Autos im Vergleich: Kommt der VW nach vorn?

Auto Bild allrad - Heft 8/2016

Inhalt

Selbstbewusste Preise rücken den neuen VW Tiguan in die Nähe der Nobelmarken BMW und Mercedes. Kann er da wirklich mithalten?

Was wurde getestet?

Es wurden drei Kompakt-SUVs miteinander verglichen und mit 492 bis 549 von jeweils 800 möglichen Punkten bewertet. Zur Urteilsfindung dienten die Kriterien Testwerte (Platzangebot, Ausstattung / Bedienung, Sicherheitsausstattung), Testeindrücke (Motoreigenschaften, Fahrverhalten, Bremsen ...), Allrad / Geländeeigenschaften und Kosten.

  • VW Tiguan 2.0 TDI SCR 4Motion BlueMotion Technology DSG (110 kW) [16]

    • Typ: SUV;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 5,6;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    549 von 800 Punkten

    „Plus: sehr angenehme Platzverhältnisse; höchste Zuladung und Anhängelast; günstige Versicherungseinstufung; besonders viel Fahrkomfort.
    Minus: weniger Serienausstattung; breiteste Karosserie; etwas höherer Verbrauch; Wartungsintervall auf 1 Jahr verkürzt.“

    Tiguan 2.0 TDI SCR 4Motion BlueMotion Technology DSG (110 kW) [16]

    1

  • BMW X1 xDrive18d Steptronic (110 kW) [15]

    • Typ: SUV;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4,7;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    530 von 800 Punkten

    „Plus: ordentliche Platzverhältnisse; reaktionsschneller Dieselmotor; sehr ordentlicher Fahrkomfort; zweijährige Wartungsintervalle.
    Minus: hohe Vollkaskoeinstufung; sehr hoher Automatikaufpreis; besonders dürftige Garantieleistungen; sehr dürftige Wattiefe.“

    X1 xDrive18d Steptronic (110 kW) [15]

    2

  • Mercedes-Benz GLA 200 d 4Matic 7G-DCT (100 kW) [13]

    • Typ: SUV;
    • Allradantrieb: Ja;
    • Verbrauch (l/100 km): 4,8;
    • Automatik: Ja;
    • Schadstoffklasse: Euro 6;
    • Karosserie: Kombi

    492 von 800 Punkten

    „Plus: niedrigster Testverbrauch; rangierfreundliche Breite; Bodenfreiheit nach Wahl; ordentliche Federung.
    Minus: höchste Versicherungskosten; kleiner Innen- und Kofferraum; weniger Zuladung; Bodenfreiheit nur als Extra.“

    GLA 200 d 4Matic 7G-DCT (100 kW) [13]

    3

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Mehr zum Thema Autos