Befriedigend (2,6)
67 Tests
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
All­rad­an­trieb: Ja
Front­an­trieb: Ja
Manu­elle Schal­tung: Ja
Auto­ma­tik: Ja
Karos­se­rie: Kombi
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von GLA-Klasse [13]

  • GLA 250 4Matic 7G-DCT (155 kW) [13] GLA 250 4Matic 7G-DCT (155 kW) [13]
  • GLA 200 d (100 kW) [13] GLA 200 d (100 kW) [13]
  • GLA 220 CDI 4Matic 7G-DCT (125 kW) [13] GLA 220 CDI 4Matic 7G-DCT (125 kW) [13]
  • GLA 45 AMG 4Matic Speedshift DCT (265 kW) [13] GLA 45 AMG 4Matic Speedshift DCT (265 kW) [13]
  • GLA 200 6-Gang manuell (115 kW) [13] GLA 200 6-Gang manuell (115 kW) [13]
  • GLA 220 CDI 4Matic 7G-DCT Urban (125 kW) [13] GLA 220 CDI 4Matic 7G-DCT Urban (125 kW) [13]
  • GLA 200 CDI 7G-DCT (100 kW) [13] GLA 200 CDI 7G-DCT (100 kW) [13]
  • GLA 200 d 4Matic 7G-DCT (100 kW) [13] GLA 200 d 4Matic 7G-DCT (100 kW) [13]
  • GLA 45 AMG 4Matic Speedshift DCT Edition 1 (265 kW) [13] GLA 45 AMG 4Matic Speedshift DCT Edition 1 (265 kW) [13]
  • AMG GLA 45 4Matic Speedshift DCT (280 kW) [13] AMG GLA 45 4Matic Speedshift DCT (280 kW) [13]
  • GLA 220 d (130 kW) [13] GLA 220 d (130 kW) [13]
  • GLA 220 d 4Matic 7G-DCT Urban (130 kW) [13] GLA 220 d 4Matic 7G-DCT Urban (130 kW) [13]
  • GLA 250 (155 kW) [13] GLA 250 (155 kW) [13]
  • GLA 250 4Matic 7G-DCT AMG Line (155 kW) [13] GLA 250 4Matic 7G-DCT AMG Line (155 kW) [13]
  • GLA 220 d 4Matic 7G-DCT (130 kW) [13] GLA 220 d 4Matic 7G-DCT (130 kW) [13]
  • GLA 180 7G-DCT (90 kW) [13] GLA 180 7G-DCT (90 kW) [13]
  • GLA 200 CDI 6-Gang manuell Style (100 kW) [13] GLA 200 CDI 6-Gang manuell Style (100 kW) [13]
  • GLA 250 4Matic 7G-DCT Urban (155 kW) [13] GLA 250 4Matic 7G-DCT Urban (155 kW) [13]
  • GLA 180 d 6-Gang manuell (80 kW) [13] GLA 180 d 6-Gang manuell (80 kW) [13]
  • GLA 220 CDI 4Matic 7G-DCT Edition 1 (125 kW) [13] GLA 220 CDI 4Matic 7G-DCT Edition 1 (125 kW) [13]
  • GLA 200 7G-DCT (115 kW) [13] GLA 200 7G-DCT (115 kW) [13]
  • GLA-Klasse 200 CDI BVM6 Sensation (100 kW) [13] GLA-Klasse 200 CDI BVM6 Sensation (100 kW) [13]
  • GLA 250 4Matic 7G-DCT Sensation (155 kW) [13] GLA 250 4Matic 7G-DCT Sensation (155 kW) [13]
  • GLA-Klasse 200 CDI 7G-DCT Intuition (100 kW) [13] GLA-Klasse 200 CDI 7G-DCT Intuition (100 kW) [13]
  • GLA-Klasse 220 CDI 4Matic 7G-DCT Fascination (125 kW) [13] GLA-Klasse 220 CDI 4Matic 7G-DCT Fascination (125 kW) [13]
  • GLA 200d 6-Gang manuell (100 kW) [13] GLA 200d 6-Gang manuell (100 kW) [13]
  • Mehr...

Mercedes-Benz GLA-Klasse [13] im Test der Fachmagazine

  • ohne Endnote

    Platz 1 von 3
    Getestet wurde: GLA 200 d (100 kW) [13]

    „Plus: Kraftvoller Dieselmotor; Komfortables Fahrwerk; Im Vergleich größter Kofferraum.
    Minus: Hoher Preis, teurer Unterhalt.“

  • 422 von 650 Punkten

    „Eigenschafts-Sieger“

    Platz 1 von 2
    Getestet wurde: AMG GLA 45 4Matic Speedshift DCT (280 kW) [13]

    „Beeindruckend, wie motiviert der GLA 45 loslegt, wie leichtfüßig er durch engste Kurven jagt und wie wuchtig er bremst. Dass keine SUV-Gefühle aufkommen, interessiert ihn nicht.“

    • Erschienen: Februar 2016
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: AMG GLA 45 4Matic Speedshift DCT (280 kW) [13]

    „... Mit maximal 1,8 bar Ladedruck presst der Turbo das Benzin-Luft-Gemisch in die Brennkammern, bei 6700 Touren verliert der GLA dann sämtliche Manieren. Das Doppelkupplungsgetriebe wechselt innerhalb eines Wimpernschlags den Gang, der Auspuff entlässt einen Freudenknall in die Umwelt. In 4,4 Sekunden ... überrollt der rote Zeiger förmlich die 100-km/h-Marke. ...“

    • Erschienen: März 2015
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Gelungen ist die Symbiose aus Kleinwagen und SUV auf jeden Fall. Der GLA setzt sich als durchweg eigenständiges Modell in Szene und erfreut seine Käufer mit genau den Attributen, die sie von einem kompakten SUV erwarten. Als Fahrer mit Handicap muss man genau abwägen, welche Vor- oder Nachteile ins Gewicht fallen. ...“

    • Erschienen: November 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: GLA 250 4Matic 7G-DCT (155 kW) [13]

    „... Der Turbo-Vierzylinder leistet stramme 155 kW/211 PS und macht dem GLA flotte Beine. Fahrwerksseitig punktet der GLA mit sicherem Fahrverhalten und fahraktiver Abstimmung. Aber er kann auch gelassen: 350 Nm Drehmoment und 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe sorgen im Alltag für entspannte Fahrweise. ...“

    • Erschienen: April 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: GLA 250 4Matic 7G-DCT (155 kW) [13]

    „Plus: Agilität/Fahrverhalten; Top-Bremsen; Automatik im Normalbetrieb.
    Minus: Automatik bei sportlicher Fahrweise; Bedienkonzept Innenraum; kein Lade-Riese.“

    • Erschienen: April 2014
    • Details zum Test

    „gut“ (4 von 5 Sternen)

    Getestet wurde: GLA 250 4Matic 7G-DCT (155 kW) [13]

    „... Der 2-Liter-Turbomotor hängt gut am Gas, verwöhnt mit turbotypisch starkem Durchzug und passt zum 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe. Dies wirkt im GLA sehr erwachsen. Keine Anfahrschwäche, keine Unsicherheiten bei der Gangwahl und kein Ruckeln. Unauffällig gut, ob nun Sport oder Komfort auf dem Vorwahlprogramm steht. ...“

  • Note:2,2

    Preis/Leistung: 3,0

    Platz 1 von 2
    Getestet wurde: GLA 220 CDI 4Matic 7G-DCT (125 kW) [13]

    Karosserie: 2,5;
    Sicherheit: 1,5;
    Komfort/Fahrverhalten: 2,0;
    Fahrleistung/Verbrauch: 2,0;
    Preis/Ausstattung: 3,0.

    • Erschienen: Februar 2014
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: GLA 250 4Matic 7G-DCT (155 kW) [13]

    „Plus: Direktes und sportliches Fahrverhalten. Mehr Platz als in der A-Klasse. Komplettes Angebot an Assistenzsystemen.
    Minus: Hoher Preis und lange Aufpreisliste. Schlecht ablesbare Tachoskala.“

  • 490 von 800 Punkten

    Platz 2 von 2
    Getestet wurde: GLA 200 d (100 kW) [13]

    „Plus: sehr niedriger Testverbrauch; viel Sicherheitsausstattung lieferbar; etwas größerer Gepäckraum.
    Minus: hohe Versicherungskosten; Bodenfreiheit nun als Extra; knapper Raum im Fond; hoher Preis, noch teurere Extras.“

  • 244 von 450 Punkten

    Platz 2 von 2
    Getestet wurde: GLA 220 d (130 kW) [13]

    „... Dass es der GLA noch besser kann, liegt an seinen optionalen Verstellstoßdämpfern, die vor allem bei langsamer wirkungsvoller arbeiten, gleichzeitig eine marginal höhere Grenzgeschwindigkeit in Kurven ermöglichen und den GLA einen Hauch dynamischer wirken lassen. ...“

  • 536 von 750 Punkten

    Platz 2 von 2
    Getestet wurde: GLA 200 d (100 kW) [13]

    „... Den Benz bringen große Bodenwellen aus dem Tritt, zu sehr staucht er dann beim Eintauchen die Passagiere in ihre Sitzflächen. ... Gangwechsel hat das Siebengang-DCT (so nennt Mercedes seine Doppelkupplungsautomatik) ebenfalls etwas hemdsärmeliger im Griff, zu unentschlossen reagiert die Automatik zudem auf Kick-down-Befehle. Also: Lieber sanft mitschwimmen, das bekommt auch dem Verbrauch. ...“

  • 492 von 800 Punkten

    Platz 3 von 3
    Getestet wurde: GLA 200 d 4Matic 7G-DCT (100 kW) [13]

    „Plus: niedrigster Testverbrauch; rangierfreundliche Breite; Bodenfreiheit nach Wahl; ordentliche Federung.
    Minus: höchste Versicherungskosten; kleiner Innen- und Kofferraum; weniger Zuladung; Bodenfreiheit nur als Extra.“

  • 529 von 750 Punkten

    Platz 3 von 3
    Getestet wurde: GLA 200 d 4Matic 7G-DCT (100 kW) [13]

    „... Das Auto ist unübersichtlicher, rundum enger, und das Ein- und Aussteigen hinten wird über die engeren Türausschnitte zur Kletterübung. ... Erst einmal auf Touren gekommen, macht der verbindlich gefederte GLA seine Sache aber sehr ordentlich. Der Motor packt subjektiv vehement an, zieht auch unterhalb von 1500 Touren satt durch. Er ackert allerdings lauter und rauer als die Vierzylinder ...“

  • 229 von 450 Punkten

    Platz 3 von 4
    Getestet wurde: GLA 250 (155 kW) [13]

    „Enger als der GLA kann ein SUV eigentlich kaum sein, vor allem auf der steilen Rückbank fühlen sich Erwachsene eher gefangen als untergebracht. Mehr, als die Lehnen zu klappen, fährt der Mercedes an Variabilität auch nicht auf, dafür bemerkenswerte Ambitionen beim Handling. Den Halt der Sportsitze braucht es durchaus mal, dazu zieht der Zweiliter-Turbo mit 211 PS vehement voran.“

Einschätzung unserer Autoren

GLA 200 CDI 7G-DCT (100 kW) [13]

Klei­ner SUV mit sport­lich-​straf­fer Abstim­mung

Der neue Mercedes GLA hat im Test der „Auto Bild“ (Heft 14/2014) mit seiner ungewöhnlichen Abstimmung überrascht. Denn offenbar gaben die Konstrukteure bei dem Kompakt-SUV der Sportlichkeit den Vorzug, während der Komfort ein wenig auf der Strecke blieb. Der Wagen gefiel den Testern aber durchaus, sein hoher Preis hingegen nicht.

Moderater Verbrauch

Im Test war die Motorisierung mit einem 4-Zylinder-Turbodiesel, der 136 PS (100 PS) leistet und sich im Test als eher raues, aber praxisgerechtes Triebwerk erwies. Er bringt den 1,5 Tonnen schweren Wagen auf eine Höchstgeschwindigkeit von 205 Stundenkilometern. Der Spurt auf Tempo 100 ist nach knapp 10 Sekunden absolviert, und mit einem Verbrauch von 5,7 Litern hält sich der GLA 200 CDI beim Kraftstoffkonsum zurück. Bei flotterer Gangart störte sich die „Auto Bild“ am etwas hektischen Schalten des 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebes.

Fahrwerk hinterlässt zwiespältigen Eindruck

Auf guten Straßen ist der GLA vergleichsweise sportlich zu bewegen, denn das Fahrwerk ist straff ausgelegt und bietet unter solchen Voraussetzungen viel Fahrspaß. Wird der Parcours schlechter, dann lässt der Benz es aber an Bequemlichkeit vermissen. Die Karosserie gerate aufgrund ihres hohen Schwerpunktes ins Wanken, und grobe Unebenheiten werden zu sehr für die Insassen spürbar, meinten die Tester der „Auto Bild“. Der Innenraum bietet ausreichend Platz, aber auf der Rücksitzbank hat ein X1 von BMW mehr zu bieten. In den Kofferraum des GLA passen 421 Liter. Wenig erfreulich die Preisgestaltung, denn Mercedes verlangt für den Neuling einen Grundpreis von rund 32.000 EUR – die deutsche Konkurrenz ist mit ihren Kompakt-SUVs durchweg billiger.

Aus unserem Magazin

Passende Bestenlisten: Autos

Datenblatt zu Mercedes-Benz GLA-Klasse [13]

Typ
  • Kompaktklasse
  • SUV
Verfügbare Antriebe
  • Benzin
  • Diesel

Weiterführende Informationen zum Thema Mercedes-Benz GLA-Klasse [13] können Sie direkt beim Hersteller unter mercedes-benz.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Freiheit hat ihren Preis

auto-ILLUSTRIERTE - Mit dem GLA steigt Mercedes ins Segment der Kompakt-SUV ein. ‚Freiheit ist ansteckend‘, werben die Schwaben für ihren neuesten Wurf. Aber wie viel Freiheit steckt im GLA?Im Praxistest war ein Kompakt-SUV, welcher die Benotung „gut“ erhielt. Als Bewertungskriterien wurden Sicherheit, Antrieb, Komfort, Karosserie sowie Dynamik, Umwelt und Kosten herangezogen. Zudem wurden fünf Konkurrenzmodelle vorgestellt. …weiterlesen

Stern-Stunde

SUV Magazin - Viele Jahre hat Mercedes das Segment der Kompakt-SUV kampflos der deutschen Konkurrenz überlassen. Mit dem GLA wollen die Stuttgarter nun auch in dieser Gattung die automobile Vorherrschaft an sich reißen ...Im Praxistest befand sich ein Kompakt-SUV, der mit 4 von 5 Sternen benotet wurde. Als Testkriterien dienten Interieur, Platzangebot und Technik. Zusätzlich wurden 3 Konkurrenzmodelle vorgestellt. …weiterlesen

Die bessere A-Klasse

auto-ILLUSTRIERTE - Höhere Sitzposition, dazu mehr Platz und Komfort - der GLA erfüllt genau die Wünsche der früheren A-Klasse-Kunden.Es wurde ein SUV unter die Lupe genommen. Dieser erhielt keine Benotung. …weiterlesen

Kompakt-SUV mit Stern

SUV Magazin - Mit dem GLA vergrößert Mercedes sein Portfolio um ein kompaktes SUV auf Basis der A-Klasse. Damit verabschiedet man sich vom sonst üblichen permanenten Allradantrieb und vom Längsmotor, denn wie auch beim Plattformspender kommt ein Quermotor zum Einsatz.Es wurde ein Auto in Augenschein genommen, das ohne Endnote blieb. …weiterlesen

Flach herausgekommen

Automobil Revue - Der Mercedes GLA vermittelt SUV-Feeling, aber nur ein bisschen. Das geht in Ordnung, denn er ist einfach ein gutes Auto. Aber, wen wunderts, kein billiges.Ein Kompaktklassewagen wurde untersucht. Das Produkt blieb ohne Benotung. Zudem fand eine Vorstellung von fünf Konkurrenzmodellen statt. …weiterlesen

Mercedes - ganz kompakt

OFF ROAD - Mercedes steigt mit dem GLA ins Kompakt-SUV-Segment ein. Nicht nur die Klasse ist neu, sondern auch das Antriebskonzept. Die Stuttgarter verlassen ihr gewohntes Terrain, denn der GLA kommt mit Quermotor und Frontantrieb.Ein Auto wurde getestet. Es blieb ohne Endnote. …weiterlesen

Ganz gut gemacht, aber viel zu teuer

Auto Bild - Mercedes betritt völlig neues Gelände. Mit dem GLA 200 CDI wildern die Schwaben erstmals im Revier der kompakten SUV um Audi Q3 und BMW X1. Was der Basisdiesel mit Vorderradantrieb und Automatik draufhat, klärt der Test.Im Einzeltest der Zeitschrift Auto Bild befand sich ein Kompakt-SUV, das die Endnote „gut - befriedigend“ erhielt. Als Testkriterien dienten Karosserie, Antrieb, Komfort, Fahrverhalten und Kosten. …weiterlesen

Auf zu neuen SUV-Ufern

Auto Bild allrad - So eine geduckte Karosserie wie die des Mercedes GLA wurde uns noch nie als SUV verkauft. Ist der neue Sternträger nur eine Mogelpackung - oder einfach eine neue Art von SUV?Im Einzeltest befand sich ein Kompakt-SUV. Er erhielt keine Endnote. …weiterlesen

Höheres Ziel

Auto Bild sportscars - Nur ein höhergelegter A 45 AMG? Mitnichten, der Mercedes GLA 45 AMG Edition 1 ist zwar fast genau so schnell, aber deutlich vielseitiger.Von der Zeitschrift Auto Bild sportscars wurde ein Auto geprüft. Eine abschließende Notenvergabe fand nicht statt. …weiterlesen