Medion P24030 (MD 26078) Test

(DVB-S2-Receiver)
  • keine Tests
10 Meinungen
Produktdaten:
DVB-S2: Ja
Pay-TV: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

P24030 (MD 26078)

Inklusive freigeschalteter HD+ Karte

Der Sat-Receiver Medion P24030 wird mit einer Smartcard für das via Astra HD+ ausgestrahlte HDTV-Programm ausgeliefert. Die Karte ist für zwölf Monate freigeschaltet, anschließend schlägt der HD+ Empfang mit einer jährlichen Servicepauschale von 50 Euro zu Buche.

Zur Zeit bringt Astra HD+ die HD-Angebote von RTL, RTL II, Sat1, ProSieben, Vox, kabeleins, Tele 5, Sport 1, nickelodeon, comedy central und Sixx ins Haus. Die mitgelieferte Smartcard platziert man im Smartcard-Reader an der Vorderseite, gleich daneben hat der Hersteller einen CI-Plus-Slot für weitere Bezahlsender verbaut. Natürlich empfängt das Gerät auch alle unverschlüsselten Programme, darunter die HDTV-Inhalte von ARD, ZDF, Arte und Servus TV. Die wichtigsten Satellitenpositionen sind ab Werk vorprogrammiert. Der Receiver unterstützt den DiSEqC-Standard 1.2, demnach lässt er sich an einer Sat-Anlage mit Drehmotor nutzen. Man darf sich ferner auf eine optische Anzeige zum Ausrichten der Antenne (Sat-Finder), auf einen automatischen Sendersuchlauf, auf 5000 Programmspeicher, auf diverse Favoritenlisten, auf den mittlerweile obligatorischen elektronischen Programmführer (EPG) und auf einen Multifunktions-Timer für bis zu acht Ereignisse freuen. Etwaige Software-Updates werden direkt per Satellit geladen. In Sachen Konnektivität wirf die Box einen Antenneneingang samt passendem Ausgang, einen Komponentenausgang, Composite-Video, zwei Scart-Buchsen (TV und Videorecorder), einen optischen Digitalausgang für das Zusammenspiel mit einem pegelfesten Heimkinosystem, einen analogen Stereo-Ausgang und natürlich einen HDMI-Ausgang in die Waagschale. Eine USB-Schnittstelle, über die man freie SD- und HDTV-Sender auf einen externen Speicher mitschneiden kann, rundet die Anschlussleiste ab.

Für den P24030 verlangt Medion knapp 130 Euro. Ein faires Angebot, schließlich bekommt einen HDTV-fähigen DVB-S2-Receiver, der mit einem eingebauten Smartcard-Reader, mit einem CI-Plus-Slot und mit einer aufnahmefähigen USB-Buchse punktet. Die Fachmagazine hatten das Modell noch nicht im Labor.

Kundenmeinungen (10) zu Medion P24030 (MD 26078)

10 Meinungen (1 ohne Wertung)
Durchschnitt: (Gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
2
4 Sterne
2
3 Sterne
1
2 Sterne
4
1 Stern
0
  • Müll für viel Geld

    von Kurti Magdeburg
    • Nachteile: Bild- und Tonaussetzer, Fernbedienung optisch edel, aber schlecht zu handhaben, Fernbedienung reagiert häufig nicht
    • Ich bin: Privatanwender

    Ich habe den Receiver jetzt etwas über ein Jahr und ich kann nur abraten vom Kauf. Gespeicherte Sender verschwinden, er bleibt hängen und es können Sender von einen Tag auf den anderen nicht mehr gefunden werden trotz genauer Transpondereinstellung. Nachdem ich das Gerät eingeschickt habe und nach " nur " 5 Wochen zurück bekommen habe sind alle Fehler noch vorhanden. Der Service ist sehr schlecht von Medion als erstes die Kosten der Servicenummer von 0,14 € bis 0,42 € und dann weiß keiner worum es geht .
    BITTE BITTE nicht kaufen nehmt etwas mehr Geld in die Hand und kauft einen anderen Receiver ( vom Fachhändler )

    Antworten

Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Medion P24030 (MD 26078)

DVB-C fehlt
DVB-S2 vorhanden
DVB-T fehlt
DVB-T2 fehlt
DVB-T2-HD fehlt
EPG vorhanden
Features HDTV, Dolby Digital, Display
HDMI vorhanden
IPTV fehlt
Media-Player vorhanden
Pay TV Smartcardreader, CI+
USB vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen