Alpin 5 XL 3PMSF M+S 245/45 R18 100V Winterreifen
  • Michelin Pilot Alpin 5 245/45 R18 100V EL M+S Winterreifen
  • Michelin Winterreifen »PILOT ALPIN 5«, 1-St., schwarz,
  • Michelin Pilot Alpin 5 XL M+S FSL 245/45 R18 100V
  • Michelin Pilot Alpin 5 (FSL, XL) 245/45 R18 100V Winterreifen
  • Michelin Pilot Alpin 5 XL FSL M+S - 245/45R18 100V - Winterreifen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Michelin Pilot Alpin 5

Allgemeine Daten
Saison Winterreifen

Weitere Tests & Produktwissen

Die besten Winterreifen für die Mittelklasse

auto motor und sport 21/2015 - Können die Neuen den bisherigen Seriensieger Conti WinterContact TS 850 schlagen? Finnisch-Lappland, Ende Februar 2015: Die Test-Tracks sind präpariert, die Messtechnik läuft, die Testautos - zwei C-Klasse-Mercedes - stehen startbereit vor den Montagehallen; es könnte losgehen. Nur der 40-Tonnen-Truck mit den Testreifen ist überfällig. Während fünf Tagen Fahrt unter winterlichen Bedingungen von Stuttgart nach Ivalo kann einiges passieren. …weiterlesen

Mit Sicherheit

SUV Magazin 1/2014 - Um möglichst genaue, unverfälschte Ergebnisse zu erhalten, messen wir nur den Weg, den wir zwischen 80 und 5 km/h zurücklegen. Dann legen wir all diese Werte übereinander und errechnen den Mittelwert, der in unsere Wertung geht. Den ersten Test meistern alle Kandidaten auf hohem Niveau: Toyo, Conti und Nankang sind fast gleichauf, nur gut 20 cm schneller kommen Dunlop und Pirelli auf 5 km/h. …weiterlesen

Schwarz und unbekannt

Heimwerker Praxis 5/2013 (September/Oktober) - Die Reifen gehören zu den wichtigsten Bauteilen am Auto, denn sie sind das Bindeglied zwischen Straße und Fahrzeug. Neben Motor und Bremse sind sie das Element, welches die mobile Fortbewegung erst ermöglicht. Trotzdem schenken wir ihnen oft zu wenig Beachtung. Bevor es in den Urlaub geht, wird der Luftdruck an den Beladungszustand angepasst. Doch wer senkt nach dem Urlaub den Luftdruck wieder auf Normaldruck ab? Im Herbst wird auf Winterräder gewechselt, das wars. …weiterlesen

Die Qualität zählt

FREIE FAHRT 2/2013 - Das zeigt, was der Fachmann vermutet hat: Auf die von Herstellern selbst veröffentlichten Labelwerte scheint nicht immer Verlass zu sein! Den dritten Platz teilt sich der Vredestein mit dem Goodyear EfficientGrip Performance. Der Goodyear bremst auf trockener Straße sehr gut und macht damit seinem Namen alle Ehre. Goodyear/Dunlop ist übrigens ein Konzern, die überragende Dunlop-Technologie sollte doch über kurz oder lang auch den Weg in die Goodyear-Reifen finden. …weiterlesen

Nahe am Universalgenie

OFF ROAD 10/2012 - Die Verbindung zwischen Auto und Boden ist nun mal der Reifen. Dazu kommen bei Offroadpneus deutlich höhere Anforderungen als bei Pkw-Pneus, weil die Einsatzgebiete für Geländeautos ja sehr vielfältig sein können. Heute erwartet man neben Traktions-Höchstleistungen und Robustheit im Gelände aber auch Komfort, Sicherheit und gutes Handling auf der Straße, dazu noch eine gewisse Wintertauglichkeit. …weiterlesen

Breit ist besser

auto-ILLUSTRIERTE 8/2010 - Die Testkriterien zeigen, dass Breitreifen selbst im Nassen kaum Negativ-Einfluss auf die Sicherheit des Fahrzeugs haben.» Thomas Salzinger, Projektleiter Reifen TÜV Süd Automotive, fügt an: «Beim Nassbremsen wäre die Bremse des Autos noch deutlich leistungsfähiger. Heisst, man nutzt den maximal theoretisch möglichen Reibwert im Nassen nicht hundertprozentig aus. Beim Trockenbremsen kommt man wenigstens in die Nähe dieses Werts. …weiterlesen

Reifen geplatzt

Stiftung Warentest 3/2011 - Das heißt: Die Kleinwagenreifen mit der Kennziffer T müssen 200 statt 190 km/h aushalten und die größeren V-Reifen 250 statt 240 km/h. Der Point S Summerstar 2 war damit überfordert, erreichte aber in einem weiteren Test zumindest die angegebene Höchstgeschwindigkeit von 240 km/h. Für den Chengshan CSR66 war aber selbst das zu schnell, denn er war schon bei Tempo 230 am Ende. Auch bei den Fahrprüfungen auf nasser Fahrbahn versagte der Chinareifen auf voller Breite. …weiterlesen

3-Wetter-Haft

Auto Bild 38/2008 - Nur das rechtlich geschützte Schneeflocken-Symbol vor dem dreizackigen Berg garantiert ein Mindestmaß an Schneetauglichkeit. Das Kürzel „M+S“ für Matsch und Schnee ist dagegen bei unseriösen Herstellern oder SUV-Reifen auch auf der Seitenwand eines Sommerreifens zu finden. Im winterlichen Einsatz auf Schnee und Eis können sich fast alle Ganzjahresreifen qualifizieren, wenn auch mit unterschiedlichem Leistungspotenzial. …weiterlesen

Wenn Reifen in den Ruhestand rollen

FREIE FAHRT 3/2013 - Für den Fall, dass Ihre Reifen ins "Ruhestandsalter" gekommen sind - das ist laut VRÖ (Verband der Reifenspezialisten) längstens nach zehn Jahren der Fall -, nachfolgend eine Auflistung einiger neuer Sommerreifen laut Herstellerangaben. Dunlop ARBÖ-Testsieger Der brandneue Sport BluResponse für Mittelklasse-Autos verfügt über beeindruckende Leistungswerte bei Nässe und Rollwiderstand, ohne dabei einen Kompromiss bei der Laufleistung einzugehen. …weiterlesen