• Gut 2,2
  • 52 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (2,2)
52 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Typ: SUV
Allradantrieb: Ja
Automatik: Ja
Schadstoffklasse: Euro 6
Mehr Daten zum Produkt

Mercedes-Benz GLC-Klasse [15] im Test der Fachmagazine

  • 459 von 650 Punkten

    Platz 2 von 3 | Getestet wurde: GLC 350 d (190 kW) (2015)

    „Der GLC kann vieles, zeigt es aber nicht gleich. Doch verbindet er hier Komfort und Fahrvergnügen am harmonischsten. Kleiner Rückstand wegen weniger Platz/Variabilität.“

    • Erschienen: August 2017
    • Details zum Test

    5 von 5 Sternen

    Getestet wurde: GLC 350 e (235 kW) [15]

    „So luxuriös kann Verzicht sein: Der GLC 350e paart alltagstaugliche Hybridtechnologie mit dem für Mercedes typischen Komfort. Eine tolle Mischung!“

    • Erschienen: Februar 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: GLC 250 Coupé (155 kW) [15]

    „... Der Einstiegsbenziner 250 verfügt daher auch schon über eine Leistung von 211 PS und ein maximales Drehmoment von 350 Newtonmeter, das dank Turboaufladung schon knapp über der Leerlaufdrehzahl und bis 4000 Kurbelwellenumdrehungen anliegt. So beschleunigt der Wagen aus dem Stand in nur 7,3 Sekunden auf einhundert und wird maximal 222 km/h schnell. ...“

    • Erschienen: September 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: GLC 250 d (150 kW) [15]

    „... spricht vom Start weg gut an und hängt auch in den oberen Gängen gut am Gas. Der Selbstzünder arbeitet dabei für einen Diesel überraschend leise. Sehr gut gefällt auch die Kombination mit dem äusserst präzisen Neunstufen-Automaten. Je nach Fahrmodus fällt die Federung ausgewogen bis straff aus, die Lenkung ist für ein SUV relativ direkt. ...“

    • Erschienen: August 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: GLC 250 d (150 kW) [15]

    „Der GLC basiert auf der C-Klasse, hat jedoch deutlich mehr Anhängelast und ist sehr gut auf das Ziehen vorbereitet. Er überzeugt zudem mit ... einer tollen Motor-/Getriebekombination, ist aber auch sehr teuer.“

  • 533 von 800 Punkten

    Platz 2 von 5 | Getestet wurde: GLC 250 d (150 kW) [15]

    „Plus: beste Fahrleistungen im Vergleich; besonders hoher Fahrkomfort; höchste Wertung für Zuladung und Anhängelast; entspannender Geradeauslauf. Minus: hohes Preisniveau; teure Aufpreisextras; nicht einmal ein Notrad lieferbar; jährliche Wartung vorgeschrieben; nur zwei Jahre Garantie.“

  • 524 von 750 Punkten

    Platz 3 von 5 | Getestet wurde: GLC 250 d (150 kW) [15]

    „Plus: Fahrwerk und Lenkung angenehm ausgewogen, gutes Platzangebot, kraftvoller Motor.
    Minus: bei Assistenz/Multimedia leicht hinterher, Motor klingt dezent nach Taxi, Ausstattung nicht top.“

  • 538 von 750 Punkten

    „Preis-Leistungs-Sieger“

    Platz 2 von 3 | Getestet wurde: GLC 350 d (190 kW) (2015)

    „Im Mercedes warten der bekannte Schalthebel hinterm Lenkrad und das ferne Wummern des zwölf Jahre alten V6-Diesels ... ein schöner Alltagsmotor, der schon früh satten Drehmomentschub liefert und den entspannten Charakter des 350 d bestimmt. Der Oldie dreht nur ungern (bis 4000/min) und genehmigt sich einen Schluck mehr (8,0 Liter Testschnitt), lässt sich aber bei den Fahrleistungen nie die Butter vom Brot nehmen. ...“

  • 645 von 850 Punkten; 2-

    „Preis-Leistungs-Sieger“

    Platz 2 von 3 | Getestet wurde: GLC 250 d (150 kW) [15]

    „Der Mercedes ist geräumig, fährt sich flott und überraschend agil - der GLC ist eine hochgelegte Limousine. ... Der Mercedes ... pflanzt seine Insassen recht sportlich hinter die hohe Cockpitkante, vor analoge Rundinstrumente. ... Sportlich fühlt sich - gar nicht typisch für Mercedes - auch die schönste Lenkung in diesem Vergleich an: kurz übersetzt, Kraftaufwand wie eine Fünf-Kilo-Hantel, feine Rückmeldung. ...“

  • 535 von 800 Punkten

    Platz 2 von 3 | Getestet wurde: GLC 250 d (150 kW) [15]

    „Plus: beste Fahrleistungen im Vergleich, besonders hoher Fahrkomfort, höchste Werte für Zuladung und Anhängelast.
    Minus: jährliche Wartung vorgeschrieben, teuerster in der Versicherung, hohe Preise für Extras, nicht einmal ein Notrad lieferbar.“

  • 444 von 650 Punkten

    „Eigenschafts-Sieger“

    Platz 1 von 4 | Getestet wurde: GLC 350 d (190 kW) (2015)

    „Der GLC ist ein großer Wurf, gerade auch mit diesem Motor. Geräumig, komfortabel und unkompliziert, wie er ist, gewinnt er auch die Eigenschaftswertung. Einziger Patzer: das Bremsen.“

  • 573 von 750 Punkten

    „Preis-Leistungs-Sieger“

    Platz 2 von 3 | Getestet wurde: GLC 250 d (150 kW) [15]

    „... Der alte 2,1-Liter-Diesel klingt bis Tempo 70 rauer, dann überwiegen Windgeräusche und der Schub von 204 PS, die den GLC 250 d immer einen Hauch flotter machen als die 14 PS schwächere Konkurrenz. Sportlich fühlt sich - gar nicht typisch für Mercedes - auch die schönste Lenkung in diesem Vergleich an: kurz übersetzt, Kraftaufwand wie eine Fünf-Kilo-Hantel, feine Rückmeldung ...“

    • Erschienen: Juli 2017
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: GLC 250 d Coupé (150 kW) [15]

    „Plus: viel Komfort durch effiziente Geräuschdämmung und sehr gute Federung (Luftfedern), gute Fahrleistungen, niedriger Verbrauch, erstaunlich guter Sitzkomfort im Fond trotz Fließhecks, wirksamer Allradantrieb.
    Minus: etwas kleinerer Kofferraum als die GLC-Normalversion, gegenüber dieser geringere Bodenfreiheit (Luftfederung), hoher Preis, teure Versicherung, jährliche Wartung, sehr unübersichtliches Heck.“

  • ohne Endnote

    2 Produkte im Test | Getestet wurde: GLC 220d (125 kW) [15]

    „... hier ... zeigt sich der GLC etwas leichtfüßiger. Er bleibt beim Einlenken neutraler, die Lenkung wirkt präziser und rückmeldungsfreudiger, das ESP regelt fein und diskret. ... die feineren Unebenheiten schluckt der Mercedes souveräner, er bügelt so manches weg, was der Volvo polternd überrollt. ...“

  • 537 von 800 Punkten

    Platz 2 von 4 | Getestet wurde: GLC 250 d (150 kW) [15]

    „Plus: Besonders kräftiger Motor, Bester in den Fahrleistungen, sehr hoher Fahrkomfort, höchste Zuladung, sehr guter Qualitätseindruck, besonders geräumig.
    Minus: Hohe Einstufung bei den Versicherungsklassen, hoher Preis, jährliche Wartung vorgeschrieben, hohe Preise für Extras, nur zwei Jahre Garantie, nicht einmal ein Notrad lieferbar.“

Einschätzung unserer Autoren

GLC 350 e (235 kW) [15]

Vor- und Nachteile dieses Produktes

Stärken

  1. alltagstauglich
  2. komfortabel abgestimmtes Fahrwerk
  3. ordentliche Beschleunigung
  4. viel Platz

Schwächen

  1. hoher Grundpreis
  2. teure Ausstattungsoptionen
  3. eingeschränktes Ladevolumen Kofferraum

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Mercedes-Benz GLC-Klasse [15]

Typ SUV
Verfügbare Antriebe
  • Benzin
  • Diesel
  • Hybrid
Allradantrieb vorhanden
Frontantrieb fehlt
Heckantrieb fehlt
Manuelle Schaltung fehlt
Automatik vorhanden
Schadstoffklasse Euro 6
Modelljahr 2015
Stromverbrauch 13,9 kWh/100 km

Weiterführende Informationen zum Thema Mercedes-Benz GLC-Klasse [15] können Sie direkt beim Hersteller unter mercedes-benz.de finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Toller Zwitter

auto-ILLUSTRIERTE 8/2016 - Über Sinn und Unsinn von viertürigen Coupés auf SUV-Basis kann man trefflich streiten. Aber eine erste Testfahrt mit dem Mercedes GLC Coupé zeigt, wie cool diese Mischung doch sein kann.Im Einzeltest wurde ein SUV geprüft, das keine Endnote erhielt. …weiterlesen

Weg mit den Kanten

Auto Bild allrad 1/2016 - Den kantigen GLK hat Mercedes ausgemustert. Sein Nachfolger ist der GLC, der dem fließenden Design der Konkurrenz folgt. Ist der GLC damit nur ein Nachahmer?Im Einzeltest befand sich ein kompaktes SUV, das mit 4,5 von 5 Sternen beurteilt wurde. …weiterlesen

Der Teilzeit-Stromer

Auto Bild allrad 3/2016 - Ein zusätzlicher Elektromotor mit 85 kW soll dem Hybrid-Benziner das Sparen beibringen, aber auch das Spurten.Gegenstand des Testberichts war ein SUV mit Hybridantrieb. Das Fahrzeug blieb ohne Endnote. …weiterlesen

Mercedes GLC Coupé

auto motor und sport 21/2016 - Die schicke Linie des SUV-Ablegers kostet zwar etwas Platz und 4000 Euro mehr, aber nicht den Komfort. Test als 250 d.Es wurde ein SUV getestet, jedoch nicht mit einer Endnote versehen. …weiterlesen

Cleveres Energiebündel

auto-ILLUSTRIERTE 10/2016 - Der GLK-Nachfolger GLC punktet mit viel Platz und Komfort. Die Plug-in-Version bietet 320 PS Systemleistung, soll sich aber äusserst sparsam fahren. Bewährt sich die Hybrid-Technik im Alltag?Getestet wurde ein SUV mit Hybridantrieb. Die Vergabe einer Endnote blieb aus. …weiterlesen

Eine Klasse besser

Auto Bild allrad 10/2016 - Das rundlichere Design ist das eine; doch Mercedes hat beim GLK-Nachfolger GLC vor allem die Technik verbessert. Davon profitieren auch Gespannfahrer.Im Einzeltest wurde ein SUV auf seine Eignung als Zugfahrzeug hin untersucht, erhielt jedoch keine Endnote. …weiterlesen

Flacher, teurer, besser?

AUTO NEWS online 7/2016 - Ein SUV-Coupé wurde einem Praxistest unterzogen und erhielt abschließend 4,5 von 5 erreichbaren Sternen. Der Bewertung lagen die Kriterien Antrieb, Fahrwerk, Karosserie und Kosten zugrunde. …weiterlesen

Diesel-Alternative

auto-ILLUSTRIERTE 10/2016 - Es wurde ein SUV getestet. Das Produkt erhielt keine Endnote. …weiterlesen